Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel Erdbeben/ Seebeben/ Tektonik Anfangsjahr Vorjahr 2021 Folgejahr Endjahr

Anzahl Datensätze: 12
Tornado, Kiel
30.09.2021
Süddeutsche Zeitung
Andreas Jäger
281
"Diese Tornados können nicht vorhergesagt werden"
Am Mittwochabend fegte ein Wirbelsturm an der Kieler Uferpromenade entlang, es gab mehrere Verletzte. Sind Windhosen in Zukunft häufiger zu erwarten?

zum externen Volltext

| Naturkatastrophen | Klimawandelfolgen |


  
Klimawandelfolgen
28.09.2021
Deutschlandfunk
Interview:
Christiane Knoll
278
Wie tropische Wirbelstürme die wachsende Weltbevölkerung treffen
Wetterextreme bedrohen derzeit weltweit rund 150 M Menschen. Bei einer Erwärmung des Klimas um 2°C in 2050, würden circa 40% mehr als heute durch tropische Wirbelstürme betroffen, so Klimaforscher Tobias Geiger. Blieb die Erwärmung bis 2100 unter 2°C, wären es 20% mehr, da die Weltbevölkerung voraussichtlich ihr Maximum etwa um 2050 überschreitet und dann laufend abnimmt. (PIK-Studie)

zum externen Volltext

| Klimawandelfolgen | Hurrikane |


  
Katastrophenschutz
31.08.2021
Süddeutsche Zeitung
Georg Mascolo
241
Vorsorge, welche Vorsorge
Wenn Pandemie ist oder Flut, dann laufen Politikerinnen und Politiker immer mal zu Höchstform auf. Aber wehe, ein Fluss wie die Ahr fließt scheinbar harmlos dahin.

zum externen Volltext

| Naturkatastrophen | Klimawandelfolgen |


  
Flutbilanz, Schäden
25.08.2021
die tageszeitung (taz)
Anja Krüger
230
7 Milliarden Schaden
Die Flutkatastrophe Mitte Juli ist das teuerste Ereignis für die Versicherer in der Geschichte der Bundesrepublik. Sie wollen Vorschläge für bessere Policen gegen Naturgefahren vorlegen

zum externen Volltext

| Hochwasser | Naturkatastrophen | Klimawandelfolgen |


  
Flutkatastrophe, Klimapolitik
18.07.2021
die tageszeitung (taz)
Kommentar:
Manfred Kriener
202
Das unbewohnbare Haus
Die Klimakatastrophe findet nicht nur in Bangladesch und am Pol statt, sondern auch in West- und Mitteleuropa. Spätestens jetzt muss sich alles ändern.

zum externen Volltext

| Naturkatastrophen | Hochwasser | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle |


  
Extremwetter
17.07.2021
Deutschlandfunk
Interview:
Ute Welty
195
Mangelnde Risikokultur bei Extremwetter
Angesichts der Unwetter fordert der Meteorologe Michael Kunz, dass Risikokompetenz stärker gefördert werden sollte. Viele Menschen könnten trotz eindeutiger Wetterprognosen Risiken und mögliche Folgen nicht richtig einschätzen

zum externen Volltext

| Hochwasser | Naturkatastrophen |


  
Anpassung an Klimawandel
16.07.2021
Tagesschau
Interview:
Stefan Keilmann
205
Wie sich Städte gegen Extremwetter wappnen
Mehr Frühwarnsysteme, besseres Katastrophen-Management und das Konzept der "Schwammstadt": Wie sich Menschen und Städte gegen Extremwetter wappnen können, erklärt Hydrologe Bruno Merz

zum externen Volltext

| Klimawandelfolgen | Hochwasser | Naturkatastrophen |


  
Starkregen in Westdeutschland
15.07.2021
Deutschlandfunk
Volker Mrasek
189
Wie ist das Jahrhundert-Ereignis entstanden?
Soviel Regen innerhalb von 48 Stunden wie zuletzt im Westen Deutschlands fällt laut DWD nur alle 100 Jahre. Grundlage dafür ist eine für Starkregen berüchtigte Wetterlage, die eigentlich selten ist – aber häufiger wird. Auch durch die Klimaerwärmung wird Starkregen häufiger und kräftiger.

zum externen Volltext

| Hochwasser | Naturkatastrophen | Klimawandelfolgen |


  
Unwetterkatastrophen
15.07.2021
Deutschlandfunk
Interview:
Arndt Reuning
190
"Risiko für solche Ereignisse eigentlich für jeden Standort in Deutschland"
Das Risiko für Ereignisse wie das aktuelle Unwetter werde im Zuge des Klimawandels zunehmen, sagte Jürgen Jensen vom Institut Wasser und Umwelt. Sich auf solche Extremereignisse einzustellen sei schwierig, aber es gebe Möglichkeiten – etwa bei der staatlichen Katastrophenabwehr.

zum externen Volltext

| Naturkatastrophen | Hochwasser | Klimawandelfolgen |


  
Flutkatastrophe, Westdeutschland
15.07.2021
die tageszeitung (taz)
Hanna Gersmann
191
„Maschinerie aus dem Takt“
Der Meteorologe Özden Terli erklärt, was Tief „Bernd“ mit dem Klimawandel zu tun hat. In der Zukunft erwartet er immer wieder Sommer mit Sturzregen – und Dürrejahre

zum externen Volltext

| Hochwasser | Naturkatastrophen |


  
Frühzeit-Klimaparadoxon
31.05.2021
SPIEGEL-ONLINE
156
Enormer CO2-Gehalt heizte junge Erde auf
Neue Analysen zeigen, dass die Erdatmosphäre im Archaikum vermutlich eine extrem hohe CO2-Konzentration aufwies. Die Erkenntnis gibt Aufschluss über das "Paradoxon der schwachen jungen Sonne", das erstmals 1972 von den Astronomen Carl Sagan und George Mullen beschrieben wurde.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Treibhauseffekt | Klimageschichte | Plattentektonik | Chemikalien |


  
Köln, Erdbebenszenario
29.01.2021
Deutschlandfunk
Dagmar Röhrlich
22
Was wäre, wenn es in Köln ein schweres Erdbeben gäbe?
„Pandemie durch Virus Modi-Sars“ (pdf) hieß der Bericht, den das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) im Jahr 2012 vorgestellt hat – sonderlich ernst genommen wurde er nicht. In einem neuen Bericht (pdf) warnen Forscher nun vor den Folgen, die ein schweres Erdbeben nahe der Millionenstadt Köln hätte.

zum externen Volltext

| Erdbeben | Naturkatastrophen | Strom | SARS-CoV-2 |


  


erstellt: 23.10.21/zgh Erdbeben/ Seebeben/ Tektonik Anfangsjahr Vorjahr 2021 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2021  Agenda 21 Treffpunkt