Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung


Hintergrund

Die Ethikkommission zur nachhaltigen Energiesorgung wurde von Kanzlerin Angela Merkel am 22.03.11 nach der Atomkatastrophe in Japan eingesetzt. Bis zum 27. Mai soll die Ethikkommission einen Bericht zur künftigen Energiepolitik vorlegen. Dieser und die Ergebnisse des Prüfberichts der RSK zur Sicherheit aller 17 deutschen Atomkraftwerke vom 17.05.11 sollen eine Grundlage bilden für die weitere Energiepolitik der Bundesregierung, insbesondere zur Frage, bis wann und in welcher Weise der Atomausstieg erfolgen soll. Die Veröffentlichung des Berichts ist für den 28.05.11 geplant.
 

Vorsitzende Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesumweltminister, früherer UNEP-Chef
Matthias Kleiner, DFG-Präsident, Prof. für Umformtechnik in Dortmund
Weitere 15
Mitglieder

Ulrich Beck, Soziologe, Risikoforscher, Ex-Prof. Uni München
Klaus von Dohnanyi, Ex-Oberbürgermeister von Hamburg
Ulrich Fischer, Landesbischof der Badischen Landeskirche
Alois Glück, Vorsitzender des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
Jörg Hacker, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Jürgen Hambrecht, BASF-Chef
Volker Hauff, Ex-Vorsitzender des Nachhaltigkeitsrats, Bundesminister a.D.
Walter Hirche, Präsident der deutschen Unesco-Kommission
Reinhard Hüttl, Präsident der Akademie der Technikwissenschaften
Weyma Lübbe, Lehrstuhl für praktische Philosophie Uni Regensburg
Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising
Lucia Reisch, Mitglied im Rat für nachhaltige Entwicklung
Ortwin Renn, Risikoforscher, Technik- u. Umweltsoziologie, Uni Stuttgart
Miranda Schreurs, Leiterin des Forschungszentrums für Umweltpolitik, FU Berlin
Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Industriegewerkschaft BCE.

     

Hearing
28.04.11

Iin einem öffentlichen Hearing (Live-Übertragung von phoenix) befragte die Ethikkommission Experten zur künftigen Atom- und Energiepolitik.
  
Das ganztägige Hearing war in 4 Abschnitte gegliedert:

1. Wirtschaftliche und soziale Aspekte einer sicheren Energieversorgung

Johannes Teyssen, Vorstandsvorsitzender E.ON AG Düsseldorf
Michael Feist, Vorstandsvorsitzender Stadtwerke Hannover
Dietmar Schütz, Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE)
Stefan Kohler, Geschäftsführer der Deutschen Energieagentur (Dena)
Franz-Georg Rips, Vorstand Deutscher Mieterbund
Heinz-Peter Schlüter, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Trimet Aluminium AG
Reinhard Reibsch, Europäische Föderation der Bergbau-, Chemie- und Energiegewerkschaften

2. Wissenschaftliche und technologische Aspekte einer sicheren Energieversorgung

Prof. Dr. Ferdi Schüth, Direktor des Max Planck Instituts für Kohlenforschung Mühlheim
Prof. Eicke R. Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg
Prof. Eberhard Umbach, Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
Prof. Dr. Joachim von Braun, Direktor am Zentrum für Entwicklungsforschung, Uni Bonn
Prof. Sven Kullander, Schwedische Akademie der Wissenschaften
Prof. Dr. phil. Rafaela Hillerbrand, RWTH Aachen; angewandte Technikethik
Prof. Dr. Markus Vogt, Professor für katholische Theologie und Umweltethik

3. Gesellschaftliche Aspekte einer sicheren Energieversorgung

Dr. Felix Matthes, Forschungs-Koordinator Energie- und Klimapolitik am Öko-Institut
Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft
Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie
Hildegard Müller, Geschäftsführerin des BDEW
Dieter Salomon, Oberbürgermeister der Stadt Freiburg
Dirk U. Hindrichs, Geschäftsführender Gesellschafter der Schüco International
Reinhold Gispert, Betriebsratschef RWE

4. Aspekte der NGOs und der Zivilgesellschaft

Regine Günther, Leiterin Klima- und Energiepolitik des WWF Deutschland
Heinz Smital, Greenpeace
Prof. Dr. Angelika Zahrnt, Rat für Nachhaltige Entwicklung
Carsten Wachholz, Naturschutzbund Deutschland
Christian Schwarzer, Jugendbündnis Zukunftsenergie
Sven Frye, Vorsitzender des Bundesjugendrings
Thomas Hirsch, Entwicklungspolitischer Beauftragter u. Klimaexperte von "Brot für die Welt"
Christian Schwarzer, Jugendbüro Zukunftsenergie

   
  Weitere Infos: Wikipedia: Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung 

18.05.11/zgh

Atomenergie    Atomausstieg    nachhaltige Energieversorgung

zur Themenübersicht zur Übersicht  zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2018  Agenda 21 Treffpunkt