Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Daten/Statistiken Maßeinheit: Nanometer ( nm ) Maßeinheit: Definition, Hintergrund

Anzahl: 2

Halbleiter-Foundries
Die unbekannten Giganten der Chipindustrie | Statista
03.08.22    (2225)
Statista: Die unbekannten Giganten der Chipindustrie
Die massive Drohreaktion des Regimes in China auf den Besuch Nancy Pelosis in Taipeh am 2.8.22 () hat wieder einmal verdeutlicht, wie fragil die internationalen Beziehungen sind im Hinblick auf den Taiwan-Konflikt und welch hohes Eskalationspotenzial er birgt, nicht nur militärisch sondern vor allem auch ökonomisch, z.B. eine Drosselung bis zur Blockade der Auslieferung von Mikrochips aus Taiwan, wo 2/3 der Highend-Chips weltweit produziert werden: allein TSMC, das weltweit technologisch führende (5-nm-Chips, 3 nm ab 2023) und umsatzstärkste Foundry, hat einen Marktanteil von 53% (). Vor diesem Hintergrund zeigt die Grafik die Jahresumsätze 2020|2021 der führenden Halbleiter-Foundries (in G$):
➊ TSMC (TW) ➋ Samsung Electronics (KO) ➌ UMC (TW) ➍ Globalfoundris (US) ➎ SMIC (CN) ➏ Hua Hong Semi (CN) ➐ Powerchip Technology (TW) ➑ VIS (TW).

Quelle: TrendForce

Statista: Infotext  Infografik 

| Konsum & Produktion | Konflikte |
Mikroplastik-Quellen
DE 2018
Mikroplastik ist überall | Statista
29.08.19    (1445)
Statista: Mikroplastik ist überall
Im Jahr 2018 wurden in Deutschland laut UMSICHT (pdf) geschätzte 330 kt Mikroplastik freigesetzt, das sind rund 4000 Gramm/Kopf (g/c). Die Grafik listet die 13 wichtigsten Quellen mit zusammen 2.456 g/c. Mit weitem Abstand an der Spitze liegt der Reifenabrieb von PKW (998 g); es folgen Abfallentsorgung (303) und Abrieb von Bitumen im Asphalt (228) sowie 11 weitere Quellen, am Ende Kosmetika (19 g) Tabelle.
Mikroplastik wurde gefunden im Meer- und Trinkwasser und sogar im Schnee selbst entlegener Regionen wie der Arktis (Statista). Auch in Tieren wurde es nachgewiesen, weshalb Mikroplastik sich in der Nahrungskette anreichert. Hauptquellen für Menschen sind jedoch Einatmen der Umgebungsluft sowie Trinken aus Getränkekartons und PET-Flaschen. Die Folgen für die Gesundheit von Menschen sind bisher ungeklärt. Bei Mäusen wurde nachgewiesen, dass sich Mikroplastik im Körpergewebe (vor allem Darm und Leber) anreichern und dort Entzündungen wie auch Veränderungen im Stoffwechsel verursachen kann. Besonders Nanopartikel (Größe 1 bis 100 nm) scheinen höheres Gefährdungspotenzial zu haben.

Statista: Infotext  Infografik  | Tabelle/Infos 

| Gesundheit | Chemikalien | Müll/Recycling | Natur & Umwelt |


erstellt: 15.06.24/zgh Maßeinheit: Nanometer ( nm ) zur Themenübersicht Maßeinheit: Definition, Hintergrund zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2024  Agenda 21 Treffpunkt