Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Daten/Statistiken Waffen/ Rüstung Anfangsjahr Vorjahr 2011 Folgejahr Endjahr

Anzahl: 2

Strasse_von_Hormus
Strasse_von_Hormus:  Grafik Großansicht
31.12.11    (371)
FR-dpa-Grafik: Straße von Hormus
Nachdem Iran am 28.12.11 mit der Blockade der Straße von Hormus gedroht hat für den Fall, dass neue Sanktionen gegen iranisches Öl verhängt werden, droht der Iran-Konflikt auf gefährliche Weise zu eskalieren: Da rund 1/5 der weltweiten Ölversorgung mittels Öltanker durch die Straße von Hormus erfolgt, werden die USA notfalls mit Gewalt für offene Seewege sorgen. Die in der Region stationierte 5. US-Flotte (Hauptquartier in Bahrain) gilt zwar als militärisch weit überlegen, dennoch könnten partisanen- und terrorartige Attaken seitens Iran die Durchfahrt durch die etwa 54 km breite Meerenge und damit die Ölversorgung weltweit beeinträchtigen. Ein drastisch steigender Ölpreis mit der Gefahr einer weltweiten Rezession (s.Ölkrisen 1973, 1979, 1990) könnte die Folge sein.
  
Die Grafik ist eingelinkt im Artikel: Nervenkrieg um die Straße von Hormus [FR 31.12.11]

| Iran | Erdöl | Sicherheitsrat |
Rüstungsproduktion
Rüstungsproduktion und Rüstungskonzerne:  Grafik Großansicht
21.02.11    (300)
FR-Grafik: Rüstungsproduktion und Rüstungskonzerne
Laut SIPRI-Bericht konnten die 100 größten Waffenkonzerne ihren Umsatz 2009 (jüngste Daten) trotz Wirtschaftskrise um 8 % auf 400 Mrd. US-Dollar steigern. Mit einem Anteil von 61,5 % an der weltweiten Rüstungsproduktion und 7 der 10 umsatzstärksten Waffenhersteller liegt die USA weiter auf Rang 1, gefolgt von Westeuropa 30,0 %, Asien 6,0 % und sonstige 2,5 %.
Die 10 umsatzstärksten Rüstungskonzerne waren (in Mrd. US-Dollar): Lockheed Martin (USA) 33,4; BAE System (GB) 33,3; Boeing (USA) 32,3; Northrop Grumman (USA) 27,0; General Dynamics (USA) 25,6; Raytheon (USA) 23,1; EADS (Westeuropa: F,D, E, NL) 15,9; Finmeccanica (It) 13,3; L-3 Communications (USA) 13,0; United Technologies (USA) 11,1.
  
Die Grafik ist eingelinkt im Artikel: Rüstungsboom dank Irak und Afghanistan. [FR 21.02.11]

| Waffen | Konflikte |
  

erstellt: 21.10.19/ zgh Waffen/ Rüstung Anfangsjahr Vorjahr 2011 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt