Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel Klima: Klimaforschung, Klimaschutz, Klimawandel Anfangsjahr Vorjahr 2019 Folgejahr Endjahr

Anzahl Datensätze: 56
CO2-Speicherung in der Nordsee
15.05.2019
Deutschlandfunk
Tomma Schröder
207
Risiken der CO2-Speicherung unter dem Meeresboden
Viele CCS-Projekte zur unterirdische Speicherung von Kohlendioxid sind bislang nicht über das Pilotstadium hinausgekommen. Das könnte sich bei CO2-Speicherung im Meer ändern.

zum externen Volltext

| CCS | Sequestrierung | Chemikalien | Treibhausgase | 2 °C - Schwelle |


  
CO2-Konzentration
13.05.2019
Süddeutsche Zeitung
Marlene Weiß
202
Die Zahl: 415,26 ppm
Ein neuer Rekord bei der CO2-Konzentration in der Atmosphäre wurde letzten Samstag am Mauna Loa-Observatorium auf Hawaii gemessen: 415,26 ppm. Vor der Industrialisierung waren es nur 280 ppm.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung |


  
Klimawandelfolgen
11.05.2019
Deutschlandfunk
Interview:
Ute Welty
200
"Die Hitze von 2018 war der Klimawandel"
Sturm, Starkregen, Hitzewellen – welche extremen Wetterlagen sind auf den Klimawandel zurückzuführen? Mit Modellen und Simulationen bestimmt die Physikerin Friederike Otto, welchen Anteil der Klimawandel an konkreten Wetterereignissen hat.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Klimaforschung
07.05.2019
Süddeutsche Zeitung
Portrait:
Silvia Liebrich
199
"Die nächsten zehn bis 15 Jahre sind entscheidend"
Der Weinbau ist einer der wenigen Gewinner steigender Temperaturen. Freuen kann sich die Klimaforscherin Claudia Kammann darüber nicht. Sie ärgert sich über Ignoranz und Unwissen.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | BECCS |


  
Weltartenbericht
06.05.2019
Süddeutsche Zeitung
Tina Baier
190
Der Mensch verdrängt eine Million Tier- und Pflanzenarten
Dem Bericht des Weltbiodiversitätsrats IPBES zufolge sind etwa 1 von 8 Millionen Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Besonders gefährdet sind Amphibien, Korallen und viele Pflanzenarten. Verantwortlich sind Eingriffe des Menschen in die Natur.
IG(Rote Liste 2000-2019; bedrohte Arten)

zum externen Volltext

| Bio-Vielfalt | Nahrung | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Globale Agenda 21 |


  
Grundgesetz Umweltschutz
03.05.2019
Süddeutsche Zeitung
Michael Bauchmüller,
Joachim Käppner
155
Artikel 20a GG: Wünsch dir was
Kampf fürs Klima und die Bienen: Hat das Staatsziel Umweltschutz wirklich etwas gebracht? Einklagen darf es der Bürger nicht.

zum externen Volltext

| Natur & Umwelt | Klima |


  
Debatte CO2-Abgabe
30.04.2019
die tageszeitung (taz)
Kommentar:
Malte Kreutzfeldt
152
Klimaschutz ist sozial
Kaum wird in Deutschland ernsthaft über eine CO2-Abgabe diskutiert, warnen Kritiker wieder, das benachteilige Ärmere. Was für ein Unsinn – das Gegenteil ist richtig

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Emissionshandel | Ökosteuer | Energiewende | Armut & Reichtum |


  
Klimawandelfolgen
25.04.2019
Deutschlandfunk
Buchrezension:
Martin Hubert
142
"Wütendes Wetter. Auf der Suche nach den Schuldigen für Hitzewellen, Hochwasser und Stürme"
Hitzewellen, Starkregen, Wirbelstürme – die Physikerin Friederike Otto erklärt in ihrem neuen Buch, wie solche extremen Wetterereignisse mit dem langfristigen Klimawandel zusammenhängen. Die wissenschaftliche Disziplin dazu, die „Attributionsforschung“, hat sie selbst mit ins Leben gerufen.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandel |


  
CO2-Speicher Moore
24.04.2019
Süddeutsche Zeitung
Porträt:
Andrea Hoferichter
183
Der Mann im Moor
Hans Joosten von der Universität Greifswald setzt sich für den Erhalt von Mooren ein. Die Feuchtgebiete machen nur 3% der Landfläche aus, speichern aber doppelt so viel Kohlenstoff wie die Wälder weltweit. Legt man sie allerdings trocken, werden sie zu wahren Kohlendioxidschleudern - eine potenzielle Gefahr für das Klima.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung |


  
Dürresommer
24.04.2019
Süddeutsche Zeitung
Marlene Weiß
184
Der Wald braucht Hilfe
Es droht ein weiterer trockener Sommer. Um irreparable Schäden zu verhindern, müssen die Menschen jetzt handeln.

zum externen Volltext

| Wald | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
EU Agarpolitik
24.04.2019
Deutschlandfunk
Interview:
193
"Die Bauern für Leistungen bezahlen, die wir auch brauchen"
Europas Landwirtschaft muss widerstandsfähiger gegen die Folgen des Klimawandels werden, meint der Agrarökonom Felix zu Löwenstein – und warnt vor einem weiteren Dürresommer. Seine Empfehlung: Öko-Landbau.

zum externen Volltext

| Ökolandbau | Nahrung | Bio-Vielfalt | Treibhausgase |


  
Klimabilanz von E-Autos
24.04.2019
Süddeutsche Zeitung
194
VW verteidigt Klimabilanz
Bei gleichen Fahrzeugmodellen sei die Klimabilanz der batteriebetriebenen E-Autos schon heute besser als die der Verbrenner-Variante, teilte Volkswagen unter Berufung auf eine zertifizierte Umweltbilanz mit.

zum externen Volltext

| Elektroauto | Treibhausgase |


  
Debatte CO2-Steuer
20.04.2019
Deutschlandfunk
Interview:
Sarah Zerback
192
"Auch 20 Euro bringen etwas"
Der Klimaforscher Ottmar Edenhofer unterstützt den Vorstoß von Bundesumweltministerin Svenja Schulze, auf Benzin, Diesel, Heizöl oder Erdgas einen CO2-Preis zu erheben. Anders als in den 1990er-Jahren glaubt er, dass eine CO2-Steuer diesmal durchsetzbar sei. Ein Grund dafür: europarechtliche Verpflichtungen.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Emissionshandel |


  
Waldschadensbericht
15.04.2019
die tageszeitung (taz)
Kommentar:
Ulrike Fokken
138
Nichtstun ist Klimaleugnen
Laut Waldzustandserhebung 2018 wird es vielen Nadelbäumen wegen des Klimawandels zu heiß und zu trocken. Aber Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner unternimmt – nichts.

zum externen Volltext

| Wald | Klimawandelfolgen |


  
Klimaschutz
06.04.2019
Deutschlandfunk
Interview:
Nicole Dittmer
126
"Fridays for Future" mit Forderungskatalog - Eigene Partei gründen? Lieber nicht!
Erstmals haben die Aktivisten von „Fridays for Future“ konkrete Forderungen gestellt. Jetzt seien die Politiker am Zug, sagt Schüler Linus Steinmetz. Diese hätten jahrelang das Thema Klimaschutz und das Engagement der Jugendlichen unterschätzt.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle |


  
Klimawandelfolgen
06.04.2019
Süddeutsche Zeitung
Marlene Weiß
127
"Es passiert genau jetzt"
Das Great Barrier Reef ist von den jüngsten Hitze-Bleichen laut Nature-Studie so schwer geschädigt, dass es sich kaum noch ganz erholen kann. Auch anderswo häufen sich extreme Klimaereignisse: Rekord-Hitzewellen in Alaska und Australien sowie der Zyklon Idai zeigen, dass der Klimawandel anfängt, weh zu tun.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kippelemente | Albedo |


  
Landwirtschaft in Afrika
04.04.2019
Deutschlandfunk
Dagmar Röhrlich
117
Mit Hirse gegen den Klimawandel
Dürren, Schädlingsbefall, Tierkrankheiten: Unter den Folgen des Klimawandels leiden viele Landwirte in Afrika. Daher gehen Wissenschaftler der Frage nach, mit welchen Mitteln die Bauern den Problemen begegnen können – und stoßen dabei auf traditionelle afrikanische Methoden und Feldfrüchte.

zum externen Volltext

| Nahrung | Eine-Welt | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Treibhausgase DE
03.04.2019
Süddeutsche Zeitung
Michael Bauchmüller
116
Weniger Emissionen
Erstmals seit Langem ist der Ausstoß von schädlichen Treibhausgasen in Deutschland laut UBA-Schätzungen im vergangenen Jahr zurückgegangen

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle |


  
WMO-Klimareport
29.03.2019
Deutschlandfunk
Volker Mrasek
110
Wetterextreme als Migrations-Auslöser
Die wärmsten Jahre seit Beginn der Klima-Aufzeichnungen, der Meeresspiegel mit neuem Rekordstand und immense Schäden aufgrund von wetterbedingten Extremereignissen: Der WMO-Bericht für das Jahr 2018 gibt Anlass zu großer Sorge, warnt UN-Generalsekretär António Guterres.


zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Migration | Hurrikane | Hunger | Nahrung |


  
Klimaproteste
29.03.2019
Süddeutsche Zeitung
Julian Erbersdobler
111
Hinter den Transparenten
Wie denkt ihr, wie handelt ihr? Forscher haben in neun europäischen Ländern junge Demonstranten befragt, um herauszufinden, wer sie sind.
Infografiken: Weltkarte der Proteste, Bildungshintergrund, Geschlecht (im Epaper, App)

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle |


  
Treibhausgase 2018
28.03.2019
Süddeutsche Zeitung
Christoph von Eichhorn
107
Treibhausgase auf Rekordniveau
Das Wirtschaftswachstum lässt den Energieverbrauch weltweit steigen wie seit zehn Jahren nicht. Die Pariser Klimaziele geraten in weite Ferne, aber in Deutschland sinken die Emissionen.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle |


  
Arktis-Erwärmung
28.03.2019
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
108
Eis und Permafrost schwinden
Neuer Klima-Alarm: Laut UNEP-Bericht werden die Winter-Temperaturen rund um den Nordpol bis 2050 um 3 bis 5 Grad steigen – selbst wenn das Pariser Klimaabkommen greift. Das bedroht nicht nur die Arktis, sondern den ganzen Planeten,

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Albedo |


  
Verkehrskommission
27.03.2019
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
103
Wut zur Lücke
Die konfliktreiche Verkehrskommission zum Klimaschutz endet im Streit und erreicht ihr Ziel nur zur Hälfte

zum externen Volltext

| EW-Verkehr | Emissionshandel |


  
IEA-Bericht
27.03.2019
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
104
Mehr Ökostrom, mehr CO2
Laut IEA-Bericht stieg der globale Energieverbrauch 2018 überraschend stark an, ebenso der Ausstoß von Treibhausgasen. Das macht Fortschritte bei Erneuerbaren zunichte

zum externen Volltext

| Primärenergie | Treibhausgase | Erneuerbare | Energieeffizienz | Erdgas | Erdöl | Kohle | Atomenergie |


  
Meereshitzewelle
25.03.2019
Deutschlandfunk
Dagmar Röhrlich
101
Marine Hitzewellen - Waldbrände im Ozean
Hitzewellen an Land bestimmen oft wochenlang die Schlagzeilen. Doch wenn sie die Meere aufheizen, finden sie nur wenig Beachtung. Zu Unrecht, denn marine Hitzewellen sind in den vergangenen Jahrzehnten sehr viel häufiger geworden. Und sie können verheerende Auswirkungen auf Ökosysteme haben.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
CO2-Strafzahlungen
21.03.2019
die tageszeitung (taz)
Hannes Koch
97
Klimalücke kostet erstmals Steuergeld
Weil Deutschland seine CO2-Reduktionspflichten für Verkehr, Landwirtschaft, Gebäude und Gewerbe nicht einhält, plant Bundesfinanzminister Scholz 300 Millionen Euro Strafzahlungen ein

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Emissionshandel |


  
Weltwasserbericht
19.03.2019
Süddeutsche Zeitung
Lara Janssen
95
Ungerecht verteilt
Mehr als zwei Milliarden Menschen haben kein sauberes Trinkwasser. In den nächsten Jahren könnte sich die Situation verschärfen, warnt die UNESCO im Weltwasserbericht.

zum externen Volltext

| Wasser | Armut & Reichtum | Globale Agenda 21 | 2030-Agenda | Klimawandelfolgen |


  
Entwicklungshilfe
13.03.2019
Süddeutsche Zeitung
Michael Bauchmüller
94
Zwei Seiten einer Medaille
Die Weltbank kündigt 22,5 Milliarden Dollar für den Klimaschutz in Afrika an - weil sich am Kampf gegen die Erderwärmung auch das Schicksal der Ärmsten entscheide, sagt die Präsidentin Kristalina Georgieva der Bank.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Bio-Vielfalt | Eine-Welt | Globale Agenda 21 | IPCC |


  
Umweltschutz
12.03.2019
Süddeutsche Zeitung
Essay:
Marlene Weiß
120
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten
Egal, wie gut man Klimaschutz und freitags demonstrierende Kinder findet: Auf individuelle Lebensqualität möchte kaum jemand verzichten. Was passieren muss, damit sich trotzdem etwas ändert.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Energiewende |


  
Bilanz der Kölner Silvesternacht
11.03.2019
SPIEGEL-ONLINE
Jörg Diehl
92
Bilanz der Silvesternacht - Hunderte Opfer, nur drei Verurteilte
661 Frauen berichteten nach der Kölner Silvesternacht 2015, Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden zu sein. Die Behörden ermittelten mit enormem Aufwand - doch fällt die Bilanz ernüchternd aus: nach 1304 Strafanzeigen wurde gegen 290 Personen (Algerier, Marokkaner, Iraker) ermittelt, nur 52 wurden angeklagt und nur 3 wurden wegen sexueller Nötigung verurteilt.

zum externen Volltext

| Frauen | Migration | Klima |


  
Klimawandel
27.02.2019
Süddeutsche Zeitung
Marlene Weiß
78
Zurück in die Warmzeit
Wenn die CO2-Emissionen weiter ungebremst ansteigen, könnte eines Tages eine kühlende Wolkenschicht über manchen Ozeanen verschwinden, vermutlich ein weiteres Kippelement im Erdsystem. Die Folge wäre ein globaler Temperaturanstieg um 8°C. Der Effekt könnte auch erklären, warum es auf der Erde einst viel heißer war, als frühere CO2-Niveaus vermuten lassen würden.

zum externen Volltext

| Klimawandel | Klimaerwärmung | Treibhausgase | 2 °C - Schwelle | Kippelemente |


  
Ernährungswende
25.02.2019
die tageszeitung (taz)
Rinan Recber
73
Treibhausgase? Friss die Hälfte!
Eine „KlimaTeller“-App rechnet Gastronom*innen und Verbraucher*innen vor, wie viel CO2 bei der Herstellung ihres Essens entstanden ist

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Nahrung |


  
LKW-CO2-Ausstoß
20.02.2019
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
68
EU zieht Handbremse
Laster müssen nach einem Kompromiss bis 2030 die CO2-Emissionen um 30% reduzieren. Hersteller monieren fehlende Infrastruktur für Elektro- oder Wasserstoff-Trucks

zum externen Volltext

| Treibhausgase |


  
Massivholzbau
18.02.2019
Süddeutsche Zeitung
Walther Weiss
82
Vorteil Massivholz
Die Energiebilanz von Neubauten soll möglichst gut ausfallen. Dabei geht es nicht nur ums Heizen, schon der Bau kann viel CO2-Ausstoß verursachen. Abhilfe verspricht ein uraltes Material.

zum externen Volltext

| Energiewende | Treibhausgase |


  
Gesellschaftsutopie
18.02.2019
ARD-"ttt"
88
"Utopie ist machbar"
In seinem neuen Buch "Alles könnte anders werden: Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen" schreibt Harald Welzer an gegen Verzweiflung und Fatalismus angesichts wachsender weltweiter Krisen durch Klimawandel, Ressourcenmangel und Erdübernutzung. Er plädiert dafür, mit schon vorhandenen (z.B. Renaturierung) und sich neu entwickelnden Mitteln (z.B. Digitalisierung) die anstehenden Menschheitsprobleme pragmatisch anzugehen und neue Wege - auch utopisch anmutende - auszuprobieren mit dem Ziel, den Menschen Freiheit, Sicherheit und Teilhabe sowie vieles andere zu garantieren bei radikal verringertem Naturverbrauch.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Globale Agenda 21 | Eine-Welt | Nachhaltigkeit |


  
Kohlekompromiss
04.02.2019
die tageszeitung (taz)
Kommentar:
Bernward Janzing
60
Kritik leicht gemacht
Der Kohlekompromiss (pdf) ist kein guter. Das Mittel der Wahl wäre eine CO2-Steuer, mit der Kohle sukzessive aus dem Markt gedrängt würde.

zum externen Volltext

| Kohle | Energiewende | Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle |


  
Schulstreik für das Klima
02.02.2019
SPIEGEL-ONLINE
Interview:
Claus Hecking,
Charlotte Schönberger
56
"Es ist ein gutes Zeichen, dass sie mich hassen"
Die 16-jährige Greta Thunberg ist die Ikone einer neuen Jugendbewegung. Im SPIEGEL-Interview verrät die Schwedin, warum sie schwänzen muss, um gehört zu werden - und wer hinter der Aktion steckt.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
CO2-Grenzwerte
01.02.2019
SPIEGEL-ONLINE
Nils-Viktor Sorge
47
Wie Norwegen die Autoindustrie vor einer Blamage bewahren könnte
Viele Autobauer drohen an den CO2-Höchstwerten für ihre Flotten 2020/21 krachend zu scheitern. Hilfe kommt jetzt aus Norwegen: Die Elektroautohochburg zählt künftig für die Berechnung mit - und drückt den Schnitt.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Elektroauto |


  
Kohlekompromiss
01.02.2019
Telepolis
Kommentar:
Franz Alt
58
Kohle-Kompromiss - schlecht fürs Klima
Erstmals haben jetzt auch die Hardliner in Politik und bei den alten Energieversorgern anerkannt, dass Deutschland eine Energiewende braucht und das Kohlezeitalter zu Ende geht

zum externen Volltext

| Kohle | Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Erneuerbare |


  
Ausbruch arktischer Luftmassen
31.01.2019
Deutschlandfunk
Volker Mrasek
42
"Zerfetzter" Polarwirbel sorgt für Eiseskälte
Im mittleren Westen der USA herrschen aktuell Temperaturen von -40 Grad. Schuld daran ist der Polarwirbel, der früher als üblich „zerfetzt“ wurde. Ob es einen Zusammenhang mit dem Klimawandel gibt – darüber sind sich Forscher uneins.

zum externen Volltext

| Klimawandelfolgen | Naturkatastrophen |


  
EU-Report: Flugverkehr
31.01.2019
die tageszeitung (taz)
Sinan Recber
45
Mehr Flüge, mehr Krach, mehr Emissionen
Flugzeuge sind sparsamer und leiser geworden. Dennoch belastet Europas Luftverkehr die Umwelt immer stärker, zeigt der neue Luftfahrt-Umweltbericht (pdf). Mit Überschallmodellen wird es noch schlimmer

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Mobilität/Verkehr |


  
Braunkohle in der EU
30.01.2019
Deutschlandfunk
Volker Mrasek
38
Das dreckige halbe Dutzend
Deutschland wird spätestens 2038 aus der Kohleverstromung aussteigen – so will es die Kohlekommission. EU-weit teilen aber nicht alle Staaten diese Bemühungen zum Klimaschutz. Sechs Länder setzen weiterhin intensiv auf Braunkohle, zeigt eine Analyse deutscher und britischer Energie-Experten.

zum externen Volltext

| Kohle | Treibhausgase | Fossile Energien | Erneuerbare | Emissionshandel |


  
Interaktiver Abgas-Atlas
30.01.2019
SPIEGEL-ONLINE
39
In diesen Städten war die Stickoxidbelastung zu hoch
Die Stickoxidwerte lagen 2018 in mindestens 35 deutschen Städten über dem Grenzwert. Das schlechteste Ergebnis lieferte die Station "Am Neckartor" in Stuttgart. Prüfen Sie im Abgas-Atlas: Wie schmutzig ist Ihre Region?

zum externen Volltext

| Gesundheit | Treibhausgase | Feinstaub | Chemikalien | Mobilität/Verkehr | WHO |


  
Klima-Aktivistin Greta Thunberg
30.01.2019
DIE ZEIT
Karin Ceballos Betancur
55
Gretas Welt
"Ich will, dass ihr Panik habt!" Die 16-jährige Klima-Aktivistin Greta Thunberg klagt die globale Elite an. Wer ist dieses Mädchen? Beobachtungen am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Roman "Die Mauer"
30.01.2019
Zeit Online
Buchrezension:
Burkhard Müller
79
Eine Mauer um die ganze Insel
John Lanchester entwirft in seinem neuen Roman "Die Mauer" (engl. "The Wall") ein Großbritannien, das zur bewachten Festung wird.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandel | Migration |


  
Kohleausstieg
27.01.2019
Süddeutsche Zeitung
Interview:
Michael Bauchmüller
37
"Wir haben etliche Jahre durch Untätigkeit verloren"
Barbara Praetorius war in der vierköpfigen Spitze der Kohlekommission die einzige Wissenschaftlerin und Klimaschützerin. Sie staunt noch immer, dass der Kompromiss geglückt ist.

zum externen Volltext

| EW-Strom | Kohle | Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle |


  
Kohleausstieg
25.01.2019
SPIEGEL-ONLINE
Stefan Schultz
30
Deutschland soll bis spätestens 2038 aus der Kohle aussteigen
Der Kompromiss (pdf) der Kohlekommission steht: Bis 2022 sollen weitere 7 GW Kraftwerkskapazität abgeschaltet werden, der letzte Meiler soll 2035 bis 2038 vom Netz. Die Details
LK(Braunkohlereviere in DE)

zum externen Volltext

| EW-Strom | Strom | Kohle | Treibhausgase |


  
Atomkriegsuhr
25.01.2019
Süddeutsche Zeitung
Kommentar:
Marlene Weiß
36
Weg mit der Uhr
Laut der "Doomsday Clock" ist es mal wieder kurz vor zwölf - wegen des Klimawandels. Diese Rhetorik ist nicht nur lähmend, sondern auch falsch.

zum externen Volltext

| Atomwaffen | Konflikte | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Kippelemente |


  
Klimaschutz
22.01.2019
Süddeutsche Zeitung
Interview,
Moritz Geier
25
"Flugreisen sind die ökologische Keule"
Der Umweltpsychologe Marcel Hunecke erklärt, warum wir uns mit der Nachhaltigkeit im Alltag so schwer tun - und wie man seinen Lebensstil ganz leicht verändern könnte.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung |


  
Grönland-Eisschmelze
22.01.2019
Süddeutsche Zeitung
Christoph von Eichhorn
26
Grönlands Eispanzer schmilzt immer schneller
Teile Grönlands tauen erschreckend schnell. Klimatologen befürchten, dass der Meeresspiegel dadurch schneller ansteigt als vermutet.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Kippelemente |


  
Klimaneutralität
22.01.2019
swr.de
Interview:
Bernd Lechler
54
Wir klimabesorgten Klimasünder
Michael Bilharz, Nachhaltigkeitsexperte beim UBA erklärt, wie klimaneutrales Leben im Alltag funktioniert

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandel | Nachhaltigkeit | Ökostrom |


  
Tempolimit
21.01.2019
Süddeutsche Zeitung
Markus Balser,
Michael Bauchmüller
24
Mal langsam
Erste Expertenvorschläge zum Tempolimit hat Verkehrsminister Scheuer noch als "gegen jeden Menschenverstand" kommentiert. Doch so leicht wie früher lässt sich das Thema nicht mehr vom Tisch wischen
IG(Tempolimit in Europa)

zum externen Volltext

| EW-Verkehr | Treibhausgase |


  
Treibhausgase DE
18.01.2019
Umweltbundesamt
53
Treibhausgasemissionen 2017 leicht gesunken
2017 wurden in Deutschland 906,6 ^MtCO2e^ Treibhausgase (THG) ausgestoßen, 0,5% weniger als 2016 und 27,5 % weniger als 1990*. Ziel für 2030|2040: THG-Reduktion um mindestens 55|70% bzgl. 1990*. Im Verkehrssektor sind die Emissionen dagegen erneut gestiegen auf 168 MtCO2e (+2,2% bzgl. 1990*): Grund dafür sind immer mehr Güter auf der Straße sowie immer mehr Kilometer mit immer größeren und schwereren PKW.
* Referenzjahr des Kyoto-Protokolls

zum externen Volltext

| Treibhausgase |


  
CO2-Ausstoß
11.01.2019
die tageszeitung (taz)
Bernward Pötter
28
Ein bisschen weniger Schummelei beim CO2
Neue Autos schlucken durchschnittlich 39% mehr Sprit als die Hersteller angeben. Dass dieser Wert Experten „vorsichtig optimistisch“ macht, ist nicht ganz abwegig

zum externen Volltext

| Treibhausgase |


  
Naturkatastrophen
08.01.2019
Süddeutsche Zeitung
Jonas Tauber
8
Teure Naturkatastrophen
Vor allem die Waldbrände in Kalifornien kamen Versicherer 2018 teuer zu stehen. Im Jahr 2017 waren die Schäden durch weltweite Naturkatastrophen allerdings doppelt so hoch.

zum externen Volltext

| Naturkatastrophen | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Klimawandelfolgen
03.01.2019
Süddeutsche Zeitung
Benjamin von Brackel
1
Der Regenwald trocknet
Klimawandel und Rodung könnten bald die Wasserversorgung in der Amazonas-Region zusammenbrechen lassen. Trotzdem will Brasiliens neuer Präsident Bolsonaro viele Schutzgebiete auflösen.

zum externen Volltext

| Klimawandelfolgen | Kippelemente |


  


erstellt: 20.05.19/zgh Klima: Klimaforschung, Klimaschutz, Klimawandel Anfangsjahr Vorjahr 2019 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt