Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

       Buchrezension

Wilfried Jannack (Hrsg.)
Mathematik und Agenda 21 – Heft 1

Handlungsorientierter Mathematikunterricht in Sek I und II     
Preis: 16 Euro


Die MUED – ein selbstorganisierte Initiative zur Verbesserung des Mathematikunterrichts– setzt auf Handlungsorientierung in emanzipatorischer Absicht: Unterricht allgemein soll SchülerInnen unterstützen und anregen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln, die ein begründetes selbstbestimmtes Handeln in sozialer Verantwortung ermöglichen. Auch der Mathematikunter­richt soll Orientierungen für Entscheidungen und Handlungen bereitstellen, sowohl für die Entwicklung und Veränderung privater Lebenssituationen als auch für die Entwicklung und Veränderung gesellschaftlicher Praxis.

Mit dieser Zielsetzung war die Frage nach Möglichkeiten der Mathematik, am Prozess der Agenda21 mitzuwirken, schon lange gestellt.

In dieser Broschüre stellen die verschiedenen Autoren mögliche Beiträge des Faches vor – häufig in fachübergreifenden oder fächerverbindenden Zusammenhängen. Die Beiträge sind daher in vielfacher Weise bunt:

Auf der einen Seite wird die Agenda-21-Arbeit an Schulen vorgestellt, z.B. das schulinterne Energiemanagement an der IGS Hannover-Roderbruch oder das Agenda21-Konzept am Ricarda-Huch-Gymnasium in Gelsenkirchen.

Auf der anderen Seite gibt es konkrete Themen  für den Unterricht, z.B. Müll,  Bevölkerungsent­wicklung oder Vom Wissen zum Handeln (Unterrichtsbeispiele zur Photovoltaik, Stromtarifen oder zum Verbraucherverhalten). Dem großen Bereich Energieumwandlung sind zwei weitere Kapitel gewidmet:  Stromsparen und Wir haben ein Energieproblem. Jeder Themenblock wird zunächst durch eine kurze Einleitung charakterisiert, danach folgen dann Arbeitsblätter mit Lösungen und Zusatzmaterialien Die Autoren geben jeweils Hinweise, in welchen Klassenstufen und ggf. mit welchen Fächern zusammen die Themen behandelt werden können.

Dennoch sträuben sich viele der hier angeschnittenen Themen dagegen, in mathematische Unter­richtsreihen eingezwängt zu werden. Sie liegen quer zur Fachsystematik. Da aber durchweg Lern- oder Unterrichtssituationen angesprochen werden, sind die Agenda-21- und Umwelt- Themen in besonderer Weise geeignet, situative Lernansätze aufzugreifen, wie sie in einigen neuen Rahmenrichtlinien und Lehrplänen zum Ausdruck kommen. Nicht umsonst heißt es, dass man in situativen Kontexten mehr lernt, als im üblichen instruktiven Fachunterricht.

Wie in vielen Unterrichtsmaterialien hat der Bereich Ökologie im Vergleich mit den anderen Pfeilern der Agenda21, Ökonomie und soziale Gerechtigkeit ein deutliches Übergewicht.

Das Nachfolgeheft ist aber schon angekündigt und könnte mit den Themen Ernährung, Produktlinienanalyse und Traumurlaub auch diese Bereiche noch stärker berücksichtigen.

Eines hat diese Broschüre wieder mit vielen anderen MUED-Schriften gemeinsam. Sie zeigt deutlich auf, dass Mathematik durchaus in der Lage ist, Orientierungen für ein begründetes und selbstverantwortetes Handeln in sozialer Verantwortung zu bieten.
Ein Vivat auf die Mathematik!

Rezension von:   Antonius Warmeling


Bestelladresse: 

MUED eV,  Bahnhofstraße 72  48301 Appelhülsen
eMail:   Mued.ev@t-online.de
Internet: www.mued.de


Seiten-Info: erstellt: 20.2.2002 (zgh)


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2021  Agenda 21 Treffpunkt