Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Schulen erhalten bis zu 1500 Euro für Partnerschaftsprojekte
Ministerin Behler:
      Schulpartnerschaftsprogramm mit den Niederlanden übertrifft alle Erwartungen

      

Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung: 

Schulen aus Nordrhein-Westfalen erhalten fuer gemeinsam mit niederlaendischen Partnerschulen erarbeitete Unterrichts- und Begegnungsprojekte Foerdermittel bis zu 1500 Euro je Schule und Schuljahr.

Pressemitteilung
Duesseldorf, 27.Nov.2000

Ermoeglicht wird dies durch das Schulpartnerschaftsprogramm NRW-NL. Seit dem Schuljahresbeginn wurden 35 Foerderzusagen gegeben. Insgesamt nehmen ca. 1600 Schueler aus NRW, insbesondere aus den Regierungsbezirken Duesseldorf, Koeln und Muenster, an den gefoerderten Begegnungen teil. Um der grossen Nachfrage nach Foerdermitteln fuer Schulprojekte mit den Niederlanden gerecht zu werden, soll die Foerdersumme ab dem kommenden Jahr erhoeht werden.
   
"Das Land Nordrhein-Westfalen versucht, verstaerkt die Begegnungen von Schulen mit unseren westlichen Nachbarn zu unterstuetzen. Die Zahl der gefoerderten Antraege und die steigende Nachfrage nach Unterstuetzung aus dem erst in diesem Jahr gestarteten Programm zeigen das grosse Interesse an diesen Begegnungen und uebertreffen alle Erwartungen", sagte Ministerin Gabriele Behler heute in Duesseldorf.
   

Voraussetzungen
für die
Förderung

Voraussetzungen fuer eine Foerderung aus dem Programm sind beispielsweise die nachhaltige Zusammenarbeit mit einer oder mehreren anderen Schulen im Nachbarland, vor allem aber die direkte persoenliche Begegnungen zwischen den Teilnehmern. Beruecksichtigt wird unter anderem auch der sprachliche Aspekt des Austauschs ( sprachliche Vorbereitung in und mit der Nachbarsprache, gleichberechtigte Kommunikation in beiden Nachbarsprachen waehrend des Austauschs) oder die kulturelle und paedagogische Vielfalt an den Partnerschulen (Integration, interkulturelles Lernen, Einbeziehen von Minderheiten bei Begegnungsveranstaltungen).
   

Beantragung
der Fördermittel

Schulen beantragen Foerdermittel bei den zustaendigen Bezirksregierungen. Ueber die Antraege entscheidet eine mit Vertretern aus Nordrhein-Westfalen und aus den Niederlanden besetzte Auswahlkommission.

weitere Informationen

Detaillierte Informationen zum Programm und Antragsverfahren sind unter der Internetadresse
www.mswf.nrw.de/miak/schule/schulpartnerschaftsprogramm.php3
zu erhalten.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die
Pressestelle des Ministeriums für Schule, Wissenschaft und Forschung,
Tel.: 0211/896-3505 oder -4273.
   


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt