Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Lexikon CO2-Äquivalent (CO2e)
Einheit für Treibhausgas-Emissionsmengen

CO2 Chemische Formel für das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid (kurz: Kohlendioxid)
CO2-Äquivalent Neben CO2 gibt es weitere Treibhausgase (u.a. Methan, Lachgas), deren Wirkung auf die Erwärmung der Erdatmosphäre in die äquivalente Menge von CO2 umgerechnet wird, damit die Erwärmungswirkung eines Treibhausgas-Gemisches durch eine einzige Zahl angegeben werden kann (mehr Details im Folgenden):
Treibhausgas GWP
Kohlendioxyd CO2
1
Methan CH4
21
Lachgas N2O
310
halogenierte
Fluorkohlen-
wasserstoffe

u.a. CHF3
11300
perfluorierte
Fluorkohlen-
wasserstoffe

u.a.CF4
  6500
Schwefelhexa-
Fluorid
SF6
23900
aus: Globus 7215
Gemessen an der gesamten Treibhausgaswirkung ist CO2 mit einem Anteil von z.B. ca. 88 % in Deutschland das mit Abstand wichtigste Treibhausgas.
Die weiteren Treibhausgase dürfen aber nicht vernachlässigt werden, insbesondere jene 6 Treibhausgase bzw. THG-Gruppen, die gemäß Kyoto-Protokoll (1997) begrenzt werden sollen, zumal ihre Treibhausgas-Wirkung pro Masse (Global Warming Potential (GWP)) drastisch größer ist als die von CO2 (s. Tabelle links).
  
Damit die gesamte Wirkung berechnet werden kann, wird für jedes Treibhausgas ein CO2-Äquivalent (GWP-Faktor) bestimmt (Tabelle links). Mittels dieser GWP-Faktoren kann die Erwärmungs-Wirkung der verschiedenen Treibhausgase in die von CO2 umgerechnet werden, wodurch die gesamte Erwärmungswirkung einer Treibhausgas-Mischung durch eine einzige Zahl dargestellt werden kann.
 
Die Berechnung der GWP-Faktoren hängt von vielen Randbedingungen ab, vor allem von der Anzahl künftiger Jahre (20,100,500 Jahre), für die das Erwärmungspotenzial berechnet wird.
Die GWP-Werte variieren auch unter den Quellen, z.B. auch bei den IPCC-Weltklimaberichten (weitere Infos: Wikipedia).
  
Abkürzung für "Äquivalent" Als Abkürzung wird oft auch in deutschsprachigen Publikationen ein "e" oder "eq" vom englischen "equivalent" an CO2 angehängt, also CO2e oder CO2eq.
Die Schreibweisen variieren etwas, z.B. sind auch CO2-e oder CO2-eq verbreitet.
  
Beispiele Der spezifische Treibhausgas-Ausstoß von Verkehrsmitteln
wird in Gramm (g) CO2e pro km und pro Person gemessen, z.B.
- Reisebus: 32 g bei Auslastung 60%
- Eisenbahn-Fernverkehr: 36 g bei Auslastung 56%
- PKW: 139 g bei Auslastung 1,5 Personen pro PKW
- Flugzeug: 201 g bei Auslastung 82%
Quelle: UBA (13.3.2018)

  
Beispiel Pendeln Typischer CO2-Ausstoß beim Pendeln mit PKW
Bei 80 km Hin- und zurück per PKW mit 125 g = 1/8 kg CO2e/km werden pro Tag 80 km x 1/8 kg CO2e/km = 10 kg CO2e emittiert, bei 200 Pendlertagen also 2 t CO2e, bereits soviel, wie weltweit jährlich im Durchschnitt pro Mensch emittiert werden dürfte, wenn die 2°C-Schwelle bei der globalen Erwärmung eingehalten werden soll.
THG-Daten in
Mt CO2e
Für den THG-Ausstoß von Ländern wird häufig die Maßeinheit
"Megatonne CO2-Äquivalent" (Mt CO2e ) verwendet:
1 Mt CO2e = 1.000.000 t CO2e = 1.000.000.000 kg CO2e
  
Deutschland (Jahr|MtCO2e): 1990|1252  2016|909  2018|866    [G13210]
  
THG-Daten in
Gt CO2e
Für den THG-Ausstoß von Regionen oder weltweit wird häufig die Maßeinheit "Gigatonne CO2-Äquivalent" (Gt CO2e ) verwendet:
1 Gt CO2e = 1.000 Mt CO2e
= 1.000.000.000 t CO2e

EU28 (Jahr|GtCO2e): 1990| 5,7;  2015| 4,5;   2017| 4,6      [G12896, PBL]
Welt  (Jahr|GtCO2e): 1990|32,9;  2015|49,9;  2017|50,9     [G12896, PBL]
   

Stand: 10.06.19/zgh
| Treibhausgase / Daten|
zur Themenübersicht zum Oberthema zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt