Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Für ein einziges Klon-Baby wären nach Meinung von Wissenschaftlern nötig

dpa-Grafik
z.B. abgedruckt in:
Frankfurter Rundschau, 28.11.02
  1. 40 Ei-Spenderinnen
  2. Hormonbehandlung
  3. etwa 400 Eier werden produziert
  4. 400 Eier werden entkernt
  5. ... mit dem Erbgut des Klonkandidaten bestückt
  6. .. und verschmolzen
  7. davon entwickeln sich etwa 50 zu Embryonen, 350 gehen zugrunde
  8. 50 Leihmütter bekommen Embryonen eingepflanzt
  9. 10 davon werden schwanger
  10. 1 Klon-Baby wird geboren, ob gesund oder krank ist ungewiss.

Mindestens 90 % der geklonten Embryonen sterben vor oder während der Einnistung in die Gebärmutter oder wegen schwerer Erbgutschäden kurz nach der Geburt.
-----------------
Aufgrund des Aufwandes für ein einziges Klon-Baby halten Experten die Ankündigung des umstrittenen italienischen Arztes Severino Antinori, demnächst werde der erste geklonte Mensch geboren, für unglaubwürdig.
-----------------
Das erste geklonte Tier war das von Jan Wilmut geklonte Schaf "Dolly", das aber inzwischen vorzeitig an Spätfolgen von Gen-Defekten starb.


Stand: 01.12.02/zgh Themen: Klonen    Gen- & Biotechnik / Reproduktionsmedizin
 zur Themenübersicht zum Oberthema zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt