Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

B.A.U.M.  / Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. Bundesdeutscher Arbeitskreis für
U
mweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
Lexikon

www.baumev.de

Tel.: 040 / 49 07 - 11 00
Fax: 040 / 49 07 - 11 99
eMail : info@BAUMeV.de

im:
"Haus der Zukunft"


Osterstraße 58
20259 Hamburg


 

B.A.U.M. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft von Dr. Georg Winter gegründet mit dem Ziel, dass Unternehmen mit "Umweltmanagement", also der genauen Erfassung, Steuerung und Minimierung der Energie-, Rohstoff- und Abfallströme der Ökologie helfen und gleichzeitig eine Menge Geld sparen können.
B.A.U.M. ist heute mit rund 500 Mitgliedern europaweit die größte Umweltinitiative mit Schwerpunkt in Unternehmen.
Durch das "International Network for Environmental Management" (INEM), 1990 vom B.A.U.M.-Vorsitzenden Dr. Georg Winter initiiert, konnte sich die B.A.U.M.-Initiative inzwischen durch Gründung von Schwester-Organisationen in 26 Länder verbreiten. Die weltweite Vernetzung bietet B.A.U.M.-Mitgliedern Vorteile bei der Informationsbeschaffung und produktive Möglichkeiten zum Austausch mit Gleichgesinnten.
Nach dem Umweltgipfel 1992 in Rio de Janeiro nahm die Zahl der Mitglieder beträchtlich zu. Neben Ökopionieren wie der Otto-Versand und die Heilmittelfirma Weleda machen inzwischen auch große Konzerne wie die Telekom, Deutsche Bank oder die Lufthansa mit und unterschrieben den "Baum-Kodex", der Umweltschutz als vorrangiges Unternehmensziel festschreibt.
  

Initiative "Clever Pendeln"
www.clever-pendeln.de


Kampagne "MiMoNa" - Mitarbeiter-Motivation zur Nachhaltigkeit / B.A.U.M.-Kampagne
www.mimona.de
  

Initiative "Solar - na klar"Die Erfolge von B.A.U.M. beschränken sich aber nicht nur auf Unternehmen: Die Initiative "Solar - na klar" warb für die Nutzung der Sonnenwärme in Unternehmen, Haushalten und Gemeinden und wurde von der EU-Kommission als "beste nationale Kampagne für Erneuerbare Energien" ausgezeichnet. Diese Solarkampagne wurde auch auf Bildungseinrichtungen übertragen: solarschulen.de
Mit der Initiative "clever-pendeln.de" fördert B.A.U.M. ein besseres Mobilitätsmanagement in Unternehmen. Aktuell lauft die Kampagne "MiMoNa" - Mitarbeiter-Motivation zur Nachhaltigkeit.
 

Weltzukunftsrat / World Future Council

B.A.U.M. ist auch maßgeblich beteiligt am Aufbau des Welt-Zukunftsrates:
als deutscher Koordinator ist B.A.U.M. zuständig für die Einrichtung des Generalsekretariats, das seinen Sitz im "Haus der Zukunft" in Hamburg haben soll, wo auch B.A.U.M. residiert.
  
zum SeitenanfangAktuelles

 

 
20-jähriger
Geburtstag

20 Jahre Umweltschutz, der sich rechnet. [die tageszeitung (taz), 02.10.04]
Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) wird 20 Jahre alt und erntet viel Lob von allen Seiten. Er gilt als "größte Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa" und macht Umwelt zur Chefsache. Mitglieder reichen vom Mittelständler bis zum Konzern.
 

 Umweltpreis 2004 Mit dem Umweltpreis ehrt B.A.U.M. seit 1993 alljährlich Personen, die sich im Sinne eines vorbeugenden und ganzheitlichen Umweltschutzes durch langjähriges Engagement und beispielhafte Initiativen in Unternehmen verdient gemacht haben. Ausgezeichnet werden auch Wissenschaftler, die sich seit vielen Jahren mit vorbildlichen wissenschaftlichen Leistungen dem Umweltschutz verpflichtet haben und Medienvertreter, die Umweltthemen in ihrer Berichterstattung einen wichtigen Platz einräumen.
  
  Preisträger 2004: 

Informationen (Portraits) der einzelnen Preisträger finden Sie hier.
Florian Nehm, Axel Springer Verlag, 
Dr. Wolfgang Meyer-Antholz,  Airbus Deutschland, 
Dr. Manfred Kohlhase, Weleda AG, 
Axel Schmidt, Flughafen Hamburg, 
Ulrich Walter,   Ulrich Walter GmbH / Lebensbaum, 
Hartmut Poppe, Handelskammer Hamburg, 
Prof. Dieter Berndt, Technische Fachhochschule Berlin, 
Prof. Berndt Heydemann,  Nieklitzer Ökologie- u. Ökotechnologie-Stiftung (NICOL). 
Preisträger in der Kategorie Medien:  Fernsehjournalist Dr. Franz Alt. 
Den erstmals vergebenen, internationalen Sonderpreis bekamen der Bestseller-Autor Jostein Gaarder (Sofies Welt) und der bekannte Tierfilmer Heinz Sielmann.
    
zum SeitenanfangLiteratur
   
Georg Winter: "Das umweltbewusste Unternehmen"  / Bestellung bei Amazon.de Georg Winter: Das umweltbewusste Unternehmen, C.H. Beck Verlag, Januar 1998, ISBN: 3800623013, ab 12,-EUR. Online-Bestellung bei Amazon.de .
Ein Standardwerk für Wirtschaftsmanager.
Winter zeigt, dass - richtig umgesetzt - ein mehr an Umweltschutz im Unternehmen kein zusätzlicher Kostenfaktor ist, sondern beträchtliche Einsparungen bringen kann durch Reduzierung der Energie-, Rohstoff- und Müllströme. Das Buch unterstütz die Einführung eines Umweltmanagementsystems durch detaillierte Anleitungen. Checklisten, Unternehmensbeispiele und Schaubilder.
   
zum Seitenanfanginterne Links
Lexikon:   Welt-Zukunftsrat
Ober-Themen  Konsum & Produktion   Lokale Agenda 21    Eine Welt/ Globalisierung
   
zum Seitenanfangexterne Links

B.A.U.M.  / Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V.

Homepage:  www.baumev.de
 
   

Stand: 15.10.04/zgh Themen Konsum & Produktion   Lokale Agenda 21
zur Themenübersicht zum Oberthema zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt