Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

  
Daten  /  Statistiken /  Infografiken  /  Landkarten 
               sortiert nach 21 Themen           
dpa-Globus Infografiken
Suchbegriffe:
  Groß-Kleinschreibung beachten     UND- Verknüpfung (statt: ODER)
Suchen in: Schlüsselwörter   Titel    Abstract   
Jahrgang:  Alle  2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 

Ökonomie

Ökologie

Soziales 

Armut und Reichtum

Energie/ Rohstoffe/ Ressourcen

Gentechnologie/ Biotechnologie

Arbeit und Umwelt

Klima

Gesundheit

Konsum und Produktion

Wald, Holz

Kinder und Jugendliche

Ernährung und Landwirtschaft

Wasser

 Frauen/ Mädchen

Mobilität  und Verkehr

Boden

Bevölkerung/ Migration

Müll und Recycling, Wertstoffe

Natur und Umwelt

Konflikte, Krieg und Frieden

Chemikalien

 Artenvielfalt

Eine Welt / Globalisierung

 themenübergreifende Angebote  


   
Aktuelles   (die jüngsten Datensätze)
Malariatote
Welt 2016
Malariatote_Welt 2016: Globus Infografik 12466/ 18.05.2018
18.05.18   (1105)
dpa-Globus 12466: Malaria - vor allem in Afrika eine große Gefahr
Im Jahr 2016 erkrankten weltweit 216 M Menschen an Malaria, rund 455 k starben. In der Weltkarte sind die 15 Länder mit den meisten Malariatoten nach 4 Kategorien gefärbt im Hinblick auf die absolute Zahl von Malariatoten. Die Rangfolge der Top15 beginnt mit (in k) [NG 101; CD 61; IN 24] und endet mit [GN 9; CM 8; TD 7] Tabellenansicht.
Jahrelang sanken die Malariafälle, aber aktuell ist der Kampf gegen die Seuche laut WHO ins Stocken geraten. Der Hauptgrund dafür ist, dass zu wenig Geld für Mückennetze zum Schutz vor der Anopheles-Mücke (Überträgerin der Malaria) und für Medikamente zur Verfügung steht. 2015 hatte sich die WHO im Rahmen der 2030-Agenda das Ziel gesetzt, jährlich 5,5 G$ für die Bekämpfung von Malaria einzusetzen, aber nach Angaben von Pedro Alonso (Leiter des WHO-Malaria-Programms) wurde nur ca. die Hälfte erreicht.

Quelle: WHO   WHO     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos   

| Gesundheit | WHO | 2030-Agenda |
Handelsbilanz
USA 2017
Handelsbilanz_USA 2017: Globus Infografik 12473/ 18.05.2018
18.05.18   (1104)
dpa-Globus 12473: Die US-Handelsbilanz
Seit vielen Jahren ist die Handelsbilanz¹ der USA hochgradig negativ, d.h. die USA sind dauerhaft angewiesen auf einen gewaltigen Zustrom von Geld aus dem Ausland. Im Jahr 2017 betrug die US-Handelsbilanz -586 G$ = -811 G$ Warenbilanz² + 243 G$ Dienstleistungsbilanz². Die Grafik listet die Bilanzen der USA mit ausgewählten 15 Ländern, darunter 9 mit negativer und 6 mit positiver Handelsbilanz:
a) negativ: [CN -337; MX -69; DE -68; JP -56; IT -35; IN -29; TW -15; FR -14; KR -10]
b) postitiv: [CA 3; SA 6; GB 14; SG 20; BR 28; HK 35] Tabellenansicht.
China liegt seit Jahren beim Defizit mit weitem Abstand an der Spitze. Nachdem US-Präsident Donald Trump mit massiven Gegenmaßnahmen gedroht hat, bietet aktuell China an, das Defizit um ca. 200 G$ zu verringern u.a. durch Kauf von Flugzeugen von der US-Firma Boeing statt bisher von Airbus. Auch EU-Ländern, vor allem Deutschland, wirft Trump unfaire Handelspraktiken zulasten der USA vor, z.B. zu hohe Importzölle auf US-PKW.
1 Handelsbilanz = Warenbilanz + Dienstleistungsbilanz,     2 Bilanz = Export - Import

Quelle: BEA: Handelsbilanzen    Güter u. Dienstleistungen    Infografik-Bezug    Tabelle/ Infos   

| Konsum & Produktion | Weltmarkt |
EU-Erweiterung
EU-Erweiterung: Globus Infografik 12465/ 18.05.2018
18.05.18   (1103)
dpa-Globus 12465: Die Erweiterung der EU
In der Landkarte Südost-Europas sind jene 6 Balkanländer, die Mitglied in der EU werden wollen, nach 3 Kategorien farblich markiert: Montenegro, Serbien: Beitrittsstatus, Verhandlungen laufen; Albanien, Mazedonien: Beitrittsstatus, noch keine Verhandlungen; Bosnien-Herzegowina, Kosovo: potenzielle Kandidaten, noch kein offizieller Beitrittsstatus, Antrag auf EU-Mitgliedschaft gestellt.
Außerdem listet die Grafik wichtige Kennzahlen dieser Länder: Einwohnerzahl, BIP pro Kopf und die Arbeitslosenquote. Im Vergleich zur EU ist das BIP der Beitrittskandidaten noch sehr niedrig. Das höchste BIP unter den Kandidaten hat Montenegro (6355 €), weniger als die Hälfte von Bulgarien (13200 €, kleinstes BIP in der EU), wiederum weniger als die Hälfte des EU-Durchschnitts (28700 €). Auch die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zur EU hoch: in der Rangfolge würden die Beitrittskandidaten mit zur Spitzengruppe zählen. Außerdem gibt es gravierende Probleme, z.B. Korruption in Montenegro und zwischen Serbien und seiner früheren Provinz Kosovo.

Quelle: Eurostat   Europäische Kommission     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos 

| Eine-Welt |
gefährdete Vogelarten
Welt 2018
Artensterben-Vögel_Welt 2018: Globus Infografik 12469/ 18.05.2018
18.05.18   (1102)
dpa-Globus 12469: Bedrohte Vogelwelt
Weltweit wurden 10966 Vogelarten erfasst und im Hinblick auf ihre Gefährdung als Art bewertet. Die Grafik zeigt die Anteile der 5 Gefährdungsklassen: von "nicht gefährdet" (77 %) bis "vom Aussterben bedroht" (2%). Insgesamt sind 13% der Vogelarten im Bestand gefährdet. Außerdem listet die Grafik die 9 größten Bedrohungen für die Vogelarten und wieviel Arten jeweils dadurch betroffen sind: von Landwirtschaft (1091) bis Energieerzeugung/ Bergbau (259). Tabellenansicht

Quelle: Birdlife International     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos    

| Bio-Vielfalt | Natur & Umwelt |
Alterung
EU 2017
Alterung_EU 2017: Globus Infografik 12461/ 11.05.2018
11.05.18   (1101)
dpa-Globus 12461: Die EU altert
Die Bevölkerung der EU altert. Ein Indikator dafür ist der Altenquotient = Anzahl der ab 65 Jährigen / Anzahl der 15 bis 64 Jährigen. Seit 2001 ist der Quotient für die EU28 insgesamt von 24% auf zuletzt (2017) 30 % gestiegen. Die Rangfolge der EU-Staaten für das Jahr 2017 beginnt mit [IT 35%; GR 34; FI 33; PT 33; DE 32] und endet mit [PL 24; CY 23; SK 22; IE 21; LU 21] Tabellenansicht.
Ergänzung (zgh): Deutlich geringer ist der Altenquotient in den aktuellen und möglichen künftigen Beitrittskandidaten, die auch von Eurostat erfasst werden: [RS 29; CH 27; NO 25; ME 21; IS 21; AL 19; MK 19; TR 12].

Quelle: Eurostat     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos 


| Bevölkerung |
OPCW
OPCW: Globus Infografik 12451/ 11.05.2018
11.05.18   (1100)
dpa-Globus 12451: Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen
In der Weltkarte sind die 192 Vertragsstaaten der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) grün gefärbt, die Nicht-Mitglieder (Ägypten, Nordkorea, Südsudan) rot und Israel (ohne Ratifizierung) orange. Die OPCW überprüft die Einhaltung der Chemiewaffenkonvention von 1997, bietet technische Hilfe bei der Vernichtung von C-Waffen und kontrolliert ihre Zerstörung.

Quelle: OPCW     Infografik-Bezug  


| C-Waffen |
Sprachen
Welt-2018
Sprachen_Welt-2018: Globus Infografik 12454/ 11.05.2018
11.05.18   (1099)
dpa-Globus 12454: Die Sprachen der Welt
Weltweit werden aktuell 7097 verschiedene Sprachen gesprochen, die Hälfte der Menschheit spricht jedoch in nur 23 Sprachen. Gemessen hat der Anzahl der Sprecher (M) beginnt die Rangfolge mit [Chinesisch 1299; Spanisch 442; Englisch 378] und endet mit [Italienisch 65; Persisch 62; Malaiisch 61]. Bei der Anzahl der Verbreitungsländer startet das Ranking mit [Englisch 118; Arabisch 59; Französisch 53] Tabellenansicht.
Innerhalb der nächsten Jahrzehntekönnte ein Drittel bis die Hälfte aller Sprachen verschwinden, weil viele indigene Sprachen nur noch von wenigen Menschen gesprochen werden. In Deutschland z.B. gelten die Sprachen Saterfriesisch und Niedersorbisch als gefährdet.

Quelle: SIL international   IW Köln     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos 

| Globale Agenda 21 | Eine-Welt |
Todesstrafe
Welt 2018
Todesstrafe_Welt 2018: Globus Infografik 12455/ 11.05.2018
11.05.18   (1098)
dpa-Globus 12455: Todesstrafe in der Welt
In der Weltkarte sind die Staaten im Hinblick auf die Todesstrafe gemäß 4 Kategorien gefärbt:
vollständig abgeschafft: 106 Staaten; abgeschafft in Friedenszeiten: 7; in der Praxis aber nicht im Gesetz abgeschafft: 28; wenden Todesstrafe an: 56.

Quelle: Amnesty International     Infografik-Bezug  


| Eine-Welt | Globale Agenda 21 |
Bundeshaushalt
DE 2018
Bundeshaushalt_DE 2018: Globus Infografik 12458/ 11.05.2018
11.05.18   (1097)
dpa-Globus 12458: Der Bundeshaushalt
Die Ausgaben (G€) im Bundeshaushalt sind von 2008|282,3 G€ auf das Allzeithoch 2018|341 G€ gestiegen. Die Top6 Ausgaben (Anteile in %): Arbeit u. Soziales 41,0; Verteidigung 11,3; Verkehr/Digitales 8,1; Bundesschuld 6,2*; Bildung/ Forschung 5,2; Gesundheit, zusammen bereits 76,2 %. Es folgen 11 weitere Posten. Tabellenansicht
Die Nettokreditaufnahme hatte 2010 infolge der Finanzkrise mit 44 G€ ein Allzeithoch, sank danach auf 2013|22,1 G€ und ist seit 2014 jedes Jahr Null.
*Aufgrund der EZB-Niedrigzinspolitik rangiert der Schuldendienst erst auf Platz 4, in normalen Zinsphasen lag er überwiegend auf Platz 2.

Quelle: Bundesfinanzministerium     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos    


| Konsum & Produktion | Einkommensteuer |
Konflikte, Kriege
Welt 2017
Kriege_Welt 2017: Globus Infografik 12462/ 11.05.2018
11.05.18   (1096)
dpa-Globus 12462: Kriege 2017
Laut HIIK gab es 2017 weltweit 385 Konflikte, davon wurden 222 gewaltsam ausgetragen, 20 mit der Intensität eines Krieges. 6 Kriege werden als neu eingestuft: 4 in Subsahara-Afrika, 2 in Asien/ Ozeanien.
Am meisten betroffen ist weiterhin die Subsahara-Region, besonders die Zentralafrikanischen Republik, wo seit 2012 durch die Kämpfe zwischen der Rebellenallianz Ex-Séléka und christlichen Anti-Balaka-Gruppen mindestens 1000 Menschen getötet und ca. 1,1 Millionen vertrieben wurden. In Europa verzeichnet das HIIK weiterhin den Krieg in der Ukraine seit 2014.

Quelle: HIIK     Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos    

| Konflikte | Globale Agenda 21 |
Archiv   (jahrgangsweise chronologisch)
Jahrgang:  2007  2008  2009  2010  2011  2012  2013  2014  2015  2016  2017  2018 
  
thematisch übergreifende Angebote

Statistisches Bundesamt destatis.de
www.destatis.de

Das Statistische Bundesamt stellt eine Fülle von Daten/ Statistiken zu vielen Themen bereit, die für die Agenda 21 relevant sind, darunter u.a.:
Umwelt, Land- und Forstwirtschaft, Verkehr, Tourismus, Bevölkerung, Sozialleistungen, Gesundheitswesen, Bauen und Wohnen.
Die Themen können über die Menüleiste links auf der Homepage abgerufen werden.
Weitere Datenbanken (z.B. EDS, im folgenden) sind über die Menüleiste rechts erreichbar.
  
Statistisches Bundesamt destatis.de
www.destatis.de
Europäischer Daten-Service (EDS)
Das Statistische Bundesamt bietet nun auch Daten/ Statistiken auf Europa-Ebene an, darunter zahlreiche für die Agenda 21 wichtigen Bereiche, u.a.:
Umwelt und Energie; Bevölkerung, Arbeit und Soziales; Landwirtschaft und Fischerei ; Verkehr; Wissenschaft und Technologie
Diese Themen können in der Menüleiste links auf der Homepage angeklickt werden.
http://www.eds-destatis.de

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes
www.forschungsdatenzentren.de
Infos:
Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes,
65180 Wiesbaden
Herr Thomas Wende
Tel: 0611/75-4231
forschungsdatenzentrum@destatis.de

Daten der Statistischen Ämter: "Campus-Files"
Studierende und Lehrende bekommen Zugang zu amtlich erhobene Statistiken
über die wirtschaftliche und soziale Lage in Deutschland. Sie können so mit realistischen Datensätzen Methodenkenntnisse erwerben und vermutete sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge untersuchen.
Das erste "Campus-File" basiert auf dem Mikrozensus, bei dem jährlich 370.000 Haushalte zu Erwerbstätigkeit, Arbeitsmarkt und Ausbildung befragt werden. Es steht kostenfrei unter www.forschungsdatenzentren.de zum Download bereit.
"Campus-Files" wird fortgesetzt mit der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, Sozialhilfestatistik, Lohn- und Einkommensteuerstatistik sowie dem Mikrozensus für weitere Erhebungsjahre.
  

Datenbank EPER

The European Pollutant Emission Register (EPER)
Die Online-Datenbank EPER ist das erste Europa weite Register für Emissionen der Industrie in Luft und Wasser. Erfasst sind derzeit die Daten von 9342 industriellen Anlagen in den 15 EU-Staaten sowie Norwegen. Die Datenbank bietet komfortable Suchfunktionen, u.a. auch den Zugriff auf Detail-Daten von Anlagen oder die Quellen von bestimmten Emissionarten.
Mittels Zoom-Funktion können über eine Europakarte die Anlagen einer Region recherchiert werden.
www.eper.cec.eu.int/eper/default.asp
Daten für Deutschland:  www.eper.de/eper2003
   => Daten/ Statistiken:   Klima   Wasser  Treibhausgase  
  

aktuelle und historische
Landkarten
Die Online-Bibliothek der Uni Texas bietet über 5800 historische und aktuelle Landkarten und wächst täglich weiter. Die Bandbreite ist sehr groß, z.B.: Karten zur epidemischen Ausbreitung von SARS ; Topographien zur weltweiten politischen und marktwirtschaftlichen Lage aus verschiedenen Jahrzehnten; Seekarten von Meeresströmungen und Packeisverteilung; Daten zur Population und Vegetation Afrikas.   Weitere Infos [3sat-nano]
  
   

Stand:28.07.10/zgh

 zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2018  Agenda 21 Treffpunkt