Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

  Natur und Umwelt:   Daten/ Statistiken/ Infografiken 

zur Themenübersicht zum Oberthema


Extraseiten
  

 
Die Inhalte zu Naturgefahren (Georisiken) wurden ausgelagert:
   => Naturkatastrophen
  
Pressemitteilung: Daten zur Umwelt 2005 / BMU "Daten zur Umwelt 2005"
Die vom Umweltbundesamt (UBA) herausgegebene Datensammlung mit rund 350 Seiten sowie einer CD-ROM erscheint im Erich-Schmidt-Verlag und wird im Buchhandel für 46,80 Euro als Buch mit CD-ROM (ISBN 3-503-09057-6) oder komplett als CD-ROM (ISBN 3-503-09058-4) zum Preis von 36,80 Euro erhältlich sein. Jährlich aktualisierte Umweltinformationen stellt das UBA außerdem im Internet bereit: www.umweltbundesamt.de/umweltdaten.
Weitere Infos/ Überblick: Pressemitteilung 12.9.05 [BMU]

  

UBA: Umweltdaten Deutschland Online 2004

Weitere Infos
beim UBA:

www.env-it.de/
luftdaten/trsyear.fwd

 Feinstaub: Überschreitung der EU-Grenzwerte
    Stand 15.04.2005,  22:00 Uhr
Stationsname Tage
München/Landshuter Allee
43
Düsseldorf Corneliusstr.
38
Berlin-Neuköln-Silbersteinstr.
37
Dortmund Brackeler Str.
36
Braunschweig Verkehr
34
Leipzig-Mitte
33
Augsburg/Karlstraße
32
Augsburg/Königsplatz
32
B.-Friedrichshain-Frankf.Allee
32
München Prinzregentenstr.
31
Grenzwert: 50 µg/m³ :
dieser Wert darf laut EU-Richtlinien an höchstens 35 Tagen im Kalenderjahr überschritten werden.

Die Tabelle listet alle Stationen, an denen der Grenzwert bis zum 15.4.05 an mehr als 30 Tagen überschritten wurde.
Vollständige Tabelle beim UBA: alle Stationen, an denen der Grenzwert an mindestens 1 Tag überschritten wurden.

Teil-Tabelle für NRW [LUA-NRW]
=> Lexikon:  Feinstaub   
=> Daten/ Statistiken/ Infografiken:    Gesundheit   Natur und Umwelt
   
Umweltdatenbank

UBA: Umweltdaten Deutschland Online 2004




Umweltdaten Deutschland Online 2004
Aktuelle Daten und Fakten zur Umweltsituation in Deutschland im Internet

Das Umweltbundesamt hat seine Umweltdatenbank ausgeweitet und aktualisiert. Zu diversen Umweltthemen (u.a.: Energie, Verkehr, Umweltschutz, Wasser, Boden, Luft) gibt es eine Vielzahl von Tabellen und Infografiken: neben Daten/ Statistiken zu umweltrelevanten Faktoren/ Indikatoren/ Kenngrößen bietet die Datenbank auch Hintergrund-Infos zu Datenquellen, Rechtsgrundlagen, Umweltzielen und weiterführender Literatur.
Umweltdaten Deutschland Online ist zu finden unter der Adresse
www.env-it.de/umweltdaten/jsp/index.jsp

  

Ausgaben für
Umweltschutz
Statistik: Umweltschutzausgaben in % vom Bruttoinlandprodukt
Österreich 2,4; Niederlande 2,0; Polen 2,0; Frankreich 1,6; Schweiz 1,6; USA 1,6; Deutschland 1,6; Korea 1,5; Belgien 1,5; Japan 1,4.
Daten aus: DIE ZEIT, 13/23.3.05, S.34; Quelle: OECD
Stand: letztes verfügbares Jahr

  
Bericht zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen (UGR) 2003 / destatis Umweltnutzung und Wirtschaft
Bericht zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen (UGR) 2003
Zwischen Wirtschaft und Umwelt bestehen zahlreiche Wechselwirkungen. So werden für wirtschaftliche Zwecke aus der Umwelt Rohstoffe (wie Wasser, Energieträger, Mineralien und Erze) entnommen und in den Wirtschaftskreislauf eingespeist; die Natur stellt Dienstleistungen (z.B. durch die Aufnahme von Schadstoffen) zur Verfügung. Gleichzeitig werden Maßnahmen zum Erhalt des Naturzustandes ergriffen.
Der Bericht zu den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen (UGR) zeigt diese Zusammenhänge umfassend auf und bildet damit eine wichtige Grundlage für die Nachhaltigkeitsdiskussion. (aus: Hinweistext bei: Destatis )
Bericht u. Tabellen bietet das Statistische Bundesamt zum Download an:
Bericht [PDF/ 857 KB/ 95 S.]   Tabellen [PDF/ 1430 KB, 221 S.]

  
UBA: Umweltdaten Deutschland Online 2004Umweltdaten Deutschland Online
„Umweltdaten Deutschland Online“ informiert mit aktuellen Zahlen und Grafiken über Beeinträchtigungen der Umwelt, Veränderungen der Umweltqualität und Wirkungen auf die menschliche Gesundheit. Auch globale Umweltprobleme, an deren nachhaltiger Lösung Deutschland aktiv mitwirkt, werden betrachtet.   Website unter:  www.env-it.de/umweltdaten/
Presseinformation [Umweltbundesamt]

  
UBA: Umweltdaten Deutschland Online 2004Deutscher Umweltindex (DUX): Diesen Kennwert, der in einer einzigen Zahl Umweltschutz-Entwicklungstrends in Deutsch-land widerspiegelt - berechnet das Umweltbundesamt (UBA)
Der DUX setzt sich aus den unterschiedlichen Werten des deutschen Umwelt-Barometers für Klima, Luft, Boden, Wasser, Energie und Rohstoffe zusammen. 
Für jeden dieser 6 Parameter können im Maximum 1000 Punkte (= völlige Zielerreichung, 0= Zustand im Referenzjahr 1999, Minus-Werte bedeuten eine Verschlechterung im Vergleich zu 1999) vergeben werden, der DUX ist dann die Summe der 6 Einzelwerte. Weitere Infos / historische Werte

  
Deutsche Ressourcenbilanz: Veränderung 2000 gegenüber 1991 in %
Energie: - 2,9;   Rohstoffverbrauch: - 1,9;  Wasserverbrauch: - 11,4;
Siedlungs- und Verkehrsfläche: + 7,8;   CO2-Ausstoß: - 11,8;
Ausstoß Stickoxyd/ Schwefeldioxyd: - 65,6;
Zahl der Arbeitsstunden: - 4,4;   Bruttoinlandsprodukt: + 15,1
[Quelle:Infografik in:  DIE ZEIT NR.38/12.9.02, S.20 ]
  
25.6.02
Natur-Ressourcen zu schnell verbraucht
Die Menschheit verbraucht natürliche Ressourcen schneller als sich die Erde regenerieren kann. Das hat eine Studie im Fachblatt "Proceedings of the National Academy of Sciences" festgestellt.
Experten fanden heraus, dass die Natur 14 Monate Zeit braucht, um wieder das aufzubauen, was die Menschen in einem Jahr verbraucht haben. Die Studie beruht auf einem Modell des jährlichen weltweiten Verbrauchs von Energie, Wäldern und anderen natürlichen Ressourcen. 1961 entsprachen die Bedürfnisse der Weltbevölkerung 70 % der Produktionskapazitäten der Erde.

  
UBA: Umweltdaten Deutschland Online 2004Umweltdaten Deutschland 2002
Hrg.: Umweltbundesamt, Bundesamt für Statistik

Die 56-seitige Broschüre berichtet in Zahlen und Grafiken über Beeinträchtigungen der Umwelt, Veränderungen der Umwelt-qualität und Wirkungen auf die menschliche Gesundheit. Die Broschüre informiert darüber hinaus über Maßnahmen und Ziele, die den Umweltzustand in Deutschland verbessern sollen. Auch globale Umweltprobleme, an deren nachhaltiger Lösung Deutschland mitarbeitet - zum Beispiel die Minderung des Treibhausgas-Ausstoßes - werden betrachtet. Die Umweltthemen wurden mittels aussagekräftiger und nachvollziehbarer Indikatoren beschrieben, bewertet und nach der international üblichen Berichtstruktur geordnet.
Download der Broschüre (pdf, bei: umweltbundesamt.de)
  

Umweltökonomische Gesamtrechnung
(UGR)
22.5.02

Statistisches Bundesamt
www.destatis.de

Ziel der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen (UGR) ist es, die Wechselwirkungen zwischen wirtschaftlichem Handeln und der Umwelt darzustellen. Die UGR zeigen, inwieweit die natürlichen Ressourcen durch Produktion und Konsum beansprucht, verbraucht, entwertet oder zerstört werden. Sie ermitteln, wie effizient Wirtschaft und Gesellschaft mit Material, Energie und Flächen umgehen, wie sehr die Natur als "Auffangbecken" für Rest- und Schadstoffe belastet wird, wie sich infolgedessen der Umweltzustand verändert und welche Kosten für Umweltschutz aufgebracht werden. Die UGR-Ergebnisse sind in Anlehnung an diese Fragestellungen nach den Themenbereichen Material- und Energieflüsse, Nutzung von Fläche und Raum, Umweltzustand, Umweltschutzmaßnahmen sowie Vermeidungskosten geordnet.
Das Datenmaterial wird vom statistischen Bundesamt erhoben und kann online eingesehen werden unter: 
www.destatis.de/themen/d/thm_umwelt.htm#erhebungen

  
Periodensystem der Elemente / lenntech.com
www.lenntech.com
Periodensystem der Elemente
Die Firma Lenntech bietet online ein Periodensystem an, in dem neben den üblichen chemischen Daten über Links auch alle gesundheitlichen und umwelttechnischen Auswirkunen der Elemente abgerufen werden können.
Periodensystem der Elemente [lenntech.com]
 =>   Chemie   Gesundheit  
  


22.5.2002

GEO3: "Give Earth a Chance"
Jährlich zum Internationalen Tag der Umwelt (World Environment Day) am 5.6. gibt das Umweltprogramm der Vereinten Nationen UNEP (United Nations Environment Programme) den GEO-Bericht heraus, dieses Jahr unter dem Motto "Gib der Erde eine Chance".  Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung warnt die UNEP vor einem dramatischen Verlust an Wäldern, Ackerböden und Süßwasser. Sollten nicht dringend Maßnahmen ergriffen werden, könnten in 30 Jahren mehr als 70 % der Landfläche durch Straßen, Siedlungen oder Bergbau beeinträchtigt sein. Zugleich könnte dann mehr als die halbe Menschheit in Gebieten mit extremen Wassermangel leben. Schätzungen zufolge schrumpften die Wälder, die etwa 33% der Landfläche der Erde bedecken, seit 1990 um 2,4%. 
Ausführliche Zusammenfassung/ die wichtigsten Daten (bei: uno.de)
Bericht/ Links/ Forum  (bei Vistaverde.de)
Weitere Infos (engl.) / Download (engl., pdf,  bei: UNEP.org)
  
State Of The World 2004:
Worldwatch Institute: Jahresbericht 2004
Die jährlichen Berichte zur Lage der Erde zählen zu den umfassensten und gründlichsten Bestandsaufnahmen zentraler Aspekte der Agenda 21. In der 21.ten Ausgabe dieses Klassikers der globalen Agenda 21 analysiert das Worldwatch Institute, dass der weltweite Konsum ein nicht nachhaltiges Ausmaß angenommen hat mit ernsten Konsequenzen für das Wohlergehen der Menschen und der Erde insgesamt. Mehr als 1,7 Mrd. Menschen von insgesamt ca. 6,3 Mrd. zählen inzwischen zur "Konsum-Schicht" mit einem ressourcenverschlingendem Lebensstil, der früher nur in reichen Ländern Europas, Amerikas und in Japan praktiziert wurde. Allein in China zählen 240 Mio. zur "Konsum-Schicht" mit dramatisch steigender Tendenz.     Hinweise zum Bezug: als Buch oder pdf-Datei
  => Dokumente
  
State Of The World 2003:
Worldwatch Institute: Jahresbericht 2003
Die jährlichen Berichte zur Lage der Erde zählen zu den umfassensten und gründlichsten Bestandsaufnahmen zentraler Aspekte der Agenda 21. In der 20.ten Ausgabe dieses Klassikers der globalen Agenda 21 dokumentiert das Worldwatch Institute die leider nicht geringer gewordenen weltweiten Herausforderungen, stellt jedoch auch die positiven Aspekte in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung heraus, z.B.: 25% Wachstum bei Erneuerbaren Energien, Bio-Landbau als boomende Branche. [Buch oder pdf-Datei , $16.95]
Die Heinrich-Böll-Stiftung und Germanwatch haben eine deutsche Übersetzung herausgebracht: "Zur Lage der Welt 2003", Verlag: Westfälisches Dampfboot, April 2003, ISBN: 3-89691-537-1;  324 S.,  19.90 €
Weitere Infos/ Bestellung   [Böll-Stiftung]
Buchtipp:
Zur Lage der Welt 2003 . Viele Hintergründe, gute Analysen und beste Argumentationshilfen  [taz, 3.5.03]
  


Stand: 12.09.05/zgh

Thema:  Natur & Umwelt

zur Themenübersicht zum Oberthema zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt