Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Themen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Kontakt    Haftungsausschluss

Worldwatch Institute: zur Homepage
State of the World -
jährlicher Bericht zur Lage der Welt

Hintergrund

Die jährlichen Berichte zur Lage der Welt des renommierten Worldwatch Institutes zählen zu den umfassensten und gründlichsten Bestandsaufnahmen zentraler Aspekte der Agenda 21. Darin bilanziert das Forschungsinstitut die Entwicklung im vergangen Jahr aus Sicht der Agenda 21 und misst sie am Prinzip der Nachhaltigkeit. In jedem Jahr wird ein neues Schwerpunktthema gewählt, das zentrale Aspekte und Trends aufgreift und herausstellt.
Im folgenden stellen wir die Schwerpunktthemen seit dem Jahr 2002 in einer Tabelle zusammen. Über einen Klick auf die Jahreszahl gelangen Sie zu einer Kurzvorstellung des Berichts mit weiteren Infos und Links. Über die Agenda 21 Themen in der 3.Tabellenspalte können kontextbezogene Infos aus dem "Agenda 21 Treffpunkt" (die jetzt besuchte Website) abgerufen werden.

  

Jahr
Schwerpunktthema Agenda 21 -Themen
Neubestimmung globaler Sicherheit Konflikte, Krieg & Frieden      Terrorismus
Konsumgesellschaft Konsum & Produktion
nachhaltige Entwicklung, Energie und Klima Nachhaltigkeit  Energie  Klima
weltweiter Umweltschutz Natur & Umwelt   Globale Agenda 21
   
Lexikon: State of the World / Bericht zur Lage der Welt State of the World 2005: Redefining Global Security
Neubestimmung globaler Sicherheit.
Januar 2005, ISBN: 0-393-32666-7, 237 Seiten
Alljährlich gibt das renommierte World Watch Institute (WWI) seinen Bericht zur Lage der Welt heraus. Die 22.Ausgabe dieses Klassikers der Globalen Agenda 21 fokusiert das Thema "Globale Sicherheit". So wird z.B. Terrorismus eingeschätzt als Symptom eines breiten Fächers von Problemkomplexen wie Armut, Umweltzerstörung und wachsende Konflikte um Öl und andere Ressourcen.
Überblick/ Links zu: Presseinfos, Abstracts, Inhaltsverzeichnis [engl., WWI]
Inhaltsverzeichnis/ Links zu Abstracts der Kapitel [engl., WWI]
Vorwort von Michael Gorbatschow [engl., WWI]
Voraussichtlich im April 2005 erscheint eine deutsche Ausgabe im Verlag Westfälisches Dampfboot. Infos dazu
 
State Of The World 2004: The Consumer Society
Worldwatch Institute: Jahresbericht 2004
In der 21.ten Ausgabe dieses Klassikers der globalen Agenda 21 analysiert das Worldwatch Institute, dass der weltweite Konsum ein nicht nachhaltiges Ausmaß angenommen hat mit ernsten Konsequenzen für das Wohlergehen der Menschen und der Erde insgesamt. Mehr als 1,7 Mrd. Menschen von insgesamt ca. 6,3 Mrd. zählen inzwischen zur "Konsum-Schicht" mit einem ressourcenverschlingenden Lebensstil, der früher nur in reichen Ländern Europas, Amerikas und in Japan praktiziert wurde. Allein in China zählen 240 Mio. zur "Konsum-Schicht" mit dramatisch steigender Tendenz.   Hinweise zum Bezug: als Buch oder pdf-Datei

In deutscher Übersetzung: Germanwatch, Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.):
Zur Lage der Welt 2004. Die Welt des Konsums. Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 2004, 19,90 €, ISBN 3-89691-570-3,
 Online-Bestellung bei Amazon
  
State Of The World 2003:
Worldwatch Institute: Jahresbericht 2003
In der 20.ten Ausgabe dieses Klassikers der globalen Agenda 21 dokumentiert das Worldwatch Institute die leider nicht geringer gewordenen weltweiten Herausforderungen, stellt jedoch auch die positiven Aspekte in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung heraus, z.B.: 25% Wachstum bei Erneuerbaren Energien, Bio-Landbau als boomende Branche. [Buch oder pdf-Datei , $16.95]

Die Heinrich-Böll-Stiftung und Germanwatch haben eine deutsche Übersetzung herausgebracht: "Zur Lage der Welt 2003", Verlag: Westfälisches Dampfboot, April 2003, ISBN: 3-89691-537-1;  324 S.,  19.90 €
Weitere Infos/ Bestellung   [Böll-Stiftung]

Buchtipp
:
Zur Lage der Welt 2003 . Viele Hintergründe, gute Analysen und beste Argumentationshilfen  [taz, 3.5.03]
  


Januar 2002

State of The World 2002
Das Worldwatch Institute fordert für den weltweiten Umweltschutz genauso viel Geld wie für den Krieg gegen den Terrorismus. 
Die Welt brauche "einen weltweiten Krieg gegen Armut und Umweltzerstörung, der ebenso aggressiv und gut ausgestattet ist wie der Krieg gegen den Terrorismus", heißt es in dem Jahresbericht des Umwelt-Institutes.
Der Report "Zustand der Welt" stellt den UN-Jahreshaushalt für Umweltschutz von rund 100 Mio.Dollar in Relation mit dem weltweiten Militäretat, der danach in 2000 bei über 750 Mrd. Dollar lag.

 
   
Links

Worldwatch Institute

Worldwatch Institute:
Homepage: http://www.worldwatch.org

Worldwatch Institute:  Vital Signs 2003  
Vital Signs 2003 comprises a uniquely rich set of global indicators that together provide a fresh view of today’s world. From bicycle production to semiconductor sales, and from AIDS deaths to advertising expenditures, Vital Signs 2003 shows you what’s happening around the globe. If you want to know anything from how much meat we are consuming to how many wars are raging, Vital Signs 2003 has the answers.
For more information, or to order a copy of Vital Signs 2003, go to: www.worldwatch.org/pubs/vs/2003/

  
   
   

Stand:13.01.05/zgh

Themen:  globale Agenda 21  > Dokumente  

zur Themenübersicht zum Oberthema: Globale Agenda 21  zum Seitenanfang


Homepage: Agenda 21 Treffpunkt
Suchen Lexikon
Register Fächer Datenbank
Medien Links Daten  
Projekte Dokumente  
Schule und Agenda 21
Lokale Agenda Globale Agenda
Homepage: Agenda 21 Treffpunkt

Kontakt über uns Impressum Haftungsausschluss Copyright   © 1999 - 2017  Agenda 21 Treffpunkt