Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel Waffen/ Rüstung Anfangsjahr Vorjahr 2015 Folgejahr Endjahr

Anzahl Datensätze: 22
Terrorfinanzierung
30.12.2015
die tageszeitung (taz)
Julia Maria Amberger
396
„IS und al-Qaida denken wie Geschäftsleute“
Die US-amerikanische Terrorismusexpertin Louise Shelley untersucht, woher Gotteskrieger ihr Geld bekommen: Sie profitieren von der Globalisierung und Hilfe aus dem Westen

zum externen Volltext

| Terrorismus | Waffen | Globale Agenda 21 |


  
Syrienkrieg
04.12.2015
Deutschlandfunk
Interview:
Dirk Müller
367
"Wir können das Morden nicht beenden, indem wir selbst morden"
Oskar Lafontaine hat dem Westen eine verlogene Haltung im Kampf gegen den sog. Islamischen Staat vorgeworfen. "Die Waffen des IS stammen restlos von denen, die jetzt gegen ihn kämpfen", sagte der Linken-Politiker

zum externen Volltext

| Terrorismus | Waffen | Konflikte | Irak | Sicherheitsrat |


  
IS-Terroranschläge
21.11.2015
Süddeutsche Zeitung
Essay:
Tomas Avenarius
343
Aber sicher
In Zeiten des IS-Terrors brauchen wir einen wehrhaften Staat. Die Sicherheitsphilosophie muss veränderten Gefahren folgen.

zum externen Volltext

| Terrorismus | Waffen | Migration |


  
Terrorismus Chemiewaffen
20.11.2015
Süddeutsche Zeitung
Meinung:
Hubert Wetzel
331
Zu allem bereit
Da der "IS" in Syrien bereits Senfgas eingesetzt hat, sollte die Warnung, die Terroristen könnten auch in Europa Anschläge mit Chemiewaffen verüben, Ernst genommen werden.

zum externen Volltext

| Terrorismus | C-Waffen |


  
Rüstungsexporte
11.11.2015
die tageszeitung (taz)
Pascal Beucker
314
Mordsgeschäfte genehmigt
Grüne und Linkspartei sind empört: Der Bundessicherheitsrat ermöglicht millionenschwere Waffendeals von Heckler & Koch im arabischen Raum

zum externen Volltext

| Waffen |


  
Völkermord Ruanda
05.11.2015
die tageszeitung (taz)
Francois Misser
309
Klage wegen Beihilfe zum Völkermord
Die Regierung Frankreichs lieferte vor und während des Völkermords Waffen nach Ruanda

zum externen Volltext

| Ruanda-Genozid | Waffen |


  
Atomkrieg aus Versehen
29.10.2015
Telepolis
Markus Kompa
407
Weiterer Fall eines Beinahe-Atomkriegs aus Versehen während der Kubakrise
Am 28.10.1962 während der Kubakrise erkannte Captain William Bassett einen falschen Einsatzbefehl

zum externen Volltext

| Atomwaffen | Konflikte |


  
Iran-Atomabkommen
17.09.2015
Deutschlandfunk
Interview:
Tobias Armbrüster
240
"Die Welt ist jetzt gefährlicher als vorher"
John R. Bolton sieht im Atomabkommen mit dem Iran eine Bedrohung für den Frieden in der Welt. Die Vereinbarung habe dem Iran den Weg für Atomwaffen geebnet, der Westen habe in den Verhandlungen versagt. Insbesondere die europäischen Regierungen hätten sich "als Schwächlinge erwiesen".

zum externen Volltext

| Iran | Atomwaffen | Atomenergie | Konflikte | Erdgas | Erdöl |


  
Iran-Atomabkommen
16.09.2015
DIE WELT Online
Hans Rühle
231
Ein Abkommen, das uns noch lange verfolgen wird
Diese Woche endet in den USA die Widerspruchsfrist gegen das Atomabkommen mit dem Iran. Der Vertrag kann nicht mehr gestoppt werden. Irans Weg zur Bombe wird das Abkommen jedoch nicht wirksam versperren.

zum externen Volltext

| Iran | Atomwaffen | Atomenergie | IAEO |


  
Syrien Kriegsverbrechen
03.09.2015
Süddeutsche Zeitung
Ronen Steinke
225
Zeugnisse für einen fernen Tag
UN-Ermittlerin Carla Del Ponte sammelt Beweise für Gräueltaten in Syrien. Was damit passiert, macht Del Ponte wütend. Werden die Täter jemals bestraft?

zum externen Volltext

| Menschenrechte | Konflikte | C-Waffen | Sicherheitsrat | Migration |


  
Iran-Atomabkommen
20.08.2015
die tageszeitung (taz)
Bahman Nirumand
233
Irans Haltung zum Atomabkommen
Das Land rätselt über die Haltung von Revolutionsführer Chamenei zum Atomabkommen. Schuld daran ist ein Artikel in einer Zeitung der Hardliner.

zum externen Volltext

| Iran | Atomwaffen | Atomenergie | Konflikte |


  
Bundeswehr
20.08.2015
DIE ZEIT
Christian Fuchs,
Hauke Friederichs
243
"Wir sind hier der Kriegsgott"
Rüstungskonzerne übernehmen bei der Bundeswehr Aufgaben von Soldaten. Das erworbene Wissen verkaufen sie ins Ausland.

zum externen Volltext

| Waffen | Irak | Konflikte |


  
Iran-Atomabkommen
21.07.2015
die tageszeitung (taz)
Bahman Nirumand
232
Iran nach dem Atomabkommen: Vorbild China
Der Atomdeal stürzt die Staatsführung Irans in ein Dilemma: Sie braucht den Aufschwung, befürchtet aber den Einfluss des Westens

zum externen Volltext

| Iran | Atomwaffen | Atomenergie | Konflikte |


  
Armutsstatistik
03.06.2015
DIE ZEIT
Interview:
Christiane Grefe
257
"Erfolge sind auf kosmetische Mathematik zurückzuführen"
Die globale Armutsstatistik ist geschönt, sagt der Philosoph Thomas Pogge. Am Ende stünden für die Mächtigen der Welt allein die Interessen der Wirtschaft im Vordergrund.

zum externen Volltext

| Armut & Reichtum | Hunger | Waffen | Globale Agenda 21 | Nachhaltigkeit | Millenniumsziele | OECD |


  
Atomwaffen
26.05.2015
die tageszeitung (taz)
Andreas Zumach
196
Atomwaffen werden nicht verschrottet
Westmächte verweigern auf Drängen Israels Verhandlungen über atomwaffenfreie Zone im Nahen Osten. 107 Staaten fordern aus humanitären Gründen völkerrechtliches Verbot von Atomwaffen

zum externen Volltext

| Atomwaffen | Atomwaffensperrvertrag | Sicherheitsrat |


  
Atombomben-Nahost
16.05.2015
Süddeutsche Zeitung
Paul-Anton Krüger
188
Meine Bombe, deine Bombe
Selbst wenn Iran ein Atomabkommen schließt, könnte es in den Golfstaaten zu einem Wettrüsten kommen.

zum externen Volltext

| Atomwaffen | Atomenergie | Iran | Nahost | Atomwaffensperrvertrag |


  
Atomwaffen
27.04.2015
die tageszeitung (taz)
Andreas Zumach
162
Hürden für Abschaffung von Atomwaffen
In New York tagt die Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrags. 125 Staaten fordern ein völkerrechtliches Verbot. Deutschland ist einer der Hauptbremser bei der Abrüstung

zum externen Volltext

| Atomwaffen | Atomwaffensperrvertrag |


  
Giftgas
25.04.2015
Süddeutsche Zeitung
Hubert Wetzel
159
Höllische Wolke
Am 22. April 1915 setzten die Deutschen bei Ypern zum ersten Mal Giftgas ein. Es wurde zur schrecklichsten neuen Waffe des Ersten Weltkriegs, zum Symbol einer aus den Fugen geratenen Welt.

zum externen Volltext

| C-Waffen |


  
Atomvertrag mit Iran, Atomabkommen
03.04.2015
DIE ZEIT
Martin Gehlen
124
Die Furcht der Araber vor Teherans Macht
Jubel auf der einen, Argwohn auf der anderen Seite: Iran feiert den Atomvertrag. Die Araber aber fürchten Teherans Einfluss und eine weitere Destabilisierung der Region.

zum externen Volltext

| Iran | Konflikte | Atomwaffen |


  
Iran_Nahost-Konflikt
02.04.2015
DIE ZEIT
Michael Thumann
123
Ein neuer Naher Osten
Eigenständig, sektiererisch, autoritär: Zwischen Riad und Teheran, Jerusalem und Sanaa entsteht eine Ordnung voller überraschender neuer Bündnisse. Fünf Konsequenzen

zum externen Volltext

| Iran | Konflikte | Atomwaffen |


  
Waffenhandel
16.03.2015
die tageszeitung (taz)
REINHARD WOLFF
127
Gute Geschäfte für globale Waffenhändler
Globaler Handel mit Rüstungsgütern legt wieder zu. Deutschland bleibt größter Waffenexporteur der EU, wurde aber weltweit von China überholt. Forschungsinstitut Sipri kritisiert massive Aufrüstung am Golf

zum externen Volltext

| Waffen | Konflikte | Globale Agenda 21 |


  
Iran-Atomprogramm
05.03.2015
Süddeutsche Zeitung
Hubert Wetzel
89
Lieber kein Abkommen als ein schlechtes Abkommen
Ein Atomabkommen mit Iran würde Sicherheit nur vorgaukeln. Für Militärschläge ist es zu spät. So bleiben nur mehr Sanktionen - und Sabotage.

zum externen Volltext

| Iran | Atomwaffen |


  


erstellt: 25.06.19/zgh Waffen/ Rüstung Anfangsjahr Vorjahr 2015 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt