Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

  Terrorismus / Islamismus
Aktuelles   Unterrichtsmaterialien   Literatur
Daten/ Infografiken  Links
11. September 2001     Bio-Terrorismus
 Weitere Angebote

   

         Aktuelles
 
11.September 2001: Fünfter Jahrestag der Terroranschläge
Den fünften Jahrestag der Terroranschläge auf das World-Trade-Center und das Pentagon haben viele überregionale Print- und Online-Medien sowie die TV- und Radiosender zum Anlass genommen, Extra-Beiträge zum Problemkomplex "Terrorismus/ Islamismus" zu erstellen, in denen die Ereignisse am 11.9.2001 nachgezeichnet und Hintergründe der Anschläge sowie die Entwicklung seitdem analysiert werden. Ein Schwerpunkt ist dabei die Kritik des von George W. Bush propagierten "War on Terrorism", der nach Einschätzung vieler Experten nicht nur ungeeignet ist, die Ursachen des Terrorismus wirksam zu bekämpfen sondern sogar zur Verschärfung der weltweitenTerrorgefahr beigetragen hat.
Einbezogen in die Analysen werden der Irakkonflikt und der aktuelle Libanonkrieg wie auch der eskalierende Konflikt um das Atomprogramn Irans samt ihren destabilisierenden Folgen für die arabische Welt, die den extremistischen Islamismus stärken und damit die Gefahr von neuen Terroranschlägen erhöhen.
  
=> Extrasite: 11. September 2001: Die Terroranschläge und ihre Folgen
   

Thema:
Terrorismus


www.das-parlament.de

Die Wochenzeitschrift "Das Parlament" Nr.36 v. 4.9.06 hat das Thema Terrorismus zum Schwerpunkt und bietet mit zahlreichen Artikeln vielfältige Informationen und Anregungen für den Unterricht (geeignet für Sek.II); u.a. zu folgenden Aspekten:
Terrorismus: Begriff und Hintergründe, historische Entwicklung, Vernetzung heute; das Verhältnis des Islams zum Westen; Terrorismusbekämpfung; Sicherheitsgesetze in Deutschland/ Herausforderung für die Demokratie, RAF; Anschläge in Madrid; ETA/ Spanien; IRA/Nordirland; Tschetschenien; Afghanistan; USA: 5 Jahre nach dem 11.9.2001; Muslime in Großbritannien; Nahostkonflikt: Widerstand-Terrorismus;  Libanon/ Hisbollah; Israel-Palästina; Al-Qaida; Irak; Ursachen für Terrorismus; Phänomen der Selbstmordanschläge.
Im Ausgabenarchiv können die aktuelle und vergangene Ausgaben ausgewählt werden.   => Bezug, Adressen, Direkt-URL

   
Islam-Dossier

Islam-Dossier / PolitikerScreen
Der Islam - tolerante Religion oder Nährboden für Terror?
Der Islam steht nach diversen Anschlägen in den vergangenen Jahren im Ruf, Nährboden des Terrors zu sein. Diverse Attentäter griffen zur Legitimation ihrer Taten auf den Islam zurück, während sich die Mehrheit der Gläubigen von derlei Gewalt distanziert. Das jetzt aktualisierte Dossier bei PolitikerScreen beleuchtet Hintergründe, Regeln und Erscheinungsformen der Weltreligion und das damit verbundene Konfliktpotenzial in verschiedenen Ländern der Erde.
Zum Dossier [PolitikerScreen.de]
  
Jugendüberschuss
"youth bulge"

Perspektivlosigkeit der Jugend in armen Ländern

In den islamischen und afrikanischen Staaten südlich der Sahara leben rund 2 Mrd. Menschen, davon sind 300 Mio. junge Männer zwischen 15 und 30 Jahren. Mindestens ein Drittel von ihnen haben keine Zukunftsperspektive. Das ist ein unerschöpfliches Reservoir für die Rekrutierung von Terroristen.
Dieser "youth bulge" (Jugendüberschuss) ist nach Einschätzung des Demographen und Konfliktforschers Gunnar Heinson die Hauptursache für die Eskalation des Terrors. Gunnar Heinson lehrt am Raphael-Lemkin-Institut für Xenophobie- und Genozidforschung der Universität Bremen. Er ist u.a. Autor des "Lexikons der Völkermorde", Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 1998, 469 Seiten, 9,90 €.

=> Lexikon: Youth-Bulge / Jugendüberschuss

      

TV-Tipp

Sonntag, 23. Februar 2003: 20.15 - 22 Uhr, Dokumentation, WDR Fernsehen
11. September - Die letzten Stunden im World Trade Center
Als dieser Film am 11. März 2001 in den USA ausgestrahlt wurde, saßen mehr als 50 Millionen Menschen vor den Bildschirmen. Von der Presse wurde er mit Lob überschüttet. Ein Zuschauer kommentierte: "... es ist eine angemessene Darstellung, um das Andenken derer zu ehren, die ihr Leben verloren."
Die Aufnahmen der Brüder sind ein wichtiges historisches Dokument, das seinesgleichen sucht:   Weitere Infos bei der LernZeit 
  
=> Terroranschläge vom 11. September 2001

  
  
Presse-/ Medien-
Datenbank
Der Presse-/Medienspiegel (Tages-, Wochenzeitungen, Monatszeitschriften und Online-Medien sowie Infos aus Newslettern von Umweltverbänden und NGOs) bieten vielfältige aktuelle und Hintergrund-Informationen.
Alle Datenbank-Einträge zum Thema  "Terrorismus":
Jahrgang:  2004  2005  2006  2007  2008  2009  2010  2011  2012  2013  2014  2015  2016  2017 
   
Beliebige Suchbegriffe können recherchiert werden durch direkte Eingabe in die Maske oben auf der Startseite zum Presse-Archiv.  
  

Unterrichtsmaterialien

  
Arbeitsblatt

Türkei: Terroranschläge / Arbeitsblatt bei schule-online
  
Anschläge in der Türkei: Nimmt der Terror zu?

Arbeitsblatt, Jahrgang 9 bis 11, 1,20 EUR
Vier Anschläge in Istanbul mit Dutzenden von Todesopfern in nur einer Woche, verheerende Selbstmordattentate in Bali, Casablanca, Bagdad oder Riad in rund zwölf Monaten - der Kampf gegen den Terror scheint wenig erfolgreich. Mithilfe des Arbeitsblatts erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler Informationen zum Netzwerk und zu den Zielen der global agierenden Terroristen.
Das Arbeitsblatt stellt 3 Aufgaben zu folgenden Materialien M1 bis M4:
M1: Infotext: Die Botschaft des Terrors
M2: SZ-Auszug: Das Netzwerk der Terroristen
M3: Infografik: Der Terror der El Kaida
M4: Spiegel-Online-Auszug: Woher kommt der Hass
Voransicht im DIN-A4-Format / Bezug [schule-online/ Schroedel]

  

Friedensethik: Gewalt überwinden
In der Materialienserie "Religion: betrifft uns" bietet der Verlag Bergmoser+Höller aktuelle Unterrichtsmaterialien an. Alle Hefte dieser Reihe enthalten einen strukturierten detaillierten Unterrichtsverlauf samt Materialien in kopierfähigem DIN-A4-Format nebst Folien für den Tageslichtprojektor.
Themen von Heft Nr.1/2002:  Vergeltung; Krieg gegen den Terrorismus; Friedensproblem in der Politikwissenschaft; Ursachen des Unfriedens (Wirtschaftsbeziehungen; Technologien); Friedensethiken; Friedensvorstellungen in den Weltreligionen; Kampf der Kulturen; Völkerrecht und ethische Kriterien; neue Rolle der Bundeswehr; Wehrpflicht: Für und Wider;    Praxisfelder: Ziviler Friedensdienst, Ökumenische Dekade, Schalomdiakonat, Ächtung von Landminen
Ausführliches Inhaltsverzeichnis / Folienvorschau/ Bezug

=> Konflikte, Krieg & Frieden 
   
Internationale Beziehungen II: 
Frieden und Sicherheit zu Beginn des 21. Jahrhunderts

Information zur politischen Bildung Nr. 274/ 1.Quartal 2002
Die an Schulen und Institutionen der politischen Bildung kostenlos verteilten Hefte der Bundeszentrale für politische Bildung bieten vielfältige Informationen, Auszüge aus Büchern und Zeitungsartikeln, Daten, Statistiken, Infografiken und  Infokästen. 
Themen u.a.: Sicherheitspolitik; UN, OSZE, Europarat, NATO, EU, Russland, Armut und Reichtum in der Welt, Klimawandel; ABC-Waffen; Migration; Bevölkerungswachstum; Sicherheit im Informationszeitalter; islamistischer Terror.
20-seitiger Spezialteil:  Informationen aktuell:
Islam und Politik  mit Literaturhinweisen
Ausführliches Inhaltsverzeichnis / Bezug / Online-Ausgabe
  
 
   Terrorismus und innere Sicherheit
Die Wochenzeitschrift "Das Parlament" bietet in Nr.15-16/ 12./19.2002 zum Schwerpunkt "Terrorismus/ Innere Sicherheit" auf 12 Seiten 24 ausführliche Hintergrundartikel, die auch alle online abrufbar sind. Die Print-Ausgabe enthält zusätzlich (z.T. farbige) Bilder, Infokästen, Stichwort-Erklärungen, Infografiken und Landkarten. Damit ist diese Ausgabe eine "Fundgrube" für den Unterricht.
Weitere Informationen / detaillierte Übersicht / Links
  

Unterrichtsmaterialien
Fallstudie


h.e.p.-Verlag
www.hep-verlag.ch

Terrorismus; Islamismus; Kampf gegen Terror
Bernhard Scheidegger
: Fallstudie «war against terror»
Grundlegend überarbeitete Version vom Februar 2002, direkt im Unterricht einsetzbar, 35 Seiten: 15 aktuelle Original-Texte, Arbeitsaufgaben, Glossar
Themen u.a.:  Islam, die USA und Afghanistan;  Islam/ Islamismus; Afghanistan; das Gefahrenpotential ABC-Waffen; die Geheimorganisation Bin Ladens;  wie vertrauenswürdig sind unsere Nachrichten.
Die Fallstudie fordert auf, so genannte «Tatsachen» zu hinterfragen und sich ein eigenes Urteil zu bilden. Arbeitsweise, Leitfragen und eine allgemeine Erklärung zur Fallstudienmethode sind integriert. Zirka 40 Fremdwörter werden in den Texten als Fussnote kurz erklärt. Die einzelnen Falltexte werden mit Kontrollfragen für den Schüler abgeschlossen nebst Lösungen zur Selbstkontrolle.
Download  (Winword-doc, 35 S., ca. 680 KB,  / h.e.p.-Verlag)
   
Themenschwerpunkt
Weltreligion
Islam

Das Parlament
www.das-parlament.de

Bezug, Adressen usw.
 

Die Wochenzeitschrift "Das Parlament" widmet in Nr.3-4/2002 dem Schwerpunkt "Weltreligion Islam" 17 Seiten. Neben zahlreichen  informativen Hintergrund-Artikeln enthält die Print-Ausgabe auch (z.T. farbige) Bilder.
Die Beilage  "Aus Politik und Zeitgeschichte" (B 3-4/2002) hat ebenfalls den Schwerpunkt Islam (6 wissenschaftliche Beiträge)
Diese Ausgabe ist eine
"Fundgrube" für den Unterricht.
Weitere Informationen / detaillierte Übersicht / Links
  
Islamismus
Terrorismus
Politik: Betrifft uns Nr.1/2002
Islamistischer Terrorismus: Ausmaß-Ursachen - Gegenstrategien
Ausführliche Unterrichtsverlaufsplanung; 17 DIN-A4 Kopiervorlagen inclusive didaktischen/methodischen Hinweisen; Literatur- und Medien- verzeichnis, 2 farbige DIN-A4 Folien
Bezug/ Inhaltsverzeichnis 
   
Terrorismus
Islamismus

Wochenschau Sek.I/II
Sonderausgabe 2001
Terror: 11.September 2001. Hintergründe und Folgen
Umfangreiche (147 S.) strukturierte Sammlung von aktuellen Zeitungsartikeln, Buchauszügen, Graphiken, Statistiken, Tabellen, Datensammlungen, die zahlreiche Agenda relevante Aspekte zum Thema umfasst.
 Bezug/  Inhaltsverzeichnis

   

Bezug:
Fax-Nr.040/3280-549
e-mail: plaeschke@zeit.de
Zeitverlag, Vertrieb
20079 Hamburg.
5,11 Euro+ Versandkosten
CD-ROM mit diesen und zusätzlichen Inhalten:
5,11 Euro

ZEITdokument: Krieg gegen den Terror - Dialog mit dem Islam
" Das ZEITdokument erzählt nicht allein von neuem Terror, sondern auch von Religion und Fundamentalismus, Sicherheit und Liberalität. Es liefert in Essays und Reportagen, Porträts und Analysen, die eine Welt der Gewalt widerspiegeln, in welcher der Dialog der Kulturen kaum noch zu vernehmen ist. Es soll Ihren Schülerinnen und Schülern helfen, die mörderische Zäsur des 11. September 2001 zu verstehen." (aus der ZEIT-Werbung)

 


Literatur


Ullstein Taschenbuch Verlag, München 2001; 112 S.,  13,59 DM

Michael Pohly/ Khalid Durán:  Osama bin Laden und der internationale Terrorismus. (Vorwort von Rolf Tophoven)
Kaum einen Monat nach den verheerenden Terroranschlägen auf New York und Washington bringt der Ullstein-Verlag bereits eine erste Studie heraus, die dem Thema Osama bin Laden und dem internationalen Terrorismus gewidmet ist.
Die geschwinde Publikation von rund einhundert Seiten könnte übereilt erscheinen, stammte sie nicht aus der Feder zweier anerkannter Islam-Experten und Afghanistan-Kenner: Michael Pohly und Khalid Durán, denen man bereits mehrere einschlägige Darstellungen zum Thema Islam beziehungsweise Afghanistan verdankt
 
Rezension von Petra Kappert  (in: DIE ZEIT, Nr.43/ 18.10.01, S.55)
Im ZEIT-Archiv: Rezension
Eine Inhaltsangabe zum Buch in "Das Parlament" Nr.44/26.10.01

   


Siedler Verlag
Berlin 2001
390 S. , 19,95 EUR

Peeter L.Bergen: Heiliger Krieg Inc. Osama bin Ladens Terrornetz
"Der CNN-Reporter Peter Bergen war 1997 der erste Journalist, dem Osama Bin Laden ein Interview für die englischsprachige Welt gab. Seitdem arbeitete Bergen an einer umfassenden Darstellung zu dem islamistischen Top-Terroristen und seinem länderübergreifenden "Al Quaida"-Netzwerk. Das im August 2001 fertiggestellte Manuskript erhielt durch den 11. September dramatische Aktualität und erschien daher früher als geplant als Buch. Es handelt sich somit nicht um einen publizistischen Schnellschuss, sondern um die seriöse Arbeit eines anerkannten journalistischen Terrorismus-Experten.
Bergen liefert mit seinem Buch eine anschaulich geschriebene, gut belegte und überaus kenntnisreiche Darstellung." ( aus: Das Parlament, siehe Link)

Inhaltsüberblick / Rezension in: Das Parlament, NR.3/4/2002,S.19

   


Arche Verlag, Zürich-Hamburg 2001
120 S., 19,80 DM

 

Michael Lüders: Wir hungern nach dem Tod -
Woher kommt die Gewalt im Dschihad-Islam?

Wer ist Osama bin Laden und wie denkt er?
Der Publizist und Islam- Experte Michael Lüders ist diesen Fragen in seinem diese Woche  (26.11.-30.11.01) erschienenen Buch nachgegangen.
Das Kapitel über bin Laden ist (leicht gekürzt) bis ca. Ende 2001 online verfügbar im Dokumenten-Archiv der Frankfurter Rundschau unter:
   www.fr-aktuell.de/start/doku
 


Herder Verlag,
Freiburg i. Br. 2001;
158 S., 8,90 EUR

 

Peter Heine: Terror in Allahs Namen. Extremistische Kräfte im Islam
"Das Buch hört leider dort auf, wo es hätte beginnen müssen, nämlich die zusammengestellten Fakten hinsichtlich der offenen Fragen zu einem Gesamtbild zusammenzufügen. Gleichwohl liefert es, qualitativ wie quantitativ in drei Themenbereiche gegliedert, in gedrängter, aber dennoch leicht lesbarer Form eine Fülle von Informationen und verhilft dem interessierten Laien, sich ein differenziertes Bild über den ungerechtfertigt erneut unter "Generalverdacht" geratenen Islam zu machen. "
 ( aus: Das Parlament, siehe Link )
Zusammenfassung / Rezension in: Das Parlament, Nr.3-4/2002, S.19

 


Europa Verlag,
Hamburg 2002;
91 S., 9,90 EUR

 

Noam Chomsky: The Attack Hintergründe und Folgen;
aus dem Englischen von Michael Haupt
Die wichtigste Stimme Amerikas gehört Noam Chomsky. Der weltweit geachtete Gelehrte, der den Elfenbeinturm der Linguistik entschlossen hinter sich gelassen hat und seit Jahrzehnten den Charakter des US-Imperiums, vor allem dessen sicherheits- und machtpolitische Interessen, ins Visier nimmt, hat unmittelbar nach den terroristischen Anschlägen vom 11. September in einer Reihe von Publikationen zu klären versucht, was sich hinter dem von Präsident Bush ausgerufenen Krieg gegen den "internationalen Terrorismus" verbirgt. Welchen Krieg führen die Amerikaner wirklich? Und gegen welchen Feind?
Rezension von H.M.Lohmann  (in: DIE ZEIT, Nr.10/ 28.2.02, S.47)

  

Pendo Verlag
www.pendo.de
288 S., 18,90 EUR
ISBN 3-85842-477-3

Jean Charles Brisard/ Guillaume Dasquié: Die verbote Wahrheit. Die Verstrickungen der USA mit Osama bin Laden.
Die beiden Geheimdienstspezialisten Brisard und Dasquié entlarven die Geschichte brisanter politischer Verbindungen, die durch das Attentat vom 11.September eine ganz andere Qualität bekommen.
  

Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Schriftenreihe zur Neuen Sicherheitspolitik,
Band 18. Berlin Verlag Arno Spitz, Berlin 2000;
273 S., 44,- DM

Kai Hirschmann, Peter Gerhard (Hrsg.):
Terrorismus als weltweites Phänomen
.
In 15 Beiträgen wird das Thema "Terrorismus als weltweites Phänomen" abgehandelt. Der Tenor aller Überlegungen: Terrorismus wird auf eine heute noch gar nicht absehbare Zeit die internationale Politik beeinträchtigen und gefährden; die Staaten täten gut daran, so eng wie möglich bei der Terrorismusbekämpfung zusammenzuarbeiten, und das mit kühlem Kopf, und nicht aus bloßer Panik und Re-Aktion heraus. Denn das sei die "Achillesferse" des Terrorismus, seine Reaktionsabhängigkeit, dass also die angegriffenen Staaten oder Gesellschaften in gleicher Weise "mitspielen" müssten, um weiter Erfolge zu haben.
Zur Rezension im Archiv von "DAS PARLAMENT"  Nr.39/01

  

wertende Dokumentation
Unkostenbeitrag 10,- zuzgl. Versandkosten
Adolf Grimme Institut
www.grimme-institut.de
Fax: 02365/9189-89
hmeyer@grimme-institut.de

"Under Attack. Der 11. September und die Folgen in der Berichterstattung der Medien" ist eine wertende Dokumentation, die von Achim Baum, Anne Fischer und Studenten der Uni Münster zusammengestellt und vom Adolf Grimme Institut herausgegeben wurde.
Die Analysen der Autoren beziehen sich auf die Katastrophen- und Feindbilder, die verschiedenen Formen der medialen Mobilmachung, auf den Gegenschlag der USA und die gegenwärtige Ungewissheit in den Medien.
http://www.lernzeit.de/aktuelles/meldung291001.phtml

  

Kölner Arbeiten zur Internationalen Politik. Band 13. SH-Verlag. Köln 2000; 117 S., 30,40 DM

Udo M. Metzinger: Die Huntington-Debatte. Die Auseinandersetzung mit Huntingtons "Clash of Civilizations" in der Publizistik.
Im Sommer 1993 veröffentlichte die Zeitschrift Foreign Affairs einen Beitrag von Samuel P. Huntington mit dem Titel "The Clash of Civilizations". Die Ausarbeitung der These seines Aufsatzes hat Huntington im Jahre 1996 in Buchform vorgelegt. Die beiden Publikationen haben in den vergangenen Jahren eine "Wissenschafts- kontroverse" ausgelöst.  Die hier vorgestellte Studie ist ein Versuch, die sogenannte "Huntington-Debatte" in ihren Grundzügen nachzuzeichnen. Metzinger zeigt zum einen die Hauptlinien der Diskussion klar auf und verschafft dem Leser somit einen guten Überblick über Inhalt und Verlauf dieser wohl spannendsten politikwissen- schaftlichen Diskussion der 90er Jahre. Zum anderen stellt er seine Studie in den Kontext der politikwissenschaftlichen Theoriedebatte.
Rezension in "Das Parlament", Nr.46/26.10.01

  

Econ Verlag, München 1999, 384 S., 17,50 DM
ISBN 3-430-11013-0

Ken Alibek/ Stephen Handelman: Direktorium 15. Russlands Geheimpläne für den Biologischen Krieg.
Als Ken Alibek noch Kanatjan Alibekow hieß, leitete er bis 1992 als erster stellvertretener Direktor und Chef von 32.000 Mitarbeitern die "Firma" Biopreparat. Diese staatliche sowjetische Pharmaziebehörde war in erster Linie damit beauftragt Waffen zu entwickeln und zu produzieren, die aus den gefährlichsten Viren, Toxinen und Bakterien bestanden, die den Menschen bis heute bekannt sind. So betrug die Gesamtproduktion "nur" der Milzbrandanlagen 1987 in der Sowjetunion "schlappe" 5.000.000 kg pro Jahr.
1992 floh Kanatjan Alibekow in die USA und berichtete über die Geheimpläne der Sowjetunion. Das Buch ermöglicht viele Einblicke in die militärischen und politischen Zusammenhänge. Es bietet Hintergrundinformationen die man zwar oft schon vermutet hat, über die bisher aber noch nie ein "Insider" in dieser Deutlichkeit gesprochen hat. Es zeigt aber auch, wie einfach es ist Menschen, Medien und Politiker absichtlich dumm und unwissend zu halten.
Nicht nur die aktuellen Ereignisse des internationalen Terrorismus machen das Buch: "Unbedingt empfehlenswert !!!"

   

Terroranschläge vom 11. September 2001




Die Inhalte speziell zu den Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA gegen das Worldtrade-Center und das Pentagon wurden ausgelagert in eine
   
    => Extraseite: 11. September 2001

 

Bio-Terrorismus


Biowaffen


Die Inhalte zu den Begriffen:

  • Bio-Gefahrstoffe
  • Bio-Waffen
  • Bio-Terrorismus

    wurden in eine Extrasite ausgelagert:
     =>   Biowaffen

Daten/ Grafiken

   
FR-dpa-Grafik

FR-Infografik: Weltweiter Terror / Großansicht, Bezug, Datentabelle
FR 9.7.05, S.4
Großansicht/ Bezug
Datentabelle

 
Infografik: Weltweiter Terror

Anschläge seit dem 11.9.2001, die mit der islamistischen Terrororganisation Al Qaeda oder Jemaah Islamiyah in Verbindung gebracht werden.
In die Weltkarte sind die Orte von bisher 13 Terroranschlägen eingetragen mit jeweils einem ergänzenden Infokasten mit Daten zu den Anschlägen:
von den Anschlägen am 11.September 2001 in New York/ Washington bis zu den Anschlägen in London am 7.7.2005. Vollständige Daten => Datentabelle
Die Grafik (Format 240x135 mm) ist eingebettet in S.4 der FR-Printausgabe vom 9.7.05, online abrufbar im FR-ePaper-Angebot bis zum 22.07.05

   
    

Infografik: Islamistische Terrorgruppen in Deutschland; Großansicht [FR]
Großansicht [FR]
Infografik: Islamistische Terror-Gruppen in Deutschland
In die Deutschlandkarte sind die Standorte von Gruppen gewaltbereiter Islamisten mit einem kurzen Infotext eingetragen. Unter den etwa 30000 islamischen Extremisten in Deutschland soll es 270 gewaltbereite Anhänger des Terrornetzwerks von Osama bin Laden geben. Neben der jetzt ausgehobenen Darmstädter Gruppe gab es weitere mutmaßliche Terrorgruppen, u.a.: Hamburger Gruppe; "Mudschahedin"-Zelle in Frankfurt; El Tawhid Gruppe im Ruhrgebiet.

Die Grafik ist eingebettet in den Artikel: "Gruppen gewaltbereiter Islamisten in Deutschland. " [FR, 26.03.04]
Weitere Infos zu den Gruppen [ARD-Text, 26.3.04]


Links




AG Friedensforschung

an der
Uni GH Kassel
in Kooperation
mit dem
Bundesausschuß
Friedensratschlag



laufend aktualisierte Presseschau und Dokumentation
wichtiger Stellungnahmen / Vorträge / Positionspapiere

Beiträge zu Wurzeln und Formen des Terrorismus
www.uni-kassel.de/fb10/frieden/themen/Terrorismus/
Afghanistan:
www.uni-kassel.de/fb10/frieden/regionen/Afghanistan/
Der Islam: Informationen über eine große Weltreligion
www.uni-kassel.de/fb10/frieden/themen/Islam/
Biologische Waffen - Massenvernichtungsmittel: Beiträge über Forschung und Erprobung, Konventionen und Verbote
www.uni-kassel.de/fb10/frieden/themen/Biowaffen/

    

  Reisewarnungen
Sicherheitshinweise
Länderinformationen

des Auswärtigen Amtes
www.auswaertiges-amt.de

Das Auswärtige Amt warnt auf seiner Website vor Reisen in die aufgeführten Länder. Zu einer Reihe von Ländern können Sie die Sicherheitshinweise telefonisch als Bandansage abrufen. Die jeweiligen Telefonnummern für die Abfrage finden Sie in dieser Länderliste .
Weitere Informationen zum jeweiligen Land bietet die
Seite Länder- und Reiseinformationen.
     

Bundeszentrale für politische Bildung
www.bpb.de

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat  in Kooperation mit der Internet-Plattform www.politik-digital.de  eine ausführliche und kommentierte Linkliste zu verschiedenen Aspekten zusammengestellt:
Die Sammlung ist eine "Fundgrube" für den Unterricht
  www.bpb.de/aktuelles/html/body_terrorismus2.html

   

Pro und Contra
Positionen

Das Online Magazin Fluter.de der Bundeszentrale für politische Bildung hat eine interessante Pro/Contra-Sammlung erstellt, in der vielfach kontrovers diskutierte Beiträge (Susan Sontag, Arundhati Roy, György Konrád, Samuel Huntington, Henryk M. Broder u.a) mit einordnendem Kurzkommentar online angeboten werden.
 

Terror in der Welt

Was in aller Welt ist Terror?  Die alltägliche Gewalt
Jeder spricht über den Kampf gegen den internationalen Terrorismus.
Was aber bedeutet Terror und Gewalt im Alltag vieler Menschen auf der Welt?
Fluter.de (online-Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung) hat Journalisten gefragt - in Russland, Guatemala, Kambodscha, Bangladesh und Malaysia.

  

Linksammlungen
bei Krit-Journal
http://krit.de/wtc.shtml

Die ergiebige strukturierte Linksammlung des Krit-Journals umfasst u.a. folgende Aspekte: WTC, Afghanistan, Hunger-Katastrophe, Flüchtlings- Katastrophe, Islam, Islamismus, Petitionen der Friedensbewegung, Bürgerrechte und innere Sicherheit, Politk und Humanität
 

Behörden, Forschungsinstitute, Abwehrdienste

DIE ZEIT hat einige Links zusammengestellt zu überwiegend offiziellen US-amerikanischen Institutionen:
www.zeit.de/2001/37/Politik/terrorlinks_200137.html
darunter u.a.:  Website zur Terrorismusabwehr des US Department of State. Das Amt veröffentlicht auch die Patterns of Global Terrorism
(Berichte der Jahre 1995 bis 2000)

  


Weitere Angebote im Agenda 21 Treffpunkt


Konflikte,
Krieg und Frieden

übergreifend


Diese Seite ist Teil des übergreifenden Agenda 21 Themas
   Konflikte, Krieg und Frieden

  • Linksammlungen
  • Literatur,  Unterrichtsmaterialien und sonstige Medien
  • Dokumente ( Studien, Berichte, Positionspapiere, ...)
  • Daten, Statistiken und Infografiken
  • Nachrichten- und Pressearchiv  
  • weitere Spezialthemen   
        

Stand:07.09.06/zgh

Thema: Konflikte,  Krieg und Frieden

zur Themenübersicht Thema: Konflikte, Krieg und Frieden zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt