Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Frankfurter Rundschau ONLINE Kinderarmut
Unicef-Bericht
02.03.2005

Themenseite
FR-Themenseite: Kinderarmut
vergrößerte Ansicht
Eine neue UNICEF-Studie zeigt, dass Deutschland die stärksten Zuwächse bei der Kinderarmut zu verzeichnen hat. Aus diesem Anlass hat die Frankfurter Rundschau (FR) am 2.3.05 eine Themenseite erstellt mit folgenden Beiträgen:
  1. Daten/ Fakten: Zusammenfassung der UNICEF-Studie
  2.

Hintergrund/ Lagebericht: Kinderarmut in reichen Ländern

  3. Hintergrund/ Analyse: Ursachen für Kinderarmut in reichen Ländern
  4. Interview mit Ekin Deligöz, Leiterin der Kinderkommission im Bundestag
  5. Infografik: Armutsraten bei Kindern: ausgewählte Länder weltweit
  6. Infografik: Armutsraten in Deutschland

Die Artikel und Infografiken werden unten kurz vorgestellt.
  
Volltexte, Infografiken:
Online/ Bezug

Die Artikel können bis zum 15.03.05 online abgerufen werden aus dem FR-14 Tage-Archiv, danach aus der kostenpflichtigen GENIOS-Datenbank.
Bis zum 08.03.05 kann die gesamte Themenseite sowie alle enthaltenen Elemente (Artikel, Infografiken usw.) im Original-Layout der Print-Ausgabe im neuen ePaper-Angebot der FR angesehen, gedruckt und runtergeladen werden.
Das ePaper-Angebot kann in der jetzt noch laufenden Einführungsphase nach Registrierung kostenlos genutzt werden.
     
zum SeitenanfangArtikel
   
Daten/ Fakten: Zusammenfassung
der UNICEF-Studie

Krasses Plus im Westen
In Deutschland zählt jedes zehnte Kind zu den Armen, hat die Studie des UN-Kinderhilfswerks Unicef ergeben. Im vergangenen Jahrzehnt bis zum Jahr 2001 ist Kinderarmut hier um 2,7 Prozentpunkte gestiegen. Betroffen sind derzeit 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche.

Hintergrund
Lagebericht
Analyse
Reiche Länder, arme Kinder
In den Industriestaaten mangelt es nicht nur an finanzieller Unterstützung, sondern an Bildung und Zuwendung. Kinderarmut hat in den meisten Industrieländern im vergangenen Jahrzehnt zugenommen. An höchsten ist sie in Mexiko und den USA, Deutschland liegt in der Mitte der Tabelle. Am geringsten ist Kinderarmut in Dänemark und Finnland. / VON KARL-HEINZ BAUM
  

Hintergrund/ Analyse:
Ursachen von Armut
Hypothek fürs Leben
1,5 Millionen Kinder leben in Deutschland in Armut.
Gründe gibt es viele - Lösungen offenbar nicht.
VON JÖRG SCHINDLER
  
Interview mit
Ekin Deligöz,
Leiterin der Kinderkommission im Bundestag
"Chancen schaffen"
FR: Dem Unicef-Bericht zufolge verschlimmerte sich Kinderarmut in den 90er Jahren in vielen OECD-Staaten. In Deutschland stieg sie stärker als anderswo. Muss Sie das als Vorsitzende der Kinderkommission des Bundestags nicht beunruhigen?
Ekin Deligöz: Fünf Millionen Arbeitslose gehen an Kindern nicht spurlos vorüber. Die Studie sagt: Armut hat ein sehr junges Gesicht. Die rot-grüne Regierung geht Kinderarmut aktiv an. Wir haben das Kindergeld erhöht, fördern den Ausbau von Kinderbetreuung und Ganztagsschulen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf."   zum Volltext des Interviews [FR]
  
   
zum SeitenanfangInfografik

Infografik: Armutsraten bei Kindern; Großansicht [FR]
Großansicht [FR]

=> Datentabelle

Infografik: Armutsraten bei Kindern in ausgewählten Ländern weltweit
Die Tabelle listet für ausgewählte Länder weltweit die Armutsrate bei Kindern :
1.Zahl: Armutsrate ohne Berücksichtigung von Sozialleistungen in %
2.Zahl: Armutsrate mit Berücksichtigung von Sozialleistungen in %
Die Tabelle ist nach der 2. Zahl absteigend sortiert.
Mexiko (29,5/ 27,7) hat die höchsten Armutsraten, Deutschland (18,2/ 10,2) liegt in der Mitte der Tabelle. D
ie skandinavischen Länder Schweden (18,0/ 4,2), Norwegen (15,5/ 3,4), Finnland (18,1/ 2,8) und Dänemark (11,8/ 2,4) erreichen mit umfangreichen Sozialleistungen die geringsten Armutsquoten bei Kindern.
Die Grafik ist eingebettet in den Artikel: "Reiche Länder, arme Kinder. "
[FR, 02.03.05, online bis 15.3.05]
=> Kinder/ Jugendliche  > Daten/Infografiken   
=> Armut & Reichtum > Daten/Infografiken  
  

Infografik: Armutsraten in Deutschland; Großansicht [FR]
Großansicht [FR]
Infografik: Armutsraten in Deutschland
Die 4 Kurven zeigen die Entwicklung der Armutsraten von 1991 bis 2001 folgender Bevölkerungsschichten:
oberste Kurve: alleinerziehende Eltern
2.oberste Kurve: Alleinstehende, kinderlos
3.oberste Kurve: Paar, mehr als 2 Kinder
4.oberste Kurve: Paar, kinderlos
unterste Kurve: Paar, 1 oder 2 Kind(er)
Armutsdefinition: Haushaltseinkommen weniger als 50% des landesweiten Durchschnittes.
Die Grafik ist eingebettet in den Artikel: " HINTERGRUND. Krasses Plus im Westen " [FR, 02.03.05]
=> Armut & Reichtum > Daten/Infografiken   
  
Daten/ Statistiken/ =>  Armut & Reichtum     Kinder & Jugendliche 

Stand: 02.03.05/zgh Themen: Kinder & Jugendliche  
zur Themenübersicht zum Oberthema: Kinder und Jugendliche zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt