Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt
Impressum
   Haftungsausschluss

Daten/Statistiken Elektroauto/ Elektromobilität Anfangsjahr Vorjahr 2020 Folgejahr Endjahr

Anzahl: 2

PKW-Antriebsarten
DE 2010-2020
 Globus Infografik 14111
14.08.20    (1755)
dpa-Globus 14111: Hybrid- und Elektroautos
Die Grafik stellt die Entwicklung der Anzahl von Elektro- und Hybridautos im Zeitraum 2010 bis 2020 dar (jeweils Jahresanfang). Die Zahl der Elektroautos stieg langsam an von 2010|1588 auf 2020|136.617, die der Hybridautos etwas stärker von 2010|28.862 auf 539.383.
Antriebsarten 2020 (%): Benzin 65,9; Diesel 31,7; Flüssiggas 0,8; Erdgas 0,2; Hybrid 1,1; Elektro 0,3.
Der Anteil der Hybrid- und Elektroautos ist mit zusammen 1,4% an allen PKW (47,7 M) sehr gering. Um die Elektromobilität auszuweiten, wurde die Förderung inzwischen im Zuge der Coronakrise erhöht: Für Elektro-|Hybridautos auf 9000|6750 € Zuschuss bis 40k Listenpreis, darüber 7500|5625, ab 65k kein Zuschuss.
Entgegen den Zielen der Verkehrswende stieg die PKW-Zahl 2019 weiter: um 1,3% auf 47,7M, noch sehr viel stärker die SUV-Zahl: um 20% auf 3,77M.

Quelle: KBA: Daten 2020 Zeitreihe  | Infografik  Tabelle/Infos  Serie 

| Elektroauto | Mobilität/Verkehr | EW-Verkehr |
Lithium, Kobalt
Reserven Welt 2018
 Globus Infografik 13674
10.01.20    (1608)
dpa-Globus 13674: Zwei wichtige Rohstoffe für Batterien
Als zentral für die Verkehrswende gilt die Elektromobilität, insbesondere der Antrieb per Elektromotor mit Strom aus Akkus, bei deren Produktion allerdings problematische Rohstoffe in großen Mengen benötigt werden, vor allem das ferromagnetische Übergangsmetall Kobalt und das Alkalimetall Lithium. In der Weltkarte sind die Länder mit den größten Reserven* (in Mt) markiert:
CD 3,4  AU 1,2  CU 0,5  PH 0,3  CA 0,3  RU 0,3  MG 0,14  CN 0,08  PG 0,06  US 0,04⟩
CH 8,0  AU 2,7  CA 2,0  AR 2,0  CN 1,0  ZW 0,07  PT 0,06  BR 0,05  US 0,04⟩ Tabelle
Kobalt wird bisher vorwiegend aus Erzen und Konzentraten gewonnen, oft unter menschenunwürdigen Bedingungen, besonders im Kongo, wo viele bei Arbeitsunfällen umkommen, darunter auch Kinder. Künftig soll Kobalt auch am Meeresgrund mittels Tiefseeschürfungen abgebaut werden, was laut Mobilitätsatlas 2019 marine Ökosysteme bedroht. Lithium wird primär gewonnen aus Festgestein, mehr noch aus Solen, z.B. aus hochgepumptem Grundwasser bei den weltweit größten Vorkommen in Chile. Dadurch trocknet die Region aus und z.B. Indigene werden ihrer Existenzgrundlagen beraubt. Ähnliche Negativfolgen zeichnen sich in Argentinien und Bolivien mit umfangreichen Ressourcen* ab.
Ergänzung (zgh): In Portugal lagern die größten Lithiumvorkommen Europas, gegen deren Abbau sich zunehmend Widerstand forciert ()
* Rohstoffvorkommen werden als „Reserven“ bezeichnet, falls sie aktuell wirtschaftlich rentabel förderbar sind, andernfalls als "Ressourcen".

Quelle: USGS: Lithium  KobaltDERA: Lithium  Kobalt |  Cobalt-Institute |  hbs: Mobilitätsatlas  | Infografik  Tabelle/Infos 

| Rohstoffe | Chemikalien | Elektroauto | EW-Verkehr |
  

erstellt: 23.09.20/ zgh Elektroauto/ Elektromobilität Anfangsjahr Vorjahr 2020 Folgejahr Endjahr

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2020  Agenda 21 Treffpunkt