Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftunsgsausschluss

Infos /Tipps:  Finanzierung, Förderung,  Sponsoring
     
BMU-Broschüre: Fördergelder für nachhaltige Energien BMU-Broschüre: Fördergeld für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Private Haushalte - Unternehmen - öffentliche Einrichtungen
  
Die Broschüre des Bundesumweltministeriums (BMU) vermittelt einen Überblick über zahlreiche Fördermaßnahmen, die auf eine nachhaltige Energieversorgung zielen. Anhand der Datenbank "Förderkompass Energie" des BINE-Informationsdienstes werden ca. 1.000 Förderprogramme von Bund, Ländern, Kommunen und Energieversorgern mit Stand Mai 2009 kurz vorgestellt und ermöglichen einen schnellen Überblick über die angebotenen Förderprogramme für  erneuerbare Energien sowie Energieeffizienz und Energiesparmaßnahmen.
Der Schwerpunkt der Borschüre liegt auf Förderprogramme des Bundes, es werden aber auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie diese mit regionalen Förderprogrammen kombiniert werden können.
  
BMU-Broschüre: Download  [pdf; 972 KB]
  
Infografik: Die größten Stiftungen in Deutschland/ ZEIT 19/2004
Großansicht [ZEIT 19/04]
Infografik: Die größten Stiftungen in Deutschland
Stiftungen privaten Rechts nach Vermögen und Gesamtausgaben 2003 (ohne Trägerstiftungen und parteinahe Stiftungen):
Bei der Förderung von Agenda 21 Prozessen spielen die großen Stiftungen in Deutschland eine erhebliche Rolle, z.B. die Robert Bosch Stiftung oder die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, zwei der insgesamt 15 großen Stiftungen in der Tabelle.
Die Infografik ist eingebettet in den Artikel "Treibstoff für Reformen. Private Sponsoren machen Bildungspolitik: Große Stiftungen fördern den Wandel an Schulen und Hochschulen. Das stößt nicht überall auf Begeisterung" [ZEIT, 19/29.4.04, S.35]
  
Allianz-Umweltstiftung
www.allianz-umweltstiftung.de

=> Energiesparen in Schulen
Broschüre: "Sonnenenergie für Schulen"
Im Rahmen des Förderprojektes „SolarSchulen 2000“ hat die Allianz Umweltstiftung knapp 100 Schulen mit Fördermitteln zum Bau von Solaranlagen ausgestattet. Die Erfahrungen dieses Projektes sind nun in der Broschüre „Sonnenenergie für Schulen - Ein Leitfaden zur eigenen Solaranlage“ dokumentiert.
Weitere Infos / Download (pdf/ 1,4 MB) bei der Allianz-Umweltstiftung

=> Erneuerbare Energien    => Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)
  


Förderung von Umweltprojekten durch die Allianz Umweltstiftung
Mitte 1995 schuf die Allianz Umweltstiftung die Aktion Blauer Adler, um zusammen mit den Allianz Vertretungen deutschlandweit kleinere Umweltprojekte auf kommunaler Ebene zu unterstützen. Zwei Drittel der Kosten übernimmt die Umweltstiftung, bis zu einer Förderhöchstgrenze von 2.250 Euro. so wurden inzwischen ca. 1.500 Kleinprojekte realisiert, z.B. Einrichtung ökologischer Schulhöfe und Kindergärten, umweltbezogene Projektwochen in Schulen, Schutz- und Pflegeaktionen im Wald und an Gewässern, Baumpflanzaktionen, Aufstellen von Nisthilfen für Vögel, die Gestaltung von Umweltausstellungen,Anlegen von Feuchtbiotopen und die Übernahme von Bachpatenschaften. Die Aktion Blauer Adler hat inzwischen viele Schauplätze und fördert in hohem Maße das ehrenamtliche Engagement zum Schutz der Umwelt.  Weitere Infos im Internet:
www.allianz-umweltstiftung.de/projekte/uebersicht/blauer_adler/
  
Sponsoring



Gelsenwasser-Schulprojekt/ Stiftung Partner für Schule NRW
Das Gelsenwasser-Schulprojekt ist bisher das größte Projekt im Rahmen der Stiftung Partner für Schule NRW. Über einen Zeitraum von 3 Jahren stellt das Unternehmen insgesamt 3 Millionen Euro zur Verfügung. 400 Projekte in NRW können pro Jahr mit einer Summe von 2500 Euro gefördert werden. Unterstützt werden Projekte, die die Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler fördern (Klasse 1 bis 6), die der Integration (Klassen 1 bis 10) oder dem Aufbau von Selbstlernzentren in der Sekundarstufe II dienen.
Das Sponsoringvolumen der Gelsenwasser AG für dieses Jahr beläuft sich auf insgesamt eine Million Euro. Nach der Bewilligung der ersten Projekte stehen noch fast 600.000 Euro für weitere Schul-Projekte aus dem Verbreitungsgebiet des Trinkwasser- und Erdgasversorgers mit Sitz in Gelsenkirchen zur Verfügung. Interessierte Schulen können jederzeit eine Förderung beantragen.
[e-nitiative.nrw Newsletter, 24.7.03]
Gelsenwasser-Schulprojekt   
  
Fördermittel

=> Gesundheit
Gesunde Schule:
Die Techniker Krankenkasse (TK) startete in 2003 mit einem neuen Angebot, das Schulen finanziell unterstützt, die sich systematisch in der Gesundheitsförderung engagieren. Im Idealfall arbeiten Eltern, LehrerInnen und auch alle anderen MitarbeiterInnen der Schule wie der Hausmeister zusammen, um gemeinsam gesundheitsfördernde Prozesse in Gang zu setzen.
Weitere Infos [Lehrer-Online, 18.8.03]      
Förderprogramm [TK]
Kontakt bei der TK: Maike.Schmidt@tk-online.de
  
Finanzierungshandbuch   Fundraising:  Erste Hilfe bei der Mittelakquise für Umweltinitiativen/ Agenda 21-Projekte
"Ohne Moos nix los" ­ das gilt auch für den Prozess der lokalen Agenda 21. Aber mit etwas Phantasie lassen sich oft ungeahnte Quellen erschließen. Der ökom-Verlag hilft dabei.
Die Neuerscheinung "Fundraising. Ein Finanzierungshandbuch für Umweltinitiativen und Agenda 21-Projekte" stellt 100 Umweltstiftungen und 50 Umweltpreise vor und klärt auf über alle klassischen und neuen Finanzierungsmöglichkeiten von der Spende über öffentliche Fördermittel bis hin zum Öko-Sponsoring.
Kontakt: ökom Verlag, ca. 300 Seiten, ISBN 3-928244-59-0,
erhältlich bei: pan adress, Fon: 089/85709145, Fax: 089/85709131
Internet: www.oekom.de/verlag/german/books/fundraising.htm

 
Schulsponsoring
FAQs
FAQ-Liste "Schulsponsoring"
Unsere umfassende FAQ-Liste beantwortet grundsätzliche Fragen rund um das Thema "Schulsponsoring".
www.partner-fuer-schule.nrw.de/faq.php
  
Energiesparen in Schulen
als Kapitalanlage
Initiator:
Dieter Seifried
Energiesparen macht Schule
NRW-Projekt lässt Privat-Investoren Geld verdienen
Mit Energiesparen lässt sich Geld verdienen. Das zeigt jetzt die nordrhein-westfälische Landesinitiative Zukunftsenergien mit einem bislang einmaligen, bundesweit ausgeschriebenen Projekt. Dabei können private Geldgeber in die Sanierung einer Schule investieren; das durch reduzierten Strom- und Wasserverbrauch eingesparte Geld wird über 20 Jahre hinweg an die Investoren ausgeschüttet. Motto: "Klimaschutz als Kapitalanlage".   weitere Hinweise
  

REN-Programm NRW

Rationelle
Energieverwendung und
Nutzung unerschöpflicher
Energiequellen

8.5.01

Neue Bestimmungen im REN-Programm des Landes NRW
Das Land NRW hat den Gebaeude-Check Energie und die REN- Richtlinie 2001 mit interessanten Neuerungen versehen. Das Ziel: Die Programme sollen noch mehr Kundennaehe und Effizienz erreichen. Neu in der REN-Breitenfoerderung sind Lueftungsanlagen mit Waermerueck- gewinnung in Niedrigenergiehaeusern. Der Gebaeude-Check stellt erstmalig die Solartauglichkeit von Gebaeuden fest.
Zum Volltext der Pressemitteilung
 
Schul-Sponsoring
Leitfaden

Ministerium für Schule,
Wissenschaft u. Forschung
(MSWF)
www.mswf.nrw.de

Schul-Sponsoring heute.
Neuer Leitfaden zum Schulsponsoring
Eine neu überarbeitete Broschüre zum Thema Schulsponsoring liegt jetzt vor. In Kooperation des Ministeriums für Schule, Wissenschaft und Forschung, den kommunalen Spitzenverbänden aus NRW, dem Studienkreis Schule/Wirtschaft NRW sowie der Verbraucherzentrale Bundesverband wurde das bisherige Werk aktualisiert. Der Akzent wurde diesmal mehr auf zulässige Sponsoringaktivitäten sowie auf Hinweise zum Steuer- und Strafrecht gelegt.
Weitere Informationen/ Download im Internet unter:
    www.mswf.nrw.de/service/Schulsponsoring.pdf

Ausgleichsmaßnahmen
für Windkraftanlagen

Im Rahmen von Ausgleichsmaßnahmen für Windkraftanlagen können nach Auskunft des Ministerium für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen auch schulische Einrichtungen gefördert werden, wie z.B. Entsiegelungsmaßnahmen mit anschließender Begrünung, die dann sowohl zu einer Belebung des Stadtbildes als auch zu einer Verbesserung der stadtökologischen Bedingungen führen können.
Weitere Informationen enthält ein  Brief  des Ministeriums an den Bundesverband WindEnergie e.V vom 16.12.1998

 

NaT-Working Naturwissenschaften und Technik: 
Schüler, Lehrer und Wissenschaftler vernetzen sich
ROBERT BOSCH STIFTUNG

Mit überregionalen NaT-Working Aktivitäten soll ein bundesweites Netz aus Naturwissenschaftlern, Ingenieuren, Lehrern und Schülern aufgebaut werden. Ein weiteres Ziel dieses Netzes ist, daß Naturwissenschaftler und Ingenieure ein besseres Verständnis für die Fragen der Öffentlichkeit zu wissenschaftlichen Themen entwickeln.  Weitere Informationen
   

Ministerium für Schule,
Wissenschaft und
Forschung: 

Pressemitteilung
Düsseldorf,
27.Nov.2000

Schulen aus Nordrhein-Westfalen erhalten für gemeinsam mit niederländischen Partnerschulen erarbeitete Unterrichts- und Begegnungsprojekte Fördermittel bis zu 1600 Euro je Schule und Schuljahr.
Ermöglicht wird dies durch das Schulpartnerschaftsprogramm NRW-NL. Seit dem Schuljahresbeginn wurden 35 Förderzusagen gegeben. Insgesamt nehmen ca. 1600 Schüler aus NRW, insbesondere aus den Regierungsbezirken Duesseldorf, Köln und Münster, an den geförderten Begegnungen teil. Um der grossen Nachfrage nach Fördermitteln für Schulprojekte mit den Niederlanden gerecht zu werden, soll die Fördersumme ab dem kommenden Jahr erhoeht werden
.
weitere Informationen

   

Stifterverband für die Deutsche Wirtschaft
www.stifterverband.de

PUSH-Programm
P
ublic
Understanding of
Sciences and
Humanities

Dialog Wissenschaft und Gesellschaft
Der Stifterverband schreibt zum zweiten Mal sein Aktionsprogramm “PUSH   Dialog Wissenschaft und Gesellschaft” aus. Es zielt darauf ab, Beispiele guter Praxis durch Förderung sichtbar zu machen.
Mit dem Aktionsprogramm sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und ihre Einrichtungen angesprochen werden, die sich mit ihren Projekten beispielsweise an die folgenden Dialogpartner wenden wollen: Kinder,  Familien, die ”institutionalisierte Öffentlichkeit”, d.h. beispielsweise Gemeinden, Kirchen, Verbände, Vereine, Museen, Einrichtungen der Kulturpflege etc., Medien.
Weitere Informationen
: www.stifterverband.de/push_aktionsprogramm.html

 

 Sponsoren-Börse

Ziel dieser Website ist, Sponsoren, Förderer und Projekte aus dem Profit und Non-Profit Bereich durch EDV-gestützte Detail-Anfragen aus einer Fülle von Daten paßgenau zusammen zu führen.
Kontakt:
BEO.M Unternehmensberatung, Heisenbergstr. 26-40 , 50169 Kerpen
Telefon: 02237 / 9740 -356 Fax: 02237 / 9740 -358
eMail:  info@sponsoren-boerse.de       www.sponsoren-boerse.de

 

Stiftungen
Online-Suche

www.stiftungsindex.de/
service.htm

Der Index deutscher Stiftungen bietet einen Online-Suchdienst, mit dem in verschiedenen Rubriken Stiftungen recherchiert werden können.
Für die Agenda interessant sind insbesondere folgende namentlich aufgeführten Bereiche: Bildung/ Ausbildung/ Erziehung; Entwicklungshilfe; Landschaftsschutz; Naturschutz; Tierschutz; Völkerverständigung; Umweltschutz; Wirtschaft/ Verbraucher; Wissenschaft/ Forschung.

Sammelbestellungen
über
Portalschule

In Zeiten immer knapper werdender Budgets sind Bildungseinrichtungen wie Schulen oder Hochschulen gehalten, Kosten zu reduzieren bzw. neue Einnahmequellen zu generieren. Mit dieser Intention wurde das erfolgreiche Projekt der Schulbuchsammelbestellung wesentlich weiterentwickelt, so daß jetzt alle Schulartikel über portalschule nachgefragt und gebündelt werden, sei es per Post, Fax oder Internet. Portalschule hält ein auf Dauer preiswertes Sortiment ausgewählter Bürobedarfsartikel bereit und wird aktuell um weitere Bereiche des Bedarfs für Bildungseinrichtungen insbesondere Lehr- und Lernmittel ausgebaut.
www.portalschule.de

 
Die Info-Kampagne "Solar - na klar" soll die Solarenergienutzung fördern. Unter der Nummer 0180/500 1871 kann jeder Interessierte ein Infopaket mit Wissenswertem zur Solarwärme, Förderprogrammen usw. anfordern.  www.solar-na-klar.de
Solarenergie

100 000 Dächer
Programm

Solarförderung:  100 000 Dächer Programm der Bundesregierung (ab 1.1.99)
Nach langsamen Start nun überwältigende Nachfrage aufgrund der erhöhten Einspeisevergütung (99 Pfg/kWh) nach dem neuen "Erneuerbare Energien Gesetz"(EEG, ab 1.4.2000)
Nachdem die Fördermittel zwischenzeitlich ausgeschöpft waren, werden seit Juli 2000 wieder neue Mittel bereitgestellt. 

Das Förderprogramm wird von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) organisiert, auf deren Website das Förderprogramm im Detail beschrieben wird:
Weitere Informationen und Links befinden sich in einer
kommentierten Linksammlung zur Solarförderung
     
Fördermittel Solarenergie Der Bund der Energieverbraucher bietet auf seiner Website einen Überblick über die Fördermittel im Solarbereich. Auch die Förderungen der Bundesländer für Solarthermie (Sonnenkollektoren) werden bereitgestellt.
http://oneworldweb.de/bde
Energiesparen
Bundesamt für Wirtschaft
Mittel für Beratung beim Energiesparen
vom Bundesamt für Wirtschaft/Eschborn

     


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt