Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Kinder und Jugendliche:    Daten / Statistiken / Grafiken:  
          
Infografik: Übergewicht/ Fettsucht bei Jungen und Mädchen/ Großansicht in: DIE ZEIT 40/28.09.06, S.45
Infografik: Verbreitung von Übergewicht/ Fettsucht bei Jungen und Mädchen/ Großansicht in: DIE ZEIT 40/28.09.06, S.45Infografik: Anteil normalgewichtiger, zu dicker, zu dünner Kinder u. Jugendlicher/ Großansicht in: DIE ZEIT 40/28.09.06, S.45
Großansicht durch Klick auf die jeweilige Grafik
Infografiken: Übergewicht und Fettsucht bei Kindern und Jugendlichen

Grafik oben: Übergewicht und Fettsucht (Adipositas) bei Jungen und Mädchen von der Geburt an bis zur Vollendung des 17.Lebensjahrs, Angaben in Prozent.

Grafik links: Verbreitung von Übergewicht und Fettsucht (Adipositas) bei Kindern und Jugendlichen nach Altergruppen in %.

Grafik rechts: Anteil normalgewichtiger  sowie zu dicker und zu dünner Kinder zwischen 0 und 17 Jahren.
  
Die Grafiken sind eingebettet im Artikel "Vom Moppelchen zum Monsterkind. Dicke Kinder werden ausgegrenzt und stigmatisiert. Eine Diät und Sport allein helfen den Kleinen auf lange Sicht nur selten. Denn Übergewicht ist oft ein soziales Problem" [DIE ZEIT 40/28.09.06, S.44/45]   
  
=> Gesundheit  > Daten/Statistiken
  
Infografik: Kinderhandel; Großansicht [FR]
Großansicht bis 19.4. [FR]
Infografik: Routen des Kinderhandel
In die Weltkarte sind die Routen des weltweiten Kinderhandels eingezeichnet, von denen einige Hauptströme hier in Kurzform notiert werden:
Südostasien (u.a.: Indien, Thailand, Vietnam ) --> Mitteleuropa, USA, Japan
Mali  --> Nachbarländer; Südafrika; Griechenland, Italien, Benelux
Honduras, Nicaragua, Guatemala --> USA, Mexiko, Mitteleuropa
Die Grafik ist eingebettet in den Artikel: "HINTERGRUND: Rudimentäre Erkenntnisse" [FR, 06.04.05, online bis 19.04.05]     
=> Themenseite: Kinderhandel
=> Kinderrechte   Kinderarbeit
  
Infografik: Kinderbetreuung; Großansicht [FR]
Großansicht [FR]

Infografik: Kinderbetreuung
Oben: Plätze in Kinderkrippen je 100 Kinder unter 3 Jahren (1998-2000):
Schweden: 48; Großbritannien: 34; Frankreich: 29; Island: 22; Deutschland: 10; Italien: 6; Spanien: 5; Österreich: 4.
Unten: Plätze in Kindergärten je 100 Kinder unter 3 Jahren (1998-2000):
Frankreich: 99; Niederlande: 98; Italien: 95; Island: 91; Spanien: 84; Schweden: 80; Deutschland: 78; Österreich: 68; Großbritannien: 60.

Die Grafik ist eingebettet in den Artikel: "Chancen für Kinder. Der "Familienatlas 2005" sieht vor allem im Süden Deutschlands Gebiete, wo es sich gut leben und wohnen lässt " [FR, 21.01.05, online bis 3.2.05]
  

Infografik: Arme Kinder/ UNICEF Jahresbericht 2004; Großansicht [FR]
Großansicht bis 23.12. [FR]
Infografik: Arme Kinder/ UNICEF Jahresbericht 2004
Die Balkengrafik zeigt den Anteil der weltweit, die an einem schweren Mangel leiden im Hinblick auf folgende Grundbedürfnisse (Angaben in %):
Unterkunft: 33,9; Sanitäranlagen: 30,7; Trinkwasser: 21,3; Information (kein Zugang zu Radio/ TV/ Telefon/ Zeitungen): 16,3; Ernährung; Gesundheit; Bildung.
Die Grafik ist eingebettet in den Artikel: "Weltweit lebt fast jedes zweite Kind in Armut. Mehr als eine Milliarde Jungen und Mädchen sind durch Hunger, Gewalt und Aids bedroht / Unicef legt Jahresbericht vor " [FR, 10.12.04, bis 23.12.04]

  
Globus 9802-10.03.05
Kinderarmut in reichen Ländern, relative Armut, Rückgang/Anstieg seit 1990 / Infografik Globus 9802 vom 10.03.2005
Bezug/Großansicht
Infografik: Arme Kinder in reichen Ländern
Die Tabelle listet den Anteil (in %) der Kinder in relativer* Armut in 26 reichen Länder und stellt fest, ob dieser Anteil gegenüber 1990 zu- oder abgenommen hat.
Top5: Dänemark 2,4; Finnland 2,8; Norwegen 3,4; Schweden 4,2; Schweiz 6,8.
Flop5: Mexiko 27,7; USA 21,9; Italien 16,3; Neuseeland 16,3; Irland 15,7.
Deutschland liegt mit 10,2 % im Mittelfeld.
Vollständige Daten   => Datentabelle
*ihre Familien verfügen über weniger als die Hälfte des nationalen Durchschnitteinkommens.
Daten aus: Globus 9802;   jeweils letzter verfügbarer Stand;  Quelle: UNICEF/ RWI

Grafik abgedruckt in: Globale Probleme [Wochenschau 3-4/06, SekI, S. 140]     
=> Armut & Reichtum  > Daten/Statistiken/ Infografiken  
  

Datenband zum 7.Kinder- und Jugendbericht der Landesregierung Nordrhein-Westfalen

www.jugendbericht.de/nrw

Daten zur Kinder- und Jugendpolitik in NRW
Die Website Jugendbericht.de/nrw bietet einen kommentierten Datenreport mit jugendpolitischen Grundinformationen sowie Leistungsdaten zur Kinder- und Jugendhilfe (im Auftrag des Jugendministeriums NRW von der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik der Universität Dortmund (AKJ Stat) und dem Zentrum für interdisziplinäre Ruhrgebietsforschung der Ruhr-Universität Bochum (ZEFIR) erstellt)
 

UNICEF-
Jahresbericht

2002
23.12.01

www.unicef.de

„Zur Lage der Kinder in der Welt 2002“
Der UNICEF-Jahresbericht enthält zahlreiche Daten, Tabellen und Statistiken, u.a. (Seiten-Angaben beziehen sich auf die Zusammenfassung, s.u.):
- Kindersterblichkeit unter 5 Jahren in verschiedenen Weltregionen, S.3
- Anteil der Geburten, bei denen eine ausgebildete Helferin zugegen ist, S.4
- Zugang zu sauberem Trinkwasser, S.5
- Einschulungsraten: Weltregionen im Vergleich, S.6
- Anteil von Aids als Todesursache bei Kindern unter 5 Jahren, S.8
- Verhältnis von Schuldendienst zu den Sozialausgaben, S.10
Zusammenfassung des Berichts: Download (pdf, 68,4 KB, 12 S.)
(bei: unicef.de: Klickpfad: Aktuell/ Archiv/ Archivsuche "Jahresbericht 2002")
 

Kinderprostitution
18.12.01

Geschätzte Zahl der Kinderprostituierten ( 6 ausgewählte Länder)

Jugendarbeitslosigkeit
14.12.01

Arbeitslose in Deutschland unter 25 Jahren: 1995 bis 2000

Kinder/ Jugendliche
in Deutschland
20.9.01 


Daten anlässlich des Weltkindertags am 20.9.2001
Kinderarmutsrate;  Kinderkriminalität;  Sexuelle Ausbeutung; Kinder außerhalb ihrer Familien.  Stand: 1998/1999

14.2.2001
neu Studie Alkoholkonsum
von Jugendlichen

Alkoholkonsum der Jugend bedenklich
Die veränderten Trinkgewohnheiten von Jugendlichen in Europa bergen nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO: www.who.org) erhebliche Krankheitsrisiken. Die WHO hatte im letzten Jahr europaweit Daten über Alkoholkonsum sowie die Folgeschäden und -kosten gesammelt. Die ersten Ergebnisse seien Besorgnis erregend, hieß es in Genf. Der Alkohol werde zunehmend normaler Teil im Lebensstil junger Menschen - zu früh, zu wichtig und zu oft. Die gesamte Studie wird vom 19.bis 21.Februar in Stockholm vorgestellt.
Mehr dazu unter:  www.youngalcohol.who.dk

 

Kinderarbeit

Verlorene Kindheit: Kinderarbeit in der "3.Welt"

Kinderarmut

in Industriestaaten: Prozentsatz der Kinder unterhalb der relativen Armutsgrenze

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt