Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Lexikon G 21
Gruppe von 21 Entwicklungs- u. Schwellenländern

 

 
Begriffserklärung


Gruppe von 21 (+ weitere unterstützende) Entwicklungs- und Schwellenländer, oft auch als G22 oder G23 Länder bezeichnet, darunter:  Brasilien, Indien, Südafrika, unterstützt vom WTO-Neuling China.
  
Ziele der G 21 Diese Länder fordern einen stärkeren Abbau von Exportsubventionen, direkten Agrarhilfen und Zöllen von der Europäischen Union (EU) und den Vereinigten Staaten (USA). Sie lehnen überwiegend eine Behandlung der Singapur-Themen ab bzw. verlangen, dass zunächst substanzielle Ergebnisse beim Abbau der Agrarsubventionen bei der EU und den USA vereinbart werden müssen.
Sie legten dem WTO-Gipfel in Cancún ein eigenes Papier vor, neben dem Kompromissvorschlag der EU und der Vereinigten Staaten vom August 2003 und dem WTO-Vorschlag.
  
Interessensgegensätze Zwar fanden sich die 21 Länder in ihrer Ablehnung zu den Vorschlägen der Industrieländer beim WTO-Gipfel in Cancún zu einer relativ beständigen Gruppe zusammen, die dann auch das Weiterverhandeln in Cancún ablehnte und so zum Scheitern des WTO-Gipfels beitrug. Innerhalb der Ländergruppe existieren jedoch stark unterschiedliche Interessenlagen. Während die großen Agrarexportländer wie Brasilien auf das Ende aller Exportsubventionen drängen, um die Märkte mit ihren überaus konkurrenzfähigen Agrarprodukten zu fluten, wollen die kleineren Länder vor allem ihre Kleinbauern und heimische Agrarproduktion vor ausländischer Konkurrenz schützen, z.B. durch Zölle und Import-Kontingente. Hier knüpfen vor allem die USA an mit dem Versuch, durch bilaterale Verhandlungen die G21 aufzuweichen.
  Nach Scheitern des WTO-Gipfels 2003 in Cancún haben die Länder Peru, Kolumbien und Costa Rica die G21 verlassen, vermutlich auf Druck der USA. Ecuador denkt derzeit ebenfalls über einen Austritt nach. Angeblich sollen die für November 2003 geplanten Verhandlungen mit der USA über die panamerikanische Freihandelszone FTAA nicht durch Mitgliedschaft in der G21 belastet werden.
=> USA machen Druck auf WTO-Abweichler [FR, 11.10.03]
   
zum Seitenanfanginterne Links
Lexikon: WTO   Singapur-Themen  Freihandelszone FTAA   
Spezials: WTO-Gipfel in Cancún 2003   Fairer Handel   
Ober-Themen Eine Welt/ Globalisierung    Globale Agenda 21  
   
zum Seitenanfangexterne Links / weiterführende Informationen
   
Linksammlungen siehe:   Links zu: WTO    Links zu: WTO-Gipfel Cancún  
   

Stand: 24.11.03/zgh Thema Eine Welt/ Globalisierung
zur Themenübersicht zum Oberthema zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt