Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss


Umweltfreundliche Schulmaterialien
  
Umweltschutz
in der Schule

Schulranzen

Schulranzen: Ökotest
Öko-Test
Die umweltfreundliche Schultasche - Informationen und Tipps
Am 6.9. beginnt in Nordrhein-Westfalen das neue Schuljahr. Zum Schuljahrsanfang müssen neue Hefte und Schreibmaterialien angeschafft werden, im besonderen Umfang bei den Erstklässlern. Dies bietet Schulen die besondere Gelegenheit, die SchülerInnen und ihre Eltern zum Einkauf umweltfreundlicher Schulmaterialien zu motivieren.
Einen umfangreichen Produkttest für Schulranzen enthält die Zeitschrift Öko-Test Nr. 3/2004. Weitere Empfehlungen bietet die Website familienhandbuch.de und die Verbraucherzentrale Hamburg www.vzhh.de.
  
Download Broschüre: Tipps zum umweltfreundlichen Schulstart
Download
der Broschüre

[pdf, 369 KB]
Tipps zum umweltfreundlichen Schulstart: Clever durch alle Klassen
Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres 2004/5 bietet eine neue kostenlose Broschüre (pdf, 369KB) Orientierung bei der Auswahl der für die Schule benötigten Materialien. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) stellt mit "Clemens Clever" Schulsachen vor, die den Kindern gefallen und gleichzeitig nicht zu teuer und gut für die Umwelt sind: Sie kommen ohne bedenkliche Inhaltsstoffe aus, die sich zum Beispiel oft in herkömmlichen Wassermalfarben oder Filzstiften verstecken. Außerdem sind sie meist langlebiger und dadurch günstiger als die Wegwerfvariante: So etwa Lineale aus unbehandeltem Holz mit Metallkante oder Bleistiftspitzer aus Metall.
Das Umweltbundesamt wendet sich im Rahmen der Aktion an die Kultusminister der Länder und an über 30.000 Schulen in ganz Deutschland. Ziel ist, dass Lehrer bei der Zusammenstellung der Einkaufslisten für Schulmaterialien umweltfreundliche Produkte berücksichtigen und explizit empfehlen. Denn umweltfreundliche Schulmaterialien haben beste Qualität und funktionieren tadellos.
[aus: NEWSLETTER Schule und Gesundheit, 31.8.04]

  
Download Broschüre "Umweltfreundliche Schulmaterialien" Die Stiftung Naturschutz informiert ausführlich über umweltfreundliche Schulmaterialien unter:      www.umweltfreundliche-schulmaterialien.de
Die ergiebige Website bietet folgende Rubriken: 
Einführung   Sammelbestellung & Einkaufsliste   Einkaufen   Schultasche  Papier
Schreibgeräte   Farben und Knete   Schulfrühstück   Schulweg
Bestellung der Broschüre  

Die Broschüre "Umweltfreundliche Schulmaterialien,
GRÜNSTIFT Special Nr. 21.
Ein Ratgeber für Eltern und Lehrer
", (32 Seiten, DIN A4, 2002/2003, 1,50 EUR
bietet umfangreiche Informationen zu allen gängigen Schulmaterialien. 

Sie kann für für 1,50 EUR bestellt werden oder kostenlos runtergeladen werden: 
Download der Broschüre [pdf, 1185 KB, 32 S.]
  
Blauer Engel für Recycling-Papier

Infosite:

Initiative 2000plus
Initiative 2000plus - Schulmaterialien aus Recyclingpapier
Aufgrund des drastischen Rückgangs des Gebrauchs von Recycling-Papier haben Verbraucher- u. Umweltverbände in NRW eine landesweite Kampagne initiiert, die sich an SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen, an die Kommunen und den Einzelhandel wendet. Unterstützt wird die Kampagne durch das Umweltministerium NRW.
Durch Einsatz von Papieren aus 100% Altpapier und umweltfreundlichen Schulmaterialien können Schulen einen aktiven Beitrag zum Urwald- und Klimaschutz leisten.
In einer umfangreichen Extra-Website stellen wir Infos, Aktions- und Unterrichts-materialien, Links, Adressen/Kontakte und Händlerverzeichnisse bereit unter: www.learnline.de/agenda21/info/ini2000/

Homepage der Initiative 2000Plus: www.treffpunkt-recyclingpapier.de

Die Initiative 2000plus wird von folgenden Organisationen getragen:


Durch Klick auf das Logo zur Homepage der jeweiligen Organisation
  

Kids for Forest: Greenpeace Aktion zum Urwaldschutz

Schule für den Urwald / Kids for Forest
Im Rahmen der internationalen Mitmach-Aktion "Kids for Forests" startete Greenpeace das Projekt "Schule für den Urwald" im Herbst 2001. Wie bei der FSC-SiegelInitiative 2000Plus (s.o.) sollen die Schulen durch Verwendung von Umweltpapier und umweltfreundlichen Materialien aus nachhaltiger Produktion (Holz mit FSC-Siegel)  aktiv zum Urwaldschutz beitragen.
Ausgerüstet mit einem umfangreichen Aktionshandbuch, einer CD-Rom und vielem mehr machen sich bereits 270 Schulen bundesweit auf den Weg zur "urwaldfreundlichen Schule".
Begleitet wurde die Aktion 2001 bis 2002 durch eine große Unterschriftensammlung, die sich in Deutschland an Bundeskanzler Schröder richtete. Er wurde aufgefordert sich auf dem Urwaldgipfel im April 2002 in Den Haag für wirksamen Urwaldschutz einzusetzen
. Weitere Infos in einem Zeitungsartikel (WR 17.11.01 )

Homepage der Aktion: www.greenpeace.de/kids-for-forests

Neben aktuellen Infos zu Aktionen und Kampagnen bietet die Website vor allem auch umfangreiche Hintergrund-Infos und Materialien zur Frage: "Was haben Schulen mit dem Urwäldern zu tun?"
 
Umweltorganisation Robin Wood
www.robinwood.de
Neben Greenpeace unterstützt auch die Umweltorganisation Robin Wood die "Initiative 2000Plus - Schulmaterialien aus Recyclingpapier".
Neben Kampagnen und Aktionen bietet Robin Wood direkt umweltfreundliche Schulmaterialien per Versand an unter:
   www.umwelt.org/robin-wood/german/papier/schulhefte/index.htm
Im Angebot: Hefte, Collegeblocks, Ringbucheinlagen aus Recyclingpapier
  
Büroartikel-Versand "memo"
  www.memo.de
Neben der Umweltorganisation Robin Wood gibt es einige kommerzielle Versandhändler mit umfangreichem Sortiment, z.B. "memo".
=> Produkt-Werbung der Firma "memo" [memo-Newsletter, 10.8.04]
Weitere Anbieter: => Händlerverzeichnis
 


Stand: 04.09.04/zgh

Schule und Agenda 21   Mitmach-Aktionen   FSC-Siegel

zur Themenübersicht Übersicht: Neues zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt