Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

 Agenda-Handbuch / Leitfaden
 

Lokale Agenda 21 ­
Acht Schritte zur Zukunftsfähigen Kommune"

   

Handreichung

Die Evangelische Kirche von Westfalen (Institut für Kirche und Gesellschaft der EkvW), das DGB-Bildungswerk und der Landesverband der Volkshochschulen in NRW sind eine ungewöhnliche Kooperation eingegangen: Sie veröffentlichen am 2. März ein gemeinsam erstelltes Agenda-Handbuch. Der in einjähriger Arbeit entstandene Leitfaden "Lokale Agenda 21 - Acht Schritte zur Zukunftsfähigen Kommune" beschreibt auf 250 Seiten in leicht verständlicher Weise, wie sich in Gemeinden, Städten und Landkreisen ein Agenda-21-Prozeß organisieren läßt.
Umweltministerin Bärbel Höhn empfahl das Handbuch ausdrücklich allen Agenda engagierten (und jenen die es noch werden wollen): "Dieser Leitfaden ist eine wichtige Orientierungshilfe und Unterstützung für die erfolgreiche Gestaltung Lokaler Agenden".
Auf dem sogenannten Erdgipfel von Rio hatten 1992 über 170 Staaten ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert (Agenda 21) beschlossen. Sie verpflichteten sich, in ihren Ländern auf allen Ebenen für eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Entwicklung zu sorgen. Seither sind in vielen NRW-Kommunen mehr oder weniger gut organisierte lokale Agenda-21-Prozesse entstanden. Dabei zeigten sich jedoch manche Schwierigkeiten.
Genau hier setzt der auf Praxiserfahrung beruhende Leitfaden an. Er enthält als Schwerpunkt ein Projektmanagement, mit dessen Hilfe sich in acht Schritten ein effizienter, ergebnisorientierter und zeitlich überschaubarer Lokaler Agenda-Prozess entwickeln läßt. Dabei werden jeweils direkte und alternative Wege vorgestellt. Dadurch bietet das aufwendig gestaltete Handbuch allen Nutzern die Möglichkeit, den Agendaprozess auf die jeweiligen spezifischen Gegebenheiten ihrer Kommune zu-zuschneiden. Alle Schritte in dem durchgängig vierfarbigen Werk sind mit anschaulichen Beispielen versehen. Checklisten bieten die Möglichkeit der Erfolgskontrolle. Da der Leitfaden als Loseblattsammlung im A4-Hefter gedruckt wurde, lassen sich die zahlreichen beigefügten Materialen direkt als Kopiervorlagen verwenden. Dazu gehören unter anderem Vordrucke für Vortragsfolien, aber auch Formulierungshilfen für Einladungsschreiben und Presseerklärungen.

In einem weiteren Kapitel werden besonders die Zielgruppen der Herausgeber angesprochen: Hier können sich z. B. Kirchengemeinden, Gewerkschaftskreisverbände oder Volkshochschulen umfassend über Ansatzpunkte der Agendaarbeit informieren. Zahlreiche mutmachende Beispiele regen den eigenen Ideenreichtum an "der Stadt Bestes zu suchen".
Ein umfangreicher Adressen- (einschließlich Internet-Angaben) und Bibliographieteil schließt das Ganze ab.

Als Autoren zeichnen Klaus Breyer vom Institut für Kirche und Gesellschaft der EkvW in Iserlohn, Barbara Hemkes vom AQU-Team des DGB-Bildungswerks in Düsseldorf, der freie Journalist und Buchautor Werner Schlegel aus Gelsenkirchen und Anke Valentin, eine ehemalige Mitarbeiterin des Wuppertaler Klimainstituts, verantwortlich.

Druck und Herstellung wurden vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Land-wirtschaft und Verbraucherschutz NRW (MUNLV) gefördert.
 

Autoren: 

Breyer, Klaus; Hemkes, Barbara; Schlegel, Werner; Valentin, Anke:
Lokale Agenda 21 - Acht Schritte zur zukunftsfähigen Kommune.
Ein Gemeinschaftsprojekt von:
  • Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW, Iserlohn.
  • DGB Bildungswerk e.V.,
  • AQU-Team, Düsseldorf.
  • Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V., Dortmund,

 

Buch: 

Hrsg.: Klaus Breyer, Barbara Hemkes, Udo Schneidereit,
Düsseldorf 2001,    
ISBN: 3-931845-49-4,   250 Seiten, Preis 29,00 DM, zzgl. Versandkosten
 

Bezug: 

Zu beziehen bei den Herausgebern, z. B. über das
Institut für Kirche und Gesellschaft der EkvW, 58638 Iserlohn,
Berliner Platz 12, Tel. 02371/352-187; Fax -169;
E-mail: m.puester@kircheundgesellschaft.de
  
 
Quelle: 
eMail-Verteiler Klaus Breyer, 15.3.01

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt