Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

OECD: zur Homepage Organisation of Economic Co-operation and Development
Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Lexikon

Hintergrund        Aktuelles/ Archiv 
 Daten/ Statistiken/ Infografiken     Dokumente     Links    

zum SeitenanfangHintergrund

OECD-Mitgliedsstaaten/  Weltkarte: Großansicht bei Wikipedia Großansicht [Wikipedia]
  
  26 Länder in Europa
     11 Länder sonst
 
 
          Australien
Belgien
        Chile
Dänemark
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Island
       Israel
Italien
      Japan
      Kanada
Lettland
Litauen
Luxemburg
      Kolumbien
      Mexiko
      Neuseeland
Niederlande
Norwegen
Österreich
Polen
Portugal
Schweden
Schweiz
      Südkorea
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechien
      Türkei
UK (Großbritannien)
Ungarn
       USA
 

Mitgliedsstaaten: Zuletzt kamen aus der EU Lettland (2016) und Litauen (5.7.18) sowie aus Lateinamerika Kolumbien (4.6.18) [1] hinzu, die OECD umfasst aktuell 37 Staaten, alles entwickelte Industrieländer oder vergleichsweise weit entwickelte Schwellenländer.

  26 Europa:  23 EU (5 EU Nicht-OECD: BG HR MT RO CY).
                     3 Nicht-EU: Island, Norwegen, Schweiz
  5 Amerika:   2 Nordamerika (Kanada, USA)  
                     3 Lateinamerika (Chile, Kolumbien [2], Mexiko)
  4 Asien:      2 Nahost (Israel, Türkei [3])
                    2 Fernost( Japan, Südkorea)
  2 Ozeanien: Australien, Neuseeland

Außerdem nimmt die EU-Kommission an den Sitzungen teil, hat jedoch kein eigenes Stimmrecht.

Mit den großen Schwellenländern Brasilien, China, Indien, Indonesien und Südafrika wurde eine verstärkte Zusammenarbeit mit Blick auf eine mögliche spätere Mitgliedschaft vereinbart.

Geschichte: Die OECD ging im September 1961 hervor aus ihrer Vorgänger-Organisation OEEC (Organisation for European Economic Co-operation), gegründet am 16.4.1948 mit dem Ziel, die Hilfe der USA/ Kanadas für Europa im Rahmen des Marshallplans zum Wiederaufbau Europas nach dem 2. Weltkrieg zu organisieren.

Organisation: Der Sitz der OECD ist Paris. An der Spitze der Organisation steht der Rat, in dem alle Mitgliedsstaaten einen ständigen Vertreter entsenden. Beschlüsse gelten nur, wenn kein Mitgliedsland widerspricht, Länder können sich jedoch enthalten und müssen sich dann nicht an Beschlüsse halten.
Geleitet wird die OECD durch ein Sekretariat, dem der Generalsekretär vorsteht.

Satzungsgemäße Ziele: Förderung der Wirtschaftsentwicklung, Steigerung des Lebensstandards, Ausweitung des Welthandels in den Mitgliedsländern und darüber hinaus z.B. auch in den Entwicklungsländern.

Praktische Arbeit: Die OECD erstellt regelmäßig Länderberichte und Prognosen zu den wichtigsten überwiegend ökonomischen Indikatoren, vor allem zum Wirtschaftswachstum (BIP-Entwicklung). Einbezogen werden aber neben der Ökonomie auch weitere Bereiche wie z.B. Forschung und Bildung, die wesentlichen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung haben (u.a. PISA-Studie).
Die OECD-Bürokratie arbeitet insgesamt eher wie ein "Think Tank", der frühzeitig Probleme erkennen und Lösungen bereitstellen will. Die bereitgestellten Daten, Statistiken und Dokumente werden weithin geschätzt und bilden vielerorts die Grundlage für Entscheidungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Der Einfluss der OECD auf die großen Linien der Entwicklung wie auch auf die Ausgestaltung von Details ist daher beträchtlich und kann kaum überschätzt werden. 
Als Beispiel sei hier nur die PISA-Studien genannt, die insbesondere auch in Deutschland eine breite und intensive Diskussion über die Mängel im Bildungssystem und seine Verbesserung hervorgerufen haben.
 

 
zum SeitenanfangAktuelles/ Archiv

 
Presse-/ Online-Medien
Datenbank
Der Presse-/Medienspiegel (Tages-, Wochenzeitungen, Monatszeitschriften und Online-Medien sowie Infos aus Newslettern von Umweltverbänden und NGOs) bieten vielfältige aktuelle und Hintergrund-Informationen.
Alle Datenbank-Einträge zum Thema  "OECD":  
Jahrgang: 
04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 
 
Daten/Statistiken/ Infografiken: Aktuelles   (die jüngsten Datensätze)
Bildungsausgaben
OECD 2016
 Globus Infografik 13449
20.09.19    (1479)
dpa-Globus 13449: Investieren in Bildung
Im Jahr 2016 wurden im Durchschnitt der OECD-Länder 5,0 % vom BIP für öffentliche und private Bildungseinrichtungen aufgewendet. Unter den ausgewählten 22 OECD-Staaten variiert die Quote um den Faktor 2,0. Rangfolge (% vom BIP):
NO 6,5  GB 6,2  US 6,0  BE 5,8  FI 5,5⟩ ... ⟨SK 3,7; IT 3,6; IE 3,5; CZ 3,5; LU 3,2⟩ Tabelle.
Deutschland liegt mit 4,2 unter dem OECD-Durchschnitt auf Rang 16.
Hinweis (zgh): Die Quote bei Luxemburg (LU) und Irland (IE) ist klein, weil das BIP durch den Steuerparadies-Effekt (LU, IE) und durch Pendler (LU) überhöht ist (vgl. → G12718).
Aussagekräftiger ist der Indikator "Ausgaben pro Bildungsteilnehmer": Rangfolge (in k US-$):
LU 19,8  AT 14,7  NO 13,8  US 13,0  BE 12,3⟩ ... ⟨PL 6,9; SK 6,7; TR 4,5⟩.
Deutschland (Rang 9) lag mit 11,3 über dem OECD-Durchschnitt (9,3).

Quelle: OECD  | Infografik  Tabelle/Infos  Serie 

| Schule | Indikatoren | OECD |
Agrarsubventionen
OECD 2018
 Globus Infografik 13432
13.09.19    (1470)
dpa-Globus 13432: Agrarsubventionen
Im Jahr 2018 stammten 19,2% der Einkünfte der Bauern im Durchschnitt der OECD aus staatlicher Unterstützung (+1,5% zum Vorjahr). Mit 20,0% liegt der EU28-Durchschnitt etwas darüber. Die Grafik listet die Rangfolge von jenen 13* OECD-Staaten, die nicht in der EU sind:
NO 62,4; IS 58,6; KR 55,1; CH 53,9⟩ ... ⟨US 12,2; CA 8,8; AU 2,5; CH 2,3; NZ 0,5⟩ Tabelle.
* 36 OECD-Staaten = 23 EU-Staaten + 13 Nicht-EU-Staaten

Quelle: OECD  | Infografik  Tabelle/Infos  Serie 

| Nahrung | OECD |
Daten/Statistiken/ Infografiken: Archiv   (jahrgangsweise chronologisch)
Jahrgang:  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19 

zum SeitenanfangDokumente
  
  OECD-Oeconomic Outlook (Dezember 2005)
  OECD in Figures (Edition 2005)
  

zum Seitenanfanginterne Links
  
Agenda 21 Themen:   Konsum & Produktion   lokale Agenda 21     Globale Agenda 21
   
zum Seitenanfangexterne Links / weiterführende Informationen
   
OECD-Homepage
offizielle OECD-Homepage:   www.oecd.org  
Die Website bietet vielfältige und umfangreiche aktuelle und Hintergrund-Infos sowie Daten/ Fakten/ Statistiken und Dokumente.

   

Lexikonseite zu Wikipedia
Achtung: Als "freie" Enzyklopädie bietet Wikipedia keine Gewähr für jederzeitige Korrektheit aller Inhalte

OECD weitergeleitet zu:Organisation of Economic Co-operation and Developement
Die Wikipedia-Seite bietet ergiebige detailreiche Informationen samt Daten/ Statistiken sowie zahlreiche weiterführende interne und externe Links.
Zahlreiche kontextbezogene Begriffe sind in den Text eingelinkt.
  
 

zum Seitenanfang Anmerkungen
Anmerkungen werden im obigen Text durch [n] markiert, wobei n eine interne Nummer ist, die der zeitlichen Reihenfolge der Einführung der Anmerkungen [1], [2], [3], ..., folgt, die im Zuge von Ergänzungen abweichen kann von der Reihenfolge im Text. Durch einen Klick auf   [n]  gelangt man an die Textstelle der Anmerkung.
  
Bei sich möglicherweise verändernden Quellen (Websites) wird das Datum des Zugriffs (Z TT.MM.JJ) notiert, ansonsten das interne Datum [TT.MM.JJ] der jeweiligen Quelle, sofern vorhanden.
  
[1] Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der OECD in Paris: Litauen und Kolumbien werden OECD-Mitglieder [30.05.18]
[2] Kolumbien wird in Statistiken i.d.R. nicht gelistet und ist auch nicht in der OECD-Liste der Mitgliedsstaaten enthalten (Zugriff: 17.9.19)
[3] Die Türkei wird hier zu Asien gezählt, weil 97% der Fläche und ca. 80% der Bevölkerung auf Asien entfallen (Wikibooks)
 

Stand: 17.09.19/zgh => Konsum & Produktion   Nachhaltigkeit  
zur Themenübersicht Konsum & Produktion zum Seitenanfang

Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2019  Agenda 21 Treffpunkt