Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

5. Juni 2002

Internationaler Tag der Umwelt 2002

zur Themenübersicht zum Oberthema Folgejahr


Konferenz der
Vereinten Nationen
zum Schutz der Umwelt
am 5. Juni 1972
in Stockholm
In Erinnerung an die Eröffnung der Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 in Stockholm haben die Vereinten Nationen und später auch die Bundesrepublik Deutschland den 5. Juni zum jährlichen "Tag der Umwelt" erklärt.
Alle staatlichen und kommunalen Stellen sind seitdem aufgerufen, diesem Appell zu folgen und Veranstaltungen durchzuführen, die zu umweltbewussten Verhalten motivieren sollen. Das Schwergewicht liegt auf örtlichen Aktivitäten, die von Kommunen und Schulen, von Firmen, Umweltverbänden und anderen Vereinigungen durchgeführt werden.

Nationales Motto für Deutschland im Jahr 2002:
" Nachhaltige Entwicklung - unsere Chance für die Zukunft "

Zehn Jahre nach dem Erdgipfel 1972 in Rio de Janeiro, wo die Agenda 21 beschlossen wurde, bestimmt der nahende Umweltgipfel in Johannesburg (Rio+10) vom 27.8. bis 4.9.2002 die Diskussion in Deutschland. Daher wurde als Schwerpunkt des diesjährigen Tages der Umwelt die Nachhaltige Entwicklung in Deutschland gewählt.
Brundtland-Bericht
Der Begriff der Nachhaltigkeit hat zentrale Bedeutung seit dem Bericht der Brundtland-Kommission 1987 und ist der Schlüsselbegriff der Agenda 21, dem Handlungsprogramm für das 21.Jahrhundert, beschlossen auf dem Umweltgipfel der Vereinten Nationen 1992 in Rio de Janeiro.
Diesen inzwischen fast inflationär verwendeten Begriff, verbunden mit komplexen Inhalten und Programmen, verknüpt mit hohen Erwartungen im Vorfeld des neuerlichen Erdgipfels in Johannesburg 2002, beleuchten wir näher auf dieser Extraseite.
Nachhaltige Entwicklung im Sinne der Agenda 21 erfordert "Lokales Handeln" eingebettet in "Globales Denken". Zu den drei Ebenen, wo Agenda 21 Interessierte sich informieren bzw. engagieren wollen, haben wir jeweils eine Extra-Site erstellt:
      Schule und Agenda 21    Lokale Agenda 21    Globale Agenda 21
Dort finden sich vielfältige und umfangreiche Informationen, Tipps, Anregungen sowie Materialien und Medien.
Die Verknüpfung von schulischen Agenda-Aktivitäten mit den Lokalen Agenda-Prozessen in den jeweiligen Kommunen stellen wir ausführlich vor in der umfangreichen Extra-Site: Lokale Agenda 21 und Schule in NRW


Magisches Dreieck
der Nachhaltigkeit

Nachhaltige Entwicklung im Sinne der Agenda 21 ist eine zukunftsfähige Entwicklung, die Ökologie, Ökonomie und Soziales gleichrangig integriert und durch Ausnutzung von Synergieeffekten durch intelligente Vernetzung dieser drei Bereiche (Magisches Dreieck der Nachhaltigkeit) in besonderem Maße eine Entwicklung fördert, die "den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen" (so die Brundtland-Kommission 1987).
Die Vielfalt der mit der Agenda 21 verknüpften Inhalte haben wir zu 21 Themen gebündelt, die vielfältig und komplex miteinander vernetzt sind.
Zum Tag der Umwelt wurden insbesondere die Ökologie-Themen (siehe Begriffe in der Fußleiste unten) überarbeitet und ergänzt.
  


   

Appelle zum Weltumwelttag 2002 der UNO :
Unter dem Motto "Gib der Erde eine Chance" ist der Tag der Umwelt der Vereinten Nationen weltweit begangen worden.
Armut, Umweltverschmutzung, Bevölkerungswachstum, rapide Verstädterung und verschwenderische Konsum- gewohnheiten setzten die Umwelt "schwer unter Druck", mahnte UN-Generalsekretär Annan bei der Hauptveranstaltung im chinesischen Shenzhen. Zahlreiche Politiker forderten einen besseren Schutz der Natur und eine verträgliche wirtschaftliche Entwicklung. Der Weltumwelttag wird seit 1972 jährlich in mehr als 120 Ländern begangen
.
Websites zum Umwelttag (World Environment Day (WED)) bei den UN:
www.unep.org/wed/2002/Default.asp
www.un.org/events/environment/index.html
www.un.org/depts/dhl/environment/
Weitere UN-Gedenktage mit Link-Hinweisen
  

Aktuelle Pressemitteilung: Bonn/Berlin, 04. Juni 2002:
"Eine nachhaltige Entwicklung ist auch eine große Chance für den Naturschutz", sagte Prof. Dr. Hartmut Vogtmann, Präsident des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) zum internationalem Tag der Umwelt. "Das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung fordert den Naturschutz sehr stark heraus, denn es gilt, nachhaltige Nutzung durch Auseinandersetzung, Kooperation und Kompromissfindung mit den Ansprüchen von Siedlung, Verkehr, Industrie, Land- und Forstwirtschaft konkret umzusetzen. Auf absehbare Zeit hinaus wird der größte Teil der in Deutschland vorkommenden Lebensräume für Tiere und Pflanzen den unterschiedlichsten wirtschaftlichen und sozialen Nutzungen unterworfen sein, und selbst bei gefährdeten Arten lebt der größere Teil der Populationen oftmals außerhalb von Schutzgebieten. Der Naturschutz darf sich also nicht auf Reservate beschränken," so der BfN-Präsident. mehr.. (beim BfN: Pressemitteilungen)
  


Stand:04.06.02/zgh

übersicht: Internationaler Tag der Umwelt      Tag der Umwelt 2003 
Themen: Natur & Umwelt   Bio-Vielfalt   Energie  Klima  Wald  Wasser

 Nachhaltigkeit   Agenda-Schulen   Lokale Agenda    Globale Agenda
 

zur Themenübersicht  zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt