Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Daten/Statistiken Maßeinheit: Kilohektar ( kha ) Maßeinheit: Definition, Hintergrund

Anzahl: 11

Waldbrände
EU 2008-2022
Ein weiteres extremes Waldbrandjahr für Europa | Statista
19.07.22    (2217)
Statista: Ein weiteres extremes Waldbrandjahr für Europa
2022 droht ein neues Waldbrand-Rekordjahr in der EU zu werden, denn bereits bis zum 16.Juli wurden 75% des extremen gesamten Vorjahres erreicht, wie die Grafik zeigt, in der außerdem die Kurve zum Mittelwert 2008-2020 zum Vergleich eingezeichnet ist: sie verläuft weit unter den Kurven zu den Jahren 2021 und 2022.
Kumulierte jährliche Waldbrandflächen (≥ 30 ha) in der EU (in kha):
2008-2020 295 2021 459 1.1.-16.7.2022 346 .
Im vergleichsweise kühlen Jahr 2021 in Deutschland kam es nur zu 548 Waldbränden (148 ha), darunter nur 7 durch natürliche Ursachen (BMEL). Der Mensch bleibt also der größte Risikofaktor für Waldbrände während Trockenzeiten, so auch in der aktuellen Hitzewelle ab dem 18. Juli in Europa.

Quelle: EFFIS  BMEL
Statista: Infotext  Infografik 

| Wald | Klimawandelfolgen |
Anbauflächen
DE 2021
 Globus Infografik 15388
13.05.22    (2177)
dpa-Globus 15388: Auf deutschen Feldern
Die gesamte Fläche Deutschlands beträgt 357.588 km² = 35,8 Mha, davon wurden 2021 16,7 Mha landwirtschaftlich genutzt, darunter 11,7 Mha für Ackerland und 4,7 Mha Dauergrünlandflächen, vor allem Weiden für die Tierhaltung.
Die Grafik listet die Top7-Anbauflächen (in kha, Σ = 9153):
➊ Weizen 2939 ➋ Silomais 2220 ➌ Gerste 1540 ➍ Raps 1001 ➎ Roggen 631 ➏ Körnermais 431 ➐ Zuckerrüben 391.

Quelle: BLE: Deutschlands Felder  Infografiken  | Infografik 

| Nahrung | Boden |
Waldbrände
EU 2021, 2008-20
2021 ist ein extremes Waldbrandjahr | Statista
10.08.21    (1964)
Statista: 2021 ist ein extremes Waldbrandjahr
Vor allem der Süden Europas ist 2021 von extremen Waldbränden betroffen. In Griechenland bzw. Italien ist die Flächensumme der größeren Waldbrände (ab 30 ha) aktuell bereits 7 bzw. 2 mal so groß wie im Gesamtjahr 2020. Vor diesem Hintergrund vergleicht die Grafk den Anstieg der von Waldbränden betroffenen Fläche im Verlauf des Jahres 2021 (bis 10.8.) (rote Kurve) mit dem Verlauf im Durchschnitt der Jahre 2008-2020 (gelbe Kurve): bereits ab Mitte Februar verläuft die rote Kurve oberhalb der gelben und steigt ab Mitte Juli steil an auf 329 kha am 10.8.21, bereits rund 30 kha über dem Endwert der gelben Kurve.
 
Quelle: EFFIS

Statista: Infotext  Infografik 

| Wald | Klimaerwärmung | Klimawandelfolgen |
Soja-Import
DE 2020
86% des Importsojas kommt aus den USA und Brasilien | Statista
03.08.21    (1969)
Statista: 86% des Importsojas kommt aus den USA und Brasilien
Die Fläche für den Anbau von Soja (34,3 kha) reicht in Deutschland bei weitem nicht aus, um den Bedarf zu decken für hauptsächlich Tierfutter, Sojamilch, Sojaöl oder Fleischersatzprodukte. Im Jahr 2020 wurden in Deutschland rund 3,9 Mt Soja verbraucht, davon nur 2,3% (90,5 kt) aus heimischer Produktion. Es mussten also rund 3,8 Mt importiert werden. Mit großem Abstand waren die USA (47,7%) und Brasilien (36,8%) die Hauptlieferanten.
Die Grafik listet weitere 7 Länder. Ranking (in kt):
US 1.873 BR 1.445 CA 126 RS 92 UA 55 AT 46 HR 41 HU 33 RO 29⟩

Quelle: Statistisches Bundesamt

Statista: Infotext  Infografik 

| Nahrung |
Waldbrände
Europa 2020
Waldbrände zerstören fast 900.000 Hektar in Europa | Statista
02.08.21    (1960)
Statista: Waldbrände zerstören fast 900.000 Hektar in Europa
Eine Hitzewelle mit Rekordtemperaturen über 40°C in Südeuropa verursachte besonders in Griechenland, Italien und der Türkei zahlreiche Waldbrände mit inzwischen mindestens 6 Todesopfern in der Türkei, wo dutzende Orte evakuiert werden mussten (). Aus diesem Anlass informiert die Grafik über die Waldbrände in Euopa im Jahr 2020: insgesamt vernichteten mehr als 2350 Brände fast 900 kha Wald, darunter die Top10-Länder (in kha, zusammen 717 kha):
UA 255 BA 100 RO 82 PT 63 ES 61 IT 54 ME 40 HR 27 AL 20 GR 15⟩.

Quelle: EFFIS

Statista: Infotext  Infografik 

| Wald | Klimawandelfolgen | Naturkatastrophen |
importierte Entwaldung
EU28 2005-2017
 Globus Infografik 14603
16.04.21    (1914)
dpa-Globus 14603: Gefällte Tropenwälder
Für die Rohstoffgewinnung und Lebensmittelproduktion wurden von 2005 bis 2017 pro Jahr 5 Mha Tropenwald abgeholzt, um Acker- bzw. Weideland zu gewinnen, vor allem für den Anbau von Soja (31%) und Palmöl (24%) bzw. Rinderzucht. Über den Import von Rohstoffen und Lebensmitteln sind auch die EU28-Länder beteiligt an dieser sog. "importierten Entwaldung": von 2005 bis 2017 im Durchschnitt 270,3 kha/a, darunter die Top10 EU28-Länder (kha pro Land):
DE 43,7 IT 35,8 ES 32,9 UK 30,0 NL 29,6 FR 26,3 BE 14,8 PL 10,1 DK 5,9⟩ Tabelle
In Relation zur Einwohnerzahl (m²/Kopf) bilden ⟨NL 18 BE 14 DK 11 SI 8 ES 7⟩ die Spitze, Deutschland rangiert mit 5 m² auf Rang 11 und ⟨RO HU HR LT LV⟩ liegen mit jeweils 2 m² am Ende. Durch Abholzung reduziert sich auch die Kapazität des Tropenwalds als CO2-Senke, wodurch indirekt THG-Emissionen entstehen, in der EU28 im Jahr 2017 rund 116 MtCO2e. Top10-EU-Staaten (kgCO2e/Kopf):
LU 1020 NL 980 BE 670 DK 460 IE 420 SI 380 ES 350 PT 310 DE 290 IT 290⟩ Tabelle.

Quelle: WWFReport | Infografik  | Tabelle/Infos 

| Wald | Nahrung | Treibhausgase |
Umweltzerstörung
Welt-2015
 Globus Infografik 11564
17.02.17    (871)
dpa-Globus 11564: Tagesbilanz der Umweltzerstörung
Die Infografik bilanziert die tägliche Umweltzerstörung anhand von 7 Indikatoren:
CO2-Emissionen 99 Mt; Wald-Vernichtung 35,6 kha; Frischwasser-Verbrauch 11 Gm³; Ackerland-Abnahme 33 kha; Fischfang 256 kt; 3 neue Pflanzen- und Tierarten auf der "Roten Liste"; Müll-Volumen 3,6 Mt. Tabelle
Diese Tagesbilanz der Umweltzerstörung veranschaulicht die nicht nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen in vielen Bereichen, z.B. Überfischung, Übernutzung der Böden verbunden mit Erosion und vor allem die Klimaerwärmung durch zuviel Treibhausgase mit langfristig so gravierenden Folgen, dass die Lebensgrundlagen auf der Erde für Jahrtausende existenziell reduziert werden.

Quelle: IUCN Red List   UN/Wald, Ackerland   WB/ Frischwasser   WB/Abfall   EK/Kohlendioxid   FAO/Fischfang        Infografik-Bezug      Tabelle/ Infos 

| Natur & Umwelt | Bio-Vielfalt | Boden | Nahrung | Wasser | Müll/Recycling | Treibhausgase |
Waldflächenänderung
 Globus Infografik 10605
29.10.15    (636)
dpa-Globus 10605: Die Wälder der Welt
2015 waren 4000 Mha (30,6%) der Landfläche der Erde mit Wald bedeckt, 17 Mha weniger als 2010. In der Weltkarte sind die 10 Länder mit der stärksten Waldabnahme bzw. -zunahme rot bzw. grün markiert (in kha)
AbnahmeBR 984;  ID 684;  MM 546;  NG 410;  TZ 372;  PY 325;  ZW 312;  CD 311;  AR 297;  VE 289.
Zunahme: CN 1542;  AU 308;  CL 301;  US 275;  PH 240;  GA 200;  LA 190;  IN 178;  VN 129;  FR 113 Tabelle.
Der jährliche Waldverlust von 1990 bis 2000 betrug 0,18 %, von 2010 bis 2015 0,08 %.

Quelle: FAO  | Infografik  | Tabelle/Infos 

| Wald | Globale Agenda 21 |
Nachwachsende Rohstoffe
 Globus Infografik 10031
15.01.15    (546)
dpa-Globus 10031: Nachwachsende Rohstoffe
Die gelbe bzw. grüne Kurve zeigt die Entwicklung der Anbaufläche von Energie- bzw. Industriepflanzen in Deutschland (in kha). Die Fläche für Energiepflanzen stieg unter Schwankungen von 187 im Jahr 1994 auf ein Maximum von 2156 im Jahr 2012 und fiel dann etwas auf 2074 im Jahr 2014. Die Fläche für Industriepflanzen stieg zunächst von 190 auf ein Hoch von 419 im Jahr 1999. Danach sank sie auf zuletzt 264.
Verwendung von Energie- bzw. Industriepflanzen im Jahr 2014 für/ als (in %):
Energie: Biogas 61,1; Biodiesel/Pflanzenöl 30,3; Bioethanol 8,1; Festbrennstoffe 0,4.
Industrie: Öle 53,0; Stärke 37,9; Arzenei/Färben 4,5; Zucker 3,8; Fasern 0,8.

Quelle: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR   | Infografik 

| NaWaRo | Biomasse | Nahrung | Energie |
Ökolandbau
 Globus Infografik 4828
08.03.12    (395)
dpa-Globus 4828: Ökologischer Landbau in Deutschland
Die Kurve zeigt den Anstieg des Anteils der Ökolandbaufläche an der gesamten landwirtschaftlich genutzen Fläche von 2,1 % im Jahr 1996 auf zuletzt 5,9 % im Jahr 2010, (991 kha). Das erklärte Ziel der Bundesregierung eines 20 %-Anteils liegt damit noch in weiter Ferne. In der Deutschlandkarte sind die Bundesländer gemäß ihres Anteils in 5 Farbstufen gefärbt: von dunkelgrün (über 10 % in Brandenburg) bis hellgrün (unter 3,5 % in Niedersachsen).

| Infografik 

| Ökolandbau | Nahrung |
nachwachs._Rohstoffe
nachwachsende Rohstoffe in Deutschland:  FR-Infografik Großansicht
06.02.10    (179)
FR-Grafik: Anbauflächen nachwachsender Rohstoffe (Nawaro) in Deutschland
Die rote Kurve zeigt den Anstieg der Anbauflächen mit nachwachsenden Rohstoffen (in 1000 Hektar (kha)) von ca. 500 im Jahr 1997 auf 2000 in 2009, darunter:
Energiepflanzen: Biodiesel/Pflanzenöl 942; Biogas 530; Bioethanol 226.
Industriepflanzen: Öl 131; Stärke 130; Zucker 22; Heil-/Farbstoffe 10; Fasern 1.
  
Die Grafik ist eingelinkt im Artikel: Mais, Mais und nochmal Mais [FR 6.2.10]

| NaWaRo | Biomasse | Nahrung |


erstellt: 18.08.22/zgh Maßeinheit: Kilohektar ( kha ) zur Themenübersicht Maßeinheit: Definition, Hintergrund zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2022  Agenda 21 Treffpunkt