Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

freie Enzyklopädie Wikipedia Lexikon

Begriffserklärung
Hintergrund
Wikipedia: Hauptseite

Wikipedia ist eine sogenannte "freie" Enzyklopädie: sie ist kostenlos nutzbar im Internet und unter Beachtung bestimmter Bedingungen (GNU-Lizenz [Wiki]) dürfen die Inhalte auch in die eigene Website übernommen werden.
"Frei" ist nicht nur die Nutzung sondern auch die Erstellung von Wikipedia, nämlich frei von Bezahlung: eine Vielzahl von Internetnutzern weltweit haben das Online-Lexikon erstellt, erweitern und korrigieren es fortlaufend, ohne dafür bezahlt zu werden.
"Frei" ist auch der Zugang für eigene Mitarbeit: Jede(r) hat freien unmittelbaren Zugriff auf die vorhandenen Artikel, um sie zu verändern oder zu erweitern. Durch Klick auf "Seite bearbeiten" (oben auf jeder Seite) bzw. auf "[Bearbeiten]" (rechts neben jedem Absatz) kann der Text direkt zum Editieren geöffnet werden. Mit Klick auf "Seite speichern" (unten auf der Editierseite) werden die Änderungen unmittelbar im Internet wirksam.
Auch neue Lexikonseiten können direkt und auf einfache Weise erstellt werden.

    

Zahlen/ Daten

Seit 2001 sind so ca. 2,2 Millionen Artikel entstanden, jeden Monat kommen derzeit rund 7 % dazu. Etwa 18000 ständige freie Mitarbeiter und ungezählte Internetnutzer in aller Welt betreuen ca.100 verschiedene Wikipedia-Ausgaben [Wiki], darunter die drei größten: die englische mit derzeit etwa 670.000, die deutsche mit ca. 270.000 und die französische mit rund 145.000 Seiten (Stand: 8.8.05)
Jimmy Wales, der Gründer von Wikipedia, verfolgt das ergeizige Ziel, bis 2015 eine Wikipedia-Ausgabe zu erstellen in jeder Sprache, die von mehr als einer Millionen Menschen gesprochen wird.
  

Name "Wikipedia"

Die Bezeichnung "Wikipedia" für die Internet-Enzyklopädie setzt sich zusammen aus dem Anfang von "Wikiwiki" (hawaiianisch: "schnell") und dem Ende von "encyclopedia" (engl.: "Enzyklopädie) und soll darauf hinweisen, dass es sich bei Wikipedia um eine Enzyklopädie handelt, die schnell erstellt und gewartet werden kann: direkter Zugang beim Ändern, Erweitern bzw. beim Neuerstellen der Seiten, ohne Formalitäten (wie z.B.: Anmeldung, Registrierung, Passwort) und schnelle Umsetzung von Änderungen durch ein benutzerfreundliches Datenbanksystem, das die Vielzahl von stark vernetzten Wikipedia Seiten effektiv verwaltet. Die Software für dieses System wurde 1995 von Ward Cunningham programmiert.
  
Fehlerkorrektur
Validität
Die Stärke von Wikipedia, der freie Zugang, ist zugleich ihre gravierende Schwäche: Zwar schreiben überwiegend fachlich Versierte die Beiträge und beachten wissenschaftliche Grundprinzipien (z.B. Wahrheit, Nachprüfbarkeit), jedoch kommt es immer wieder vor, dass Unsinn, falsche Daten/ Fakten/ Zusammenhänge oder auch tendenziöse Beiträge verfasst werden. Zwar werden neue Beiträge oder Änderungen durch die ständigen Mitarbeiter von Wikipedia und durch die weltweite Internetgemeinde kritisch untersucht und Fehler werden meist auch schnell korrigiert, trotzdem gibt es immer wieder Fälle, die z.T. wochenlang unbemerkt oder unerkannt bleiben, besonders bei "exotischen" Themen, deren Seiten selten besucht werden.
Wikipedia bietet daher prinzipiell keine Gewähr für die Korrektheit aller Inhalte und diese sollten daher immer kritisch anhand anderer fachlich und wissenschaftlich fundierter Informationsquellen (z.B. normale Lexika) überprüft werden.

Wie das Problem der Fehleranfälligkeit verringert werden kann, war ein Hauptthema beim 1. Kongress der Wikipedianer (Wikimania-Kongress vom 6.- 7.8.05 in Frankfurt a.M.). Ein breites Spektrum von Vorschlägen wurde diskutiert, z.B. Seiten nur nach offizieller Registrierung als Wikipedia-Mitarbeiter(in) ändern zu dürfen oder auch besonders gute Wiki-Seiten eine Zeitlang gegenüber Änderungen zu sperren, um das erreichte hohe Qualitätsniveau zu halten. Die Diskussion ist noch im Fluss, definitive Änderungen wurden noch nicht beschlossen.
      

Qualität
Wikipedia im Vergleich mit:
Encarta, Brockhaus, Meyer, Bertelsmann, Britannica:
ZEIT-Enzyklopädien-Test
[ZEIT 33/2004]

Lorbeeren für Wikipedia
[wissenschaft.de, 15.12.05]

Auch wenn Wikipedia-Inhalte aufgrund des freien Zugangs prinzipiell Fehler enthalten können, ist die Qualität bisher erstaunlich gut. Besonders bei Aktualität und Ergiebigkeit der Lexikonbeiträge ist Wikipedia weitaus besser als normale Lexika, wie unabhängige Tester immer wieder feststellen. => learn:line: Nachschlagewerke
Die enge Vernetzung des reichhaltigen Wikipedia-Angebots ermöglicht schnelles und ergiebiges Recherchieren. Die Wikipedia-Seiten zählen daher inzwischen zu den weltweit am häufigsten abgerufenen Seiten im Internet und rangieren bei Suchmaschinen (z.B. google) meist auf den oberen Rängen.
    

 
Ausblick/ Perspektiven // dieser Beitrag wird noch erstellt
Open Source Bewegung // dieser Beitrag wird noch erstellt
 

Bezug zur  Agenda 21
nachhaltige Entwicklung


Das Original-Dokument der Agenda 21 setzt sich ausführlich im Kapitel 40  mit dem Problem auseinander, wie Informationen für Entscheidungen zur nachhaltigen Entwicklung gewonnen und bereitgestellt werden können.  Als freie Enzyklopädie in einer Vielzahl von Sprachen kann Wikipedia hierzu einen wichtigen Beitrag leisten, besonders zur Verbesserung der weltweiten Verfügbarkeit der Information (Kapitel 40, Teil B, ab Abschnitt 40.17).  Unter "Maßnahmen (d)" (Abschnitt 40.25) wird explitzit die Bedeutung von "elektronischen Vernetzungskapazitäten" herausgestellt.
  

zum Seitenanfanginterne Links
  
Agenda 21 Lexikon Startseite/ Index zum Lexikon   
Agenda 21 Themen Themen-Übersicht/ Indexseite
  
Presse-/Online-Medien


Datenbank
Der Presse-/Medienspiegel (Tages-, Wochenzeitungen, Monatszeitschriften und Online-Medien sowie Infos aus Newslettern) bietet vielfältige aktuelle und Hintergrund-Informationen.
Alle Datenbank-Einträge zum Suchbegriff "Wikipedia":
  => Jahrgang:  2004   2005   
  
   
zum Seitenanfangexterne Links
   
Wikipedia: Hauptseite
Deutsche Ausgabe von Wiki:
Homepage
:   http://de.wikipedia.org       wird weitergeschaltet zu:
Hauptseite:   http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite
Von der Hauptseite können alle Wikipedia-Inhalte erreicht werden, auch Erklärungen zum Prinzip und zur Funktionsweise von Wikipedia. Über ein Such-Fenster links können Begriffe und Lexikonseiten recherchiert werden. Falls zum Begriff eine eigene Lexikonseite existiert, entstehen die Internetadressen (URL) dieser Lexikonseiten, indem in der URL der Hauptseite das Wort "Hauptseite" am Ende der URL durch den Begriff ersetzt wird, also z.B. die Lexikonseite zu:
  "Brennstoffzelle": http://de.wikipedia.org/wiki/Brennstoffzelle
  "Erneuerbare Energien": http://de.wikipedia.org/wiki/Erneuerbare_Energien
 
Alle Wikipedia-Begriffe sind untereinander stark vernetzt: Innerhalb eines Artikels sind die verlinkten Begriffe blau gefärbt und daher direkt identifizierbar.
   
zum SeitenanfangQuellen
   
  Die Daten/ Fakten dieser Seite wurden anhand folgender Quellen recherchiert:
  
die tageszeitung (taz) 05.10.04: "Da darf jeder mal ran" (dauerhaft online)
08.08.05: "Die Verwalter des Wissens" (dauerhaft online)
Frankfurter Rundschau 05.08.05, S.2, Thema des Tages/ Wikimania-Kongress (14 Tage online)
08.08.05: "Viele Köche verderben den Brei nicht"  (14 Tage online)
WDR 5 Leonardo 05.8.05:  Manuskript des Beitrags [pdf, 20 KB]  (längere Zeit online)
   

Stand: 08.08.05/zgh => Agenda 21 Lexikon      Themen-Übersicht
zur Themenübersicht zum Agenda 21 Lexikon zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt