Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Links:     Kinder und Jugendliche

            Kinder      Jugendliche     weitere Angebote in learn:line

Spezialthemen:  Rechtsextremismus
     

www.kinder-meilen.de
Kampagne "Auf Kinderfüßen durch die Welt" von VCD und Klima-Bündnis:  Während die "Großen" Ende August in Johannesburg "global denken", werden Kinder in Deutschland "lokal handeln". Kinder im Alter von 4 bis 10 sollen dabei spielerisch etwas über den Zusammenhang von Klimawandel, Verkehr und eigenem Verhalten lernen. Damit soll das Bewusstsein für umweltschonende Fortbewegung gefördert und diese im Alltag dauerhaft verankernt werden.
Gotelind Alber, Geschäftsführerin des Klima-Bündnis: "Mit unserer Kampagne können Kindergarten- und Grundschulkinder ganz im Sinne des Weltgipfels Rio+10 ihren eigenen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten." 
 

www.jugendbuendnis.org

Jugendbündnis für Johannesburg
Die Agenda 21 fordert für Kinder/ Jugendliche insbesondere auch Partizipationsmöglichkeiten an der Politik:
"Es ist zwingend erforderlich, dass Jugendliche aus allen Teilen der Welt auf allen für sie relevanten Ebenen aktiv an den Entscheidungsprozessen beteiligt werden,..." (Abschnitt 25.2)  Diese Beteiligung fordert das Jugendbündnis anlässlich des kommenden Weltgipfels in Johannesburg, Rio+10, ein. 
Ziel des Jugendbündnisses für Johannesburg ist es daher, sich mit  Jugend- und Studentenorganisationen, -initiativen und -projekten, die sich der Idee nachhaltiger Entwicklung und der weitergehenden Beteiligung von jungen Menschen daran verpflichtet sehen, in einem Kommunikations- und Aktionsforum zusammenzuschließen.
 

Kinder


Initiative gegen illegale Kinderarbeit in der Teppichproduktion

www.rugmark.de

Rugmark: Organisation gegen illegale Kinderarbeit
Die internationale Initiative gegen illegale Kinderarbeit in der Teppichindustrie RUGMARK wurde 1995 gemeinsam von indischen Nichtregierungsorganisationen, deutschen und internationalen Hilfswerken und der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit initiiert (GTZ). Das Ziel war die Bekämpfung der illegalen Kinderarbeit in Indien. 1996 wurde die RUGMARK Stiftung in Nepal eröffnet. 1998 wurde Pakistan mit einbezogen. Dort werden derzeit die Strukturen für die Kontrolle der Produktion und die Organisation von Sozialprogrammen zur Zeit aufgebaut. Die RUGMARK Initiative vergibt ein international registriertes Siegel für Teppiche, die nach den RUGMARK Kriterien geknüpft wurden.
 


Weltkindergipfel verschoben
Mit Bedauern und Verständnis nimmt die Kindernothilfe zur Kenntnis, dass die „neue Agenda für Kinder“ vorerst nicht von den Vereinten Nationen verabschiedet werden kann. Wegen der terroristischen Anschläge in den Vereinigten Staaten wurde der Weltkindergipfel verschoben.    www.weltkindergipfel.de
 

SCHÜLER HELFEN
LEBEN    
www.schueler-helfen-leben.de

Unter dem  Motto "Viele reden, wir tun etwas! " wollen Jugendliche aus ganz Deutschland mit Jugendprojekten auf dem Balkan Schritt für Schritt zu Frieden und Versöhnung in der Krisenregion beitragen. Zehn Millionen Mark Spendengelder und fast hundert Projekte in Kroatien, Bosnien- Herzegowina, Mazedonien und dem Kosovo sind ihre bisherige Bilanz.
"Schüler Helfen Leben"  ist eine unabhängige Initiative, die für schnelle und unbürokratische Hilfe von Jugendlichen für Jugendliche steht.
 

Deutsches Kinderhilfswerk
(DKHW)
www.dkhw.de

Infostelle Kinderpolitik beim Deutschen Kinderhilfswerk
Informations- und Adressdatenbank von Einrichtungen, Projekten und Initiativen; Literaturdatenbank; Lexikon der Kinderpolitik; Methoden- und Materialienkoffer; Projektdatenbank mit beispielhaften Projekten zur Kinderbeteiligung; Schwarzes Brett/ Aktuelle mit Veranstaltungskalender, Diskussionsforum, Newsletter, Aktuellem aus der Kinderpolitik, Daten und Fakten:    www.kinderpolitik.de
Eine speziell für Kinder aufbereitete Website bietet das Kinderhilfswerk unter: www.kindersache.de
 


Deutscher
Kinderschutzbund

www.dksb.de
 

Wer etwas erreichen will, muss gemeinsam mit anderen handeln. Deshalb haben sich 50.000 Menschen in Deutschland im Kinderschutzbund zusammengetan. An 420 Orten setzen sie sich für Kinder ein, spüren Missstände auf, drängen Politiker und Verwaltung zum Handeln und packen selber an.
Aktuell:  Presseerklärung zum Weltkindertag 2001
Kampagnen: 300 Euro Kindergeld    Kinder brauchen Frieden
Netz gegen Kinderpornografie

DIE NATURDETEKTIVE
www.naturdetektive.de

Die Naturdetektive sind entstanden, um den Begriff und den Inhalt der  "Internationalen Konvention über die Biologische Vielfalt" in der  Öffentlichkeit bekannt zu machen - gefördert vom Bundesumweltministerium (BMU) und Bundesamt für Naturschutz (BfN) bei der Zentralstelle für Agrardokumentation und –information (ZADI).
Jede/r kann mitmachen! "Vom Schul- zum Bürger-Projekt" lautet das Motto! Ob Schüler, Schülergruppen, Schulklassen, Eltern mit ihren Kindern, Naturschutzgruppen oder auch Einzelpersonen. Die Natur auf neuen Wegen erfahren, Unbekanntes oder auch schon Vergessenes wieder entdecken stehen im Vordergrund der "Naturdetektive".
Die Partnerliste auf der Website bietet eine gut sortierte Linksammlung und enthält nahezu jede wichtige Institution in Deutschland.
 
Greenpeace for Kids

Greenteams

Kids erfahren vieles über bedrohte Tiere und deren Lebensweise. Geräuscheraten, Basteln, Malen, Experimentieren, Kontakte zu "Greenteams" und vieles andere.
www.greenpeace.de/kids
 

Erlebnisausstellung "EnergieStadt"
Leverkusen

www.naturgut-ophoven.de

Die neuartige Erlebnisausstellung "EnergieStadt" in Leverkusen für Kinder und Familien zeigt auf spielerische Art die Möglichkeiten des Energiesparens auf. Dabei ist nicht nur Anschauen, sondern Mitmachen, Aktiv sein und die Nutzung moderner Medien angesagt. Es gibt eine Zeitmaschine, man kann selber Strom erzeugen, durch eine "Steckdose" klettern und vieles mehr. Infos unter: Tel. 0 21 71 / 73 49 90
 
Emil Grünbär
rettet die Umwelt
Viele lustige Spiel- und Basteltipps, Tierrätsel und Ratschläge, wie man z.B. Pflanzen selbst ziehen kann. Schöne Geschichten zum Mitmachen und Begeistern.
www.emil-gruenbaer.de
 

www.unicef.de

UNICEF - Weltweite Hilfe für Kinder
Seit 1946 arbeitet UNICEF für das Wohl der Kinder dieser Welt. Mittlerweile ist UNICEF in 161 Ländern tätig. In 37 Staaten informieren Nationale Komitees über die Arbeit von UNICEF, verkaufen Grußkarten und sammeln Spenden. UNICEF arbeitet auf der Grundlage der UN-Kinderrechtskonvention, die die 191 Mitgliedsstaaten verpflichtet, das Überleben der Kinder zu schützen, ihre Entwicklung zu fördern, sie vor Missbrauch und Gewalt zu schützen und sie an wichtigen Entscheidungen zu beteiligen
 

 

Jugendliche

Freiwilliges
Ökologischen Jahr

Das FÖJ in NRW wird von den beiden Landschafts- verbänden organisiert.
Rheinland
www.foej.lvr.de

Westfalen-Lippe www.foej-wl.de

FÖJ-Das freiwillige ökologische Jahr
- eine Chance für junge Menschen -

Für junge Menschen stellt sich im Übergang von der Schule in eine berufliche Ausbildung oder in ein Studium die Frage, für welchen beruflichen Werdegang sie sich entscheiden sollen.
Das "Freiwillige Ökologische Jahr" (FÖJ) in NRW bietet eine Möglichkeit, persönliche Erfahrungen im Umgang mit Menschen und der Natur zu machen, Umweltschutz kennen zu lernen und sich beruflich neu zu orientieren. Während eines FÖJ gibt es viele Gelegenheiten, etwas Konkretes in vielfältigen ökologischen Bereichen zu tun.
Weitere Infos / Anmeldungsformulare usw. auf der Website des jeweiligen Landschaftsverbandes Rheinland bzw. Westfalen-Lippe (siehe links).

 

 

 
It's Your World!  Jugendarbeits-Projekt zu den Themen ...
  Zukunft der Arbeit,  Globalisierung , Nachhaltige Entwicklung
Mit dem Projekt soll das Thema Arbeit aus der isolierten Betrachtung der "Schaffung von Arbeitsplätzen" (koste es was es wolle ...) herausgeholt und eingebunden werden in die Bearbeitung der anderen wichtigen Zukunftsthemen. "Nachhaltige Entwicklung" bedeutet, dass ökologische, wirtschaftliche, soziale und entwicklungspolitische Fragen miteinander verknüpft werden. Es müssen also Konzepte entwickelt werden, um die Zukunftsfragen gemeinsam zu lösen, anstatt sie gegeneinander auszuspielen (wie z. B. die Themen "Arbeit" und "Umwelt").
www.itsyourworld.de
 

Politik-Webseiten
für  Jugendliche

www.fluter.de

Die Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) bietet ein neues Online-Magazin mit aktuellen Themen aus Politik und Kultur an. Jugendliche können sich z.B. über Rinderwahnsinn, Terrorismus, die Rentenreform, Alltagsprobleme, Berufsbilder und Kinofilme informieren.
 

Jugendseiten der
Verbraucher-Zentrale
NRW

www.checked4you.de

Ansprechpartner für
Redaktionen:
Heiko Wichelhaus
,
Tel.: 0211/3809171

Verbraucher-Zentrale NRW geht mit Jugendseiten ins Netz
Klamottenkäufe, Handyverträge oder Internetsurfen machen nicht nur Spaß, sondern können auch jede Menge Ärger bringen. Zum Beispiel dann, wenn Jugendliche zwischen Kaufrausch und Kleingedrucktem mächtig in die Kostenfalle tappen. Antworten auf Fragen rund um den alltäglichen Konsum finden junge Leute deshalb jetzt auf einen Klick im neuen Online- Jugendmagazin der Verbraucher-Zentrale NRW.
Angebot u.a: Infos rund um Geld&Job, Trends&Shopping, Computer&Internet oder TV&Musik, vor allem an 14 bis18-Jährige.
Fachleute der Verbraucher-Zentrale NRW haben wichtige Themen für junge Konsumenten vorab durchgecheckt. Wer also günstiger am Handy plauschen, sicherer im Netz surfen oder billiger durch andere Länder jetten möchte, findet hier die passenden Tipps.

 

JUGEND FÜR EUROPA
EU-WEIßBUCH zur Jugendpolitik

www.webforum-jugend.de

Am 21.11.01 wurde in Gent das EU-WEIßBUCH zur Jugendpolitik in Europa vorgestellt. Darin entwickelte die Kommission Leitlinien für die jugendpolitische Zusammenarbeit der EU-Staaten. Erstmals wurden bei solch einem Projekt auch die Betroffenen selbst beteiligt und befragt.
Die Organisation JUGEND FÜR EUROPA möchte allen Interessierten die Gelegenheit geben, diesen Diskussionsprozess nachzuvollziehen und sich darüber zu informieren, wie es weitergeht.
www.webforum-jugend.de (Menüpunkt "Jugendpolitik in Europa" ) bietet alle relevanten Beiträge, Stellungnahmen, Studien und Positionen verschiedener Akteure zum Prozess der Erstellung des Weißbuches, dazu die Texte als Downloads sowie interessante Links zu anderen Websites.
 

Jugendserver

www.jugendserver.de

Der Jugendserver bietet eine auf die Themen und Belange von Jugend und Jugendarbeit abgestellte Informations-, Kommunikations- und Kooperationsplattform im Internet abseits der Angebote kommerzieller Anbieter. Der Jugendserver ist ein Projekt von Trägern der freien Jugendhilfe sowie des Bundes und der Bundesländer.
 


www.drk.de/jrk/

Das Jugendrotkreuz bietet auf seiner Website u.a.: Aktuelles (Nachrichten, Termine, Wettbewerbe); Kampagnen; Youthletter, Publikationen; vielfältige Materialien (z.T. zum Download).
Besonders interessant:  Das Jugend-Magazin
 
Bundeszentrale
für gesundheitliche Aufklärung
(BzgA)
,
Köln
www.bzga.de
Kostenlos Materialien zu folgenden Bereichen:
Ernährungs- und Verbraucheraufklärung, Gesundheitserziehung in der Familie, Gesundheit des Kindes, Förderung des Nichtrauchens, Suchtvorbeugung, Sexualaufklärung, Organspende, Blut- und Plasmaspende, Gesundheitsvorsorge, Aids-Aufklärung, Urlaub und Reisen.

Unterrichtsmaterialien zu folgenden Themenbereichen:
Aids (Sek I/ II/ berufl. Schulen)
Arzneimittel (GS);  Drogen (Sek II); Ecstasy (Sek I/ II);
Sucht- und Drogenprävention (Sek I);
Ernährung/Gesundheit (GS/ Sek I); Essgewohnheiten (Sek I);
Naschen (GS); Nichtrauchen (GS); Schulfrühstück
Fernsehen (GS);   Lärm und Gesundheit (Sek I; GS)
www.bzga.dewww.bzga.de/medien/titel.htm
 
Bundesministerium
für Gesundheit
Rubriken u.a : Schlagzeilen und Themen-Specials, die aktuelle Ereignisse und Hintergründe aufgreifen; Ministerium, Presse/Reden, Gesundheitskompass, Rechtsvorschriften, Newsletter
www.bmgesundheit.de
 

 

Weitere Angebote in  learn:line

Schul-Jugendarbeit
www.learnline.de/angebote/
schuljugendarbeit

Kooperation von Schulen und Institutionen der Jugendarbeit
Eine Fundgrube an Ideen, Anregungen und Tipps finden hier alle, die sich mit Schule und Jugendarbeit beschäftigen. Das Informationsangebot bezieht sich auf die Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe. Praxiserprobte Projekte mehrerer Schulen sind ausführlich dokumentiert und können als PDF-Dateien heruntergeladen werden.. Rechtliche Grundlagen von Schul-Jugend-Arbeit werden ebenso erläutert wie Finanzierungsfragen. Der Autor Axel Kirilof von der Anne-Frank-Gesamtschule in Dortmund hofft auf einen regen Austausch mit interessierten Kollegen. Dazu hat er auch eine BSCW-Werkstatt eingerichtet.
 


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt