Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Presseartikel Klimawandel Erw��rmung Archiv-Übersicht  Vorjahr 2018 Folgejahr

Anzahl Datensätze: 49
Klimaerwärmung
24.12.2018
UmweltDialog
564
Ruß aus den Megacities trägt zur Klimaerwärmung bei
Ruß aus dem Straßenverkehr der Schwellenländer kann bis in hohe Luftschichten gelangen, dort über große Entfernungen transportiert werden und so zur Klimaerwärmung beitragen. Das schlussfolgert ein internationales Forscherteam aus Untersuchungen in La Paz und dem benachbarten Höhenobservatorium Chacaltaya.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung |


  
Klimaforschung
11.12.2018
Deutschlandfunk
Dagmar Röhrlich
574
Erwärmung der Ozeane war Ursache des Artensterbens im Perm
Vor etwa 252 Millionen Jahren fand das größte Massenaussterben in der Erdgeschichte statt. Für die Ursache gibt es mehrere Theorien, u.a. einen gigantischen Asteroiden-Einschlag. US-Forscher haben nun eine neue Erklärung gefunden – und ziehen Parallelen zum gegenwärtigen Klimawandel.

zum externen Volltext

| Klimawandel | Vulkane | Treibhausgase | Treibhauseffekt | Klimaerwärmung |


  
CO2-Emissionsrekord
06.12.2018
Süddeutsche Zeitung
Michael Bauchmüller
585
Die Kohlenstoff-Bombe
Die globalen Kohlendioxid-Emissionen sind in den vergangenen Jahren weiter enorm gewachsen - mit Folgen für das Klima. Ein Bericht für die US-Regierung zeigt, wie verheerend sich die Erderwärmung auch in wirtschaftlicher Hinsicht auswirken könnte. Neben Dürren und Waldbränden drohten Einbrüche in der Landwirtschaft und ein Kollaps wichtiger Exportmärkte.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Fossile Energien |


  
Erderwärmung
30.11.2018
Deutschlandfunk
Interview:
Liane von Billerbeck
543
Mit Liebe, Zorn und Fantasie das Klima retten
Wachstum und Wettbewerb machen uns nicht glücklich, ist der Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber überzeugt. Wenn wir den Klimawandel noch stoppen wollen, müssen wir fundamental umdenken, lautet sein Appell.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle |


  
CO2-Kompensation
30.11.2018
Süddeutsche Zeitung
Moritz Geier
544
236 Euro fürs Gewissen
Klimaschützer bieten Bürgern an, sich von Umweltsünden freizukaufen. Aber hilft das wirklich gegen den Klimawandel oder bewirken sie damit genau das Gegenteil?

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Emissionshandel | CDM |


  
Gender und Klimawandel
23.11.2018
die tageszeitung (taz)
Patricia Hecht
532
„Bei Dürren sterben mehr Frauen“
Die Opfer des Klimawandels sind überwiegend weiblich, Männer verursachen ihn maßgeblich. Wieso das so ist, erklärt Linda Ederberg vom Verein GenderCC

zum externen Volltext

| Gendergap | Frauen | Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Gletscherschmelze in China
22.11.2018
Süddeutsche Zeitung
Lea Deuber
523
Ein Land vertrocknet
In chinesischen Hochgebirgen schmelzen die Gletscher (Wasserspeicher für Millionen Menschen) schneller ab als befürchtet. Dabei leidet das Land schon heute unter Wassermangel.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Paläoklimatologie
15.10.2018
Süddeutsche Zeitung
David Pfeifer
484
Das Wetter von gestern
Die Paläoklimatologie will erdgeschichtlichen Prozesse aus den Spuren entschlüsseln, die sie hinterlassen haben. Das Dilemma der Klimaforschung: Wenn man abwartet, bis die Modelle genau genug sind, ist es zu spät für Gegenmaßnahmen.

zum externen Volltext

| Klimawandel | Klimawandelfolgen | Migration |


  
Welthunger-Index 2018
11.10.2018
Tagesspiegel
470
124 Millionen Menschen leiden akuten Hunger
Die Welthungerhilfe warnt vor drohenden Rückschritten im Kampf gegen den Hunger. Laut ihrem Welthunger-Index besonders gravierend: die Lage in der Zentralafrikanischen Republik.
Welthunger-Index-2018 (pdf, 7 MB)

zum externen Volltext

| Welthunger-Index | Hunger | Nahrung | Migration | 2030-Agenda | Indikatoren |


  
Ökonomie-Nobelpreis
09.10.2018
Süddeutsche Zeitung
Nikolaus Piper
457
Wie Ökonomen die Folgen des Klimawandels vorausdachten
William D. Nordhaus erhält den Nobelpreis für seine Arbeit zum Klimawandel, Paul Romer bekommt ihn für die Einbeziehung technologischer Innovationen in die langfristige ökonomische Analyse. Beide Wissenschaftler entwickelten Methoden, "wie wir langfristig anhaltendes und nachhaltiges Wachstum schaffen können".

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Emissionshandel | Nachhaltigkeit |


  
Geoengineering
26.09.2018
UmweltDialog
436
Geoengineering kann das Pariser Klimaabkommen nicht retten
Um die schlimmsten Folgen des Klimawandels abzuwenden, soll das Klimaabkommen von Paris die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad und möglichst auf eineinhalb Grad begrenzen. Das ist nur möglich, wenn die Staaten ihre Emissionen erheblich stärker reduzieren, als sie es bisher im Rahmen des Abkommens zugesagt haben. Wäre Klima-Geoengineering ein Plan B, falls dies nicht gelingt?

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | Albedo |


  
Interaktive Karte zur Erderwärmung
24.09.2018
SPIEGEL-ONLINE
Nicolas Kayser-Bril,
Leonard Wallentin
446
So stark trifft der Klimawandel Ihre Stadt
Historische Wetterdaten für mehr als 500 Orte in ganz Europa zeigen, wie sich der Kontinent erwärmt. Und welche Konsequenzen das für das tägliche Leben haben kann.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Migration Afrika-EU
12.09.2018
Telepolis
Buchrezension:
Thomas Pany
482
Studie: "Keine Invasion aus Afrika"
Der französische Demograph François Héran widerspricht kursierenden Vorhersagen einer massiven Migration aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara in europäische Länder, wie sie der Afrikanist Stephen Smith behauptet in seinem Buch "Nach Europa!: Das junge Afrika auf dem Weg zum alten Kontinent".

zum externen Volltext

| Migration | Klimawandelfolgen |


  
Klimawandelfolgen
27.08.2018
Süddeutsche Zeitung
Christopher Schrader
386
Hunderten Millionen weiteren Menschen droht Nährstoffmangel
Ein steigender CO2-Gehalt in der Atmospähre verursacht einen Rückgang wichtiger Nährstoffe und Proteine in Nutzpflanzen. Dadurch könnte sich die Zahl der Menschen, die unter Mangelernährung leiden, bis 2050 um 70 % erhöhen. Das Bevölkerungswachstum verschärft die Problematik zusätzlich.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Nahrung | Hunger | 2030-Agenda |


  
Klimaerwärmung
26.08.2018
Süddeutsche Zeitung
Patrick Illinger
392
Die Lehren eines heißen Sommers
Der trockene, heiße Sommer zeigt erste Auswirkungen der globalen Erwärmung: Im Norden Grönlands hat sich erstmals das Packeis vom Festland abgelöst.Das Abschmelzen von Meereis heizt das dunklere Meerwasser zusätzlich auf (Eis-Albedo-Rückkopplung). Auch durch Methangas, das beim Auftauen von Permafrostboden frei wird, beschleunigt sich der Klimawandel zusätzlich.
IG(Meereismasse ab 1980)


zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Albedo |


  
Climate Attribution
21.08.2018
Deutschlandfunk
Volker Mrasek
381
Den Klimawandel greifbar machen
Ob Hitzewelle, plötzlich auftretender Hagel oder Starkregen: Mittlerweile gibt es sogar ein eigenes Forschungsfeld, das untersucht, ob und inwieweit diese Wetterextreme durch den Klimawandel bedingt sind. Es nennt sich "Climate Attribution".

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle |


  
Klimawandelfolgen
20.08.2018
Süddeutsche Zeitung
Christopher Schrader
379
Führt der Klimawandel zu mehr Hochs?
Wissenschaftler finden Belege, dass die Veränderungen in den Luftströmen mit dem Klimawandel zusammenhängen. Doch noch nicht alle Details sind verstanden.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Kampf gegen die Klimaerwärmung
18.08.2018
die tageszeitung (taz)
"Steile These":
Waltraud Schwab
371
Wer die Klimakatastrophe stoppen will, muss groß denken
Großes Problem, große Aktion – so müsste die Devise heißen. Über das Machbare hinaus muss gedacht werden, damit das Machbare gemacht wird.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kippelemente |


  
Klima-Nothilfeplan
08.08.2018
BUND
378
BUND legt Klima-Nothilfeplan vor
Maßnahmen in den Bereichen Energie, Verkehr, Landwirtschaft, Natur- und Gewässerschutz gefordert

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Nahrung | Natur & Umwelt |


  
Heißzeit
07.08.2018
die tageszeitung (taz)
Nick Reimer
352
Neue Angst vor der „Heißzeit“
Ein Forscherteam warnt in einer neuen Studie, dass dem Planeten eine Erwärmung von bis zu 5 Grad und 60 Meter höhere Meeresspiegel drohen – selbst wenn die Pariser Klimaziele erreicht werden

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Kippelemente | 2 °C - Schwelle |


  
Dürren in Afrika
05.08.2018
Süddeutsche Zeitung
Benjamin von Brackel
361
Warten auf Tag null
Wer ist schuld an Dürren? Afrika leidet seit Jahren an lang anhaltenden Trockenphasen. Daran ist allerdings nicht immer der Klimawandel schuld, wie der Osten des Kontinents zeigt.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Anthropozän
25.07.2018
Deutschlandfunk
Gespräch:
Stephan Karkowsky
329
"Wir müssen anerkennen, dass wir die Erde verändert haben"
Technikhistoriker Helmuth Tischler fordert, sich globale Umweltgerechtigkeit als Ziel zu setzen. Es gehe darum anzuerkennen, dass der Mensch ein geologischer Akteur sei – und aus dieser Verantwortung heraus zu versuchen, Lösungen zu finden.

zum externen Volltext

| Globale Agenda 21 | Nachhaltigkeit |


  
Klimawandelfolgen
23.07.2018
Deutschlandfunk
Lucian Haas
326
Zugvögel leiden unter den Folgen des Klimawandels
In der Arktis sind die Folgen des Klimawandels deutlich zu beobachten: Schneeschmelze und Frühling setzen früher ein als noch vor 20 Jahren. Das kann für Zugvögel wie Nonnengänse, die ihre Brutgebiete in der Arktis haben, extrem problematisch werden.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Geoengineering
17.07.2018
Süddeutsche Zeitung
Gerhard Matzig
319
Wir basteln uns eine Erde
Schwefel in die Stratosphäre pumpen, Ozeanströmungen umleiten, Wüsten mit weißer Plastikfolie abdecken: Ist Geoengineering unsere letzte Hoffnung - oder der endgültige Schritt in den Abgrund? (Serie: Anthropozän)

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandel | 2 °C - Schwelle | Kippelemente | Albedo | Vulkane | CCS | BECCS |


  
Landwirtschaft-Klimawandel
07.07.2018
Süddeutsche Zeitung
Kommentar:
Kathrin Zinkant
265
Den Klimawandel verschlafen
Der Bauernverband will künftig in "guten Jahren" Geld für die "schlechten Jahre" zurücklegen. Er verkennt auf fatale Weise, dass die Zeit der fetten Ernten längst vorbei ist.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Nahrung | Nachhaltigkeit |


  
Klimapolitik
19.06.2018
Deutschlandfunk
Interview:
Nicole Dittmer,
Julius Stucke
239
Reden ohne Handeln - Der Sedierungseffekt des Klimadialogs
Der Petersberger Klimadialog soll den Weltklimagipfel vorbereiten helfen und die Staaten im Gespräch halten über den Klimawandel. Genau das suggeriert uns aber: Da passiert was, und schon ist Klima kein Thema mehr, meint der Soziologe Felix Ekardt

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | 2 °C - Schwelle | IPCC |


  
Wassermangel im Irak
08.06.2018
Süddeutsche Zeitung
Moritz Baumstieger
229
Gestaute Macht
Im Irak wird das Wasser knapp. Das hat einerseits mit dem Klimawandel zu tun - verantwortlich sind aber vor allem die Nachbarländer Türkei und Iran mit ihren zahlreichen Staudammprojekten.

zum externen Volltext

| Wasser | Nahrung | Klimawandelfolgen |


  
Knetozän vs. Anthropozän
05.06.2018
Süddeutsche Zeitung
Gastbeitrag:
Harald Welzer
217
Wer vom Klimawandel spricht, darf vom Kapitalismus nicht schweigen
Der Klimawandel erzeugt Kriege und Konflikte, die auch die reichen Länder bedrohen. Sie müssen jetzt in Lösungen investieren.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Konflikte | Rohstoffe | Migration |


  
Klima-Journalismus
18.05.2018
klimareporter.de
Joachim Wille
614
Als der Kölner Dom unter Wasser stand
Mit einem Horrorszenario begann 1986 die Medienkarriere des Klimawandels. Profunde Berichterstattung dazu ist heute wichtiger denn je.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Energiewende |


  
Gesundheit, Psyche
22.04.2018
Süddeutsche Zeitung
Jana Hauschild
164
Wie der Klimawandel auf die Psyche schlägt
Die Erderwärmung bringt nicht nur Fluten, Dürren und Stürme mit sich. Sie belastet auch die psychische Gesundheit der Menschen. Das betrifft nicht nur ferne Länder.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Gesundheit | Nahrung | Hunger |


  
Golfstrom
12.04.2018
PIK-Potsdam
141
Stärkere Belege für Abschwächung des Golfstromsystems
Die als Golfstrom bekannte Umwälzströmung im Atlantik – eines der wichtigsten Wärmetransportsysteme der Erde – ist heute schwächer als je zuvor in den vergangenen 1000 Jahren. Laut einer neuen Nature-Studie hat sich diese große Ozeanzirkulation seit Mitte des 20. Jahrhunderts um etwa 15 % verlangsamt. Der vom Menschen verursachte Klimawandel ist der Hauptverdächtige für diese beunruhigenden Beobachtungen

zum externen Volltext

| Golfstrom | Klimawandel | Klimaerwärmung | Kippelemente |


  
Golfstrom
11.04.2018
Süddeutsche Zeitung
Joachim Laukenmann
139
Der Golfstrom schwächelt
Er ist eines der wichtigsten Wärmetransportsysteme der Erde: der Golfstrom. Dass er langsamer wird, hat Folgen für das Wetter in Europa, den USA und Afrika.

zum externen Volltext

| Golfstrom | Klimawandel | Kippelemente |


  
Golfstrom
11.04.2018
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
140
Dem Golfstrom gehen die Kräfte aus
Neue Nature-Studie: Die für das Klima und die Fischbestände wichtige Meeresströmung ist seit 1950 um 15 % schwächer geworden. Grund soll der Klimawandel sein

zum externen Volltext

| Golfstrom | Klimawandel | Kippelemente |


  
Ursachen der Kleinen Eiszeit
10.04.2018
Deutschlandfunk
Dagmar Röhrlich
137
Zusammenspiel aus Vulkanausbrüchen, Eis und Sonne
Während der vergangenen 8000 Jahre war es niemals so kalt wie zwischen 1250 und 1850 (Kleine Eiszeit). Bis heute ist unklar, was sie ausgelöst hat. Geowissenschaftler in Wien haben nun die Bedeutung des Meereises in den Blickpunkt gerückt.

zum externen Volltext

| Vulkane | Klimawandel | Kippelemente | Golfstrom |


  
Autolobby
06.04.2018
die tageszeitung (taz)
Ingo Arzt,
Malte Kreutzfeldt
122
Trumps Trittbrettfahrer
Für die US-Regierung existiert der Klimawandel nicht. Das finden deutsche Autokonzerne schlimm. Offiziell. Im Hintergrund nutzen sie die Sache schamlos aus. Das betrifft auch Europa

zum externen Volltext

| Mobilität/Verkehr | Elektroauto | Treibhausgase |


  
Biodiversität
25.03.2018
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
113
Raubbau: ein mieses Geschäft
Der UN-Rat für Biodiversität IPBES legt zum ersten Mal globale Daten zum Artensterben (pdf) vor. Er warnt vor einem Rückgang der Lebensvielfalt in allen Weltregionen. Bedroht werde auch die Wirtschaft. Die Hauptprobleme sind Landwirtschaft und der Klimawandel

zum externen Volltext

| Bio-Vielfalt | Nahrung | Boden | Nachhaltigkeit |


  
Klimawandelfolgen
23.03.2018
Süddeutsche Zeitung
Susanne Götze
425
Bombe im Eis
Wenn die Permafrostböden durch die globale Erwärmung auftauen, könnten große Mengen Quecksilber freigesetzt und über Grundwasser und Flüsse in die Meere und damit in die Nahrungskette gelangen.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Chemikalien | Nahrung | Gesundheit |


  
UN-Klimafonds-GCF
07.03.2018
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
87
Noch eine Milliarde für den Klimaschutz
Der UN-Klimafonds GCF bewilligt 23 neue Projekte, von Energieeffizienz in der Mongolei bis zur Wasserversorgung auf Grenada. Bald beginnt das Tauziehen um neues Kapital

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kippelemente |


  
Klimabilanz 2017
06.03.2018
Süddeutsche Zeitung
96
Anhaltend warm
Der DWD rechnet in Zukunft mit mehr Stürmen, extremen Regenfällen und Hitzewellen. 2017 habe sich der Klimawandel in Deutschland bemerkbar gemacht. Die Monate Juni bis September etwa waren durchweg zu nass.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Nahrung |


  
Ozonloch
04.03.2018
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
83
Das Ozonloch ist zurück
Die Schutzschicht dünnt in mittlerer Höhe aus. Ursache ist vielleicht der Klimawandel. US-Regierung zögert ihre Zustimmung für ein neues Zusatzabkommen zum Schutz der Ozonschicht hinaus

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |


  
Ozeanerwärmung
26.02.2018
Süddeutsche Zeitung
Benjamin von Brackel
66
Die Vermessung der Meere
Tausende Messbojen treiben seit 20 Jahren in den Ozeanen, um Daten zu sammeln und den Klimawandel zu analysieren. Die Geräte zeigen, dass sich die Ozeane konstant erwärmen - im Jahr 2017 war das Wasser wärmer denn je.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Kippelemente | Hurrikane |


  
Klimaerwärmung in Deutschland
21.02.2018
die tageszeitung (taz)
Bernhard Pötter
72
Deutschland: Vorreiter beim Klimawandel
Alpen, Nord- und Ostsee erwärmen sich schneller als der weltweite Durchschnitt. Die Bundesregierung fürchtet ernste Folgen für Ökosysteme und Wirtschaft

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | IPCC |


  
Giftqualle in Australien
15.02.2018
die tageszeitung (taz)
Urs Wälterlin
61
Giftqualle bedroht Tourismus
Mit dem Klimawandel breitet sich die extrem giftige Irukandji-Qualle in Australien immer weiter aus. Die Tourismusbranche ist besorgt.

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Bio-Vielfalt |


  
Meeresspiegelanstieg
13.02.2018
die tageszeitung (taz)
55
Meeresspiegel steigt schneller und höher
Wegen des Klimawandels könnte der Pegel im Jahr 2100 mehr als doppelt so hoch sein wie bisher angenommen. Und das sei nur eine „vorsichtige“ Schätzung, warnen US-Forscher in einer neuen Untersuchung, die Satellitendaten auswertet

zum externen Volltext

| Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle |


  
Bangladesch, Klimawandel
09.02.2018
Süddeutsche Zeitung
Arne Perras
49
Am Rande der Welt
Holzfällerei, Stürme und der Meeresspiegelanstieg bedrohen die Sundarbans, eine riesige, entrückte Landschaft aus Mangroven. Nun kommen neue Gefahren hinzu.

zum externen Volltext

| Treibhausgase | Klimaerwärmung |


  
imperiale Lebensweise
07.02.2018
die tageszeitung (taz)
Knut Henkel
48
Fundamentalkritik an der imperialen Lebensweise
Klimawandel, Finanzkrise, Rechtsruck – trotz Problemwahrnehmung bleibt der Wandel aus. Grund ist das westliche Konsummodell, so Ulrich Brand und Markus Wissen in ihrer aktuellen Studie

zum externen Volltext

| Nachhaltigkeit | Globale Agenda 21 | Eine-Welt |


  
Digitalisierung, Nachhaltigkeit
02.02.2018
die tageszeitung (taz)
Manfred Ronzheimer
44
„Da wäre dann mehr Wumms“
Der WBGU beschäftigt sich derzeit mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die ökologische und soziale Nachhaltigkeit

zum externen Volltext

| WBGU | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | Nachhaltigkeit | 2030-Agenda | Globale Agenda 21 |


  
China, USA
11.01.2018
Le Monde diplomatique
David Shambaugh
9
Rivalen, Partner, Gegner
Wenn sich China und die USA nicht vertragen, wird es gefährlich

zum externen Volltext

| Konflikte | Eine-Welt | Treibhausgase | Klimaerwärmung | WTO | Nordkorea |


  
Hochwasserrisiko
10.01.2018
die tageszeitung (taz)
Malte Kreutzfeldt
19
Klimawandel verstärkt weltweit die Hochwassergefahr
Infolge der Erderwärmung steigt das Risiko von Überschwemmungen laut einer neuen Studie bis 2040 stark an – auch in Deutschland. Finanzielle Schäden nehmen schon jetzt stark zu

zum externen Volltext

| Hochwasser | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen | 2 °C - Schwelle | Naturkatastrophen | Hurrikane |


  


erstellt: 29.06.22/zgh Klimawandel Erw��rmung Archiv-Übersicht  Vorjahr 2018 Folgejahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2022  Agenda 21 Treffpunkt